Weiterstillen in Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cassiopeiacharlotta 02.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo,
wollte mal nachfragen, ob es hier vielleicht jemand gibt, die während einer 2. Schwangerschaft das erste Baby weitergestillt hat? Würde den kleinen nämlich gern bis 2 Jahre weiterstillen und dachte evtl. zu seinem Geburtstag mit "üben" fürs zweite anzufangen. Was habt Ihr so für Erfahrungen?
Danke!
Gruß, cassio+Janosch, der sich bestimmt über ein GFeschwisterchen freuen würde:-) - hoffe ich jedenfalls

Beitrag von sophie21 02.09.06 - 15:56 Uhr

hallo

ich habe zwar diese Erfahrung nicht gemacht,aber ich habe von vieleln gehört,dass wenn man schwanger ist,sollte man eigentlich abstillen. Weil dein körper gar nicht in der Lage ist drei zu versorgen dich,dein kind und embrio,und es kann sein dass jemand zu kurz kommt. Und du selbs musst ja die neue Kräfte sammeln für die bevorstehende Geburt.

Alles gute noch

Beitrag von sanne1975 02.09.06 - 16:30 Uhr

Hallo,

klar geht das!


Schau mal hier:

http://www.stillgruppen.de/infos.html

http://nursingtwo.kellymom.com/faq-german/d01safety.html


Wir machen es genauso. Der Kleine ist 10 Monate alt und wir haben die Verhütung jetzt wieder auf Eis gelegt #schein

#blume Sanne

Beitrag von caro_22_de 02.09.06 - 19:18 Uhr

Hallo,

also Ärzte sagen, daß es für den Körper besonders anstrengend wäre - praktisch eine 2-fach Belastung und raten daher eher ab. Aber sie sagen auch, daß es geht, wenn die Mutter es unbedingt will. Du musst halt nur besonders gut auf dich schauen: Sehr ausgewogen ernähren, eventuell kürzer treten (leichter gesagt als getan mit einem 2-jährigen, was?) und die Kontrolluntersuchungen für die neue SSW halt sehr genau nehmen. Du müsstest dich auf eine große Anstrengung vorbereiten. Aber ja, es geht.

Grüße,
Maria & Emma (7 Mo)

Beitrag von zea 02.09.06 - 19:48 Uhr

Hallo Cassio,

mein Kleiner ist 9 Monate alt und wird noch nachts/morgens gestillt. Jetzt bin ich wieder schwanger - juhu :-)!! und mein Arzt sagte mir, dass durch den Östrogenanstieg in der Schwangerschaft die Milch automatisch weniger wird bzw. irgendwann versiegt.

Man soll aber außerdem die Brustwarzen des Stillkindes beobachten: sind sie erhaben, bekommt das Kind zu viel Östrogen ab, wäre wohl nicht so gut. Dann wohl besser abstillen.

Lg Zea

Beitrag von gittaundmicha 02.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist jetzt 10,5 Monate und ich bin mittlerweile im 4. Monat. Ich stille noch morgens uns abends. Ich finde schon, dass es schlaucht und manchmal habe ich auch keinen Bock, aber bis das erste Jahr voll ist, mache ich weiter. Meine Hebamme meinte auch, dass es voll in Ordnung ist, solange ich keine Kontraktionen habe. Werde wohl die nächsten Tage morgens einen Becher Milch geben, damit ich so langsam nur noch Abends stille. Sie ist eh nicht mehr so sehr scharf drauf.

LG Gitta & Yael Tabea (10,5 Monate) + #ei (13.SSW)

Beitrag von nanalein 02.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo,

mein "Großer" war letztes Jahr 19 Monate als ich wieder schwanger wurde. Zu dem Zeitpunkt hab ich ihn auch noch morgens und abends gestillt. Am Abend war es aber mehr zum Einschlafen als richtiges Trinken. Während der erneuten SS hat er sich dann von alleine Abgestillt und zu seinem 2. Geburtstag wollte er gar nicht mehr an die Brust.
Ich denke das ist schon Machbar, denn Du stillst dein großes Kind ja nicht mehr voll.

Viel Glück beim Schwanger werden,

Gruß Nanalein

Beitrag von maryleon 02.09.06 - 20:44 Uhr

hay,
eine bekannte hat solange gestillt #freubis ihre tochter (2 jahre alt )selber aufgehört hat damit und das war als sie erneut dann im 4 monat mit dem 2. kind schwanger#schwanger war vermutlich ändert sich die zusammensetzung der milch #kratzso das sie evtl auch nicht mehr sooooo gut schmeckt?!? also meine hebamme #sternkennt dieses phänomen auch das die kinder dann evtl von alleine aufhören.... viel glück #sonnemit euch allen dann... toi toi toi#huepf

Beitrag von ayshe 03.09.06 - 00:18 Uhr

ich kann nur sagen, daß ich zwei mütter kenne, die tandem stillen,
es aber auch von weiteren hörte (die cih aber nicht persönlich kenne)

also warum nicht?


lg
ayshe

Beitrag von hebigabi 03.09.06 - 09:23 Uhr

Hab grad eine mit dem 2. Kind in der Nachsorge, die das 1. - jetzt ca.21 Monate- noch abends und eventuell nachts stillt.

Klappt prima- allerdings ist die Regel- immer das Baby zuerst und dann die Große, damit die Kleine auch genug bekommt.

LG

Gabi