HORMONSPRITZEN WEGEN PCO

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mausi679 02.09.06 - 16:25 Uhr

hallo

ich suche leute die hormonspritzen bekamen.ich würde mich freuen wenn ihr mir eure erfahrungen schreibt.positiv oder negativ?!

außer meine hormone ist sonst alles ok bei mir (eierstöcke,eileiter...) und meinem mann (150 mio/ml #schwimmer)

wie groß waren eure #ei beim ES auslösen?
weiß jemand um wieviel mm die mit puregon am tag wachsen?

meine waren am 31.8. 1*13mm , 1*12mm , 1*11mm , 7*10mm
darauf meinte mein arzt die wären bis zum 03.09 gerade recht zum ES auslösen.

ich habe ab 23.8 angefangen mit puregon und werde heute am 02.09. mir die letzte geben.
morgen am 03.09 gebe ich mir die predalon spritze zum ES auslösen.dann heißt es von 04.09.-06.09 fleißig sein.#freu

und dann muß ich mindestens bis zum 20.09. warten bis ich nen test machen kann wegen dem restgehalt von den spritzen.#schwitz

leider sehe ich im chat nie welche die ich mal ausquetschen kann#heul

deswegen freue ich mich um jeden kontakt

hoffe mal es klappt auf diesem wege....#huepf

gruß andrea mausi679 #danke

Beitrag von peppylie 02.09.06 - 17:20 Uhr

Hallo Andrea,
von Januar bis Mai diesen Jahres war ich auch in einer KiWu Praxis und hab mich auch 2 Zyklen gespritzt. Bei mir waren meine Gelbkörperhormone am unteren Limit. Mit dem Spritzen hat es aber leider nicht so geklappt. Im ersten Zyklus kam erst keine große Reaktion und dann waren zu viele große Eier da, so dass abgebrochen wurde und beim 2. Sprizen ZK sind die Eier nicht ausreichend gewachsen, so dass nicht ausgelöst werden konnte. Alles in allem (immer wieder mit Mens auslösenden Tabletten etc.) hat das ganze 5 Monate gedauert und ich hab mich nicht so wohl dabei gefühlt. Jetzt nehme ich seit Juni Möpf, um meinen Zyklus wieder hinzubekommen. Es klappt bisher super. Ein ZK von 27 Tagen hatte ich vorher noch nie. Jetzt hoffe ich, dass es auf "normalem" Weg irgendwie klappt.
Ich hatte also nicht so gute ERfahrung damit, würde aber nicht ausschließen, dass ich das nicht noch mal machen würde.
Ich drück dir ganz doll die Daumen.
LG peppylie

Beitrag von lizzy1978 02.09.06 - 17:48 Uhr

Hallo Mausi!

Also ich habe auch PCOS. Hat einige Zeit gedaurt bis wir das Ergebnis hatten. Aber egal..danach hast Du ja nicht gefragt ;-)
Also ich habe im ersten MediZyklus Clomi und Fortecortin bekommen. Zum Auslösen war mein Follikel der springen sollte ca. 18 mm groß. Die Daten von davor kann ich Dir leider nicht mehr sagen. Der ES wurde mit Predalon ausgelöst. Hatte aber nicht geklappt. Im zweiten MediZyklus kam dann Puregon dazu was ich mir spritzen mußte. Habe alles gut vertragen. Bis auf die Auslösespritze Predalon. Davon habe ich eine allergische Reaktion bekommen (um die Stichstelle ein großer roter Kreis der sehr schmerzhaft war). Da sie wg. des ES nicht sicher waren bekam ich noch eine Auslösespritze (Ovitrelle die ich super vertrug!). Tja und da hats dann auch geschnaggelt und ich war mit unserem #sonneschein schwanger #freu
Bei 4+1 habe ich dann von meinem Doc erfahren, daß es geklappt hat! Die Tests die ich selbst gemacht habe waren alle negativ! Ach beim zweiten MediZyklus waren meine Follikel 15mm und 18mm. Aber mein Arzt meinte der mit 15mm wird zu klein sein und abgehen. So wars dann auch.
Das Spermiogramm von meinem Mann war super. Nichts auszusetzen. Das mußten wir nach der Zeit sicherhaltshalber zusätzlich machen lassen. Aber war ja ok ;-)
Falls noch Fragen sind nur zu :-)
Viel Glück #klee

Gruß
Lizzy mit #sonneschein Marvin Elias