Saeuglingsgymnastik nach Bobath???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nebelung 02.09.06 - 16:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben.

Bin auch mal wieder da. In Deutschland beim Kinderarzt wurde bei Estin nun doch KISS diagnostiziert und als Therapieempfehlung steht da eben Saeuglingsgymnastik nach Bobath.
Ich weiss noch gar nicht, wo ich das hier behandelt bekomme, aber um mal zu wissen, was da gemacht wird - wer kennt sich aus mit dieser Form der Behandlung?

Liebe Gruesse aus dem veregneten Norwegen,
nebelung & Estin

Beitrag von tonip34 02.09.06 - 18:11 Uhr

Hi , Du musst Dir einen therapeuten suchen der eine Kinder Bobath ausbildung hat, da dies eine spezielle Weiterbildung ist. Und es sind halt spezielle Gymnastische Uebungen, Bobath ist relativ sanft im Vergleich zu Vojta.Und die Behandlung ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Lg Toni

Beitrag von almut 02.09.06 - 19:20 Uhr

Hallo,

Bobath ist ein Behandlungskonzept, das auf der Annahme beruht der „Umorganisationsfähigkeit“ des Gehirns, das heißt, dass gesunde Hirnregionen Aufgaben, die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführt wurden, neu lernen und übernehmen können.

Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen auch nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die durch konsequente Förderung und Stimulation des Patienten von Seiten aller betreuenden Personen neu gebahnt werden können.

KISS-Kinder neigen z. B. häufig dazu, ihre betroffene Seite zu venachlässigen, und dafür ihre Einschränkungen um so mehr mit ihrer beweglichen Hälfte zu kompensieren. Solche einseitigen Bewegungen helfen dem Patienten jedoch nur vordergründig, da die mehr betroffene Seite gar nicht die Möglichkeit erhält, neue Informationen zu empfangen und zu verarbeiten.
Das Gehirn kommt also gar nicht in Verlegenheit, sich umzustrukturieren.

Hauptprinzip des Bobath-Konzepts ist hingegen, die mehr betroffene Körperseite immer wieder in Alltagsbewegungen ein zubeziehen und sensorisch zu stimulieren, um sie in ihren Bewegungen mit der weniger betroffenen Körperhälfte in Einklang zu halten.

Das Konzept existiert seit Anfang der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts. Zunächst wurden Säuglinge und Kinder mit angeborenen Bewegungsstörungen „nach Bobath“ behandelt.

Ziel der Therapie ist es, verloren gegangene senso-motorische Funktionen, wieder anzubahnen.

Die Behandlung soll in den täglichen Tagesablauf einbezogen werden. Also werden die Eltern direkt mit in die Behandlung einbezogen.

LG
Bianca

Beitrag von sternchen1980 02.09.06 - 19:52 Uhr

Hallöchen,

meine Maus hat auch KISS. Guck mal im Internet unter: www.kiss-kid.de
Dort findest Du eine Ärtzeliste und Antworten auf deine Fragen.

Alles Gute für Euch

Grüße aus Berlin
Mandy