Tröstet mich bitte!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von birke77 02.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo Mädels,

sicher werden die, die es längst hinter sich haben, lachen. Mir ist aber gerade gar nicht danach... Heute haben wir unseren Sohn Aaron (1 1/2 JAhre alt) zum ersten Mal an meine Eltern, mit Übernachtung, "ausgehändigt"! Wir kommen gerade wieder (sie wohnen 50 km entfernt) und ich krieg mich einfach nicht mehr ein!! #heul

Schon heute Morgen habe ich geheult, bei meinen Eltern habe heimlich geheult, den ganzen Rückweg habe ich geheult und jetzt heule ich immer noch.................... Ich wusste ja gar nicht, WAS Sehnsucht ist, bis zu heutigem Tag.. ich wusste, dass ich mich sehr schlecht von meinem Schatz trennen kann, aber dass es SO schlimm wird... Ich habe den ganzen Tag Durchfall, vor lautem Stress deswegen :-(

Wer ist gerade in der gleichen Situation? Könnt Ihr euch ablenken? Ich kann mir echt nicht vorstellen, gleich aufzubrechen (sind mit Freunden verabredet) und Spaß zu haben. Ich habe Angst, dass ich dann auch heulen muss.. peinlich - die Kinderlosen verstehen das schon gar nicht...

Tröstet mich bitte! Mein Baby im Bauch kann diese Laune auch nicht brauchen #schmoll Das tut mir leid für das Mäuschen...


LG,

Vicky (24.SSW)

Beitrag von cathie_g 02.09.06 - 17:58 Uhr

#kratz ich schiebs mal auf die Schwangerschaftshormone - mach Dir ne schöne Badewanne und genieß die Zeit alleine UND gönn Aaron doch die Zeit mit den Großeltern (teilen können und so).

#liebdrueck

Catherina

Beitrag von sunny22092001 02.09.06 - 18:03 Uhr

Hallo Vicky,
bei mir war es das erste Mal auch so schlimm. Aber ich wußte ja, dass unser kleiner Engel super gut versorgt ist. Meine Eltern wohnen 450 km weiter weg, die haben sich rießig gefreut. Und auch der kleine hat mich nicht so doll vermisst wie ich befürchtet habe. Ich kann dir nur sagen, genieße den Abend heute. Wer weiß wann du wieder die chance dazu bekommst.
LG Susan und Emanuel Aaron ( fast 2 )#freu

Beitrag von soistdasnunmal 02.09.06 - 18:05 Uhr

hi
ich kann dir nur wünschen, das du einen schönen abend hast und es einfach irgenwann genießt. aber ich kann dir auch nur den rat geben, mach das mit übernachten nur, wenn es euch allen gut dabei geht, auch dir! deinem sohn wird es sicher gut gehen und er wird sich dort sehr wohl fühlen, aber wenn du noch nicht soweit bist, das du beim abschied fröhlich winkst und nur etwas sehnsucht im herzen mitnimmst, dann brauchst du noch etwas mehr zeit dafür. und nun freu dich einfach, das du einfach was schönes machst heute ! viel spass#liebdrueck

Beitrag von milli08 02.09.06 - 19:38 Uhr

Huhu Vicky,
also für diese Sehnsucht, die du da beschreibst muss man nicht ss sein, die Sehnsucht habe ich auch und wir wohnen bloß 30 km entfernt. Obwohl ich Vivien in den aller besten Händen weiß, ist da diese Sehnsucht..........

Wünsch dir trotzdem einen netten Abend

Nadine

Beitrag von plauze 02.09.06 - 21:33 Uhr

Hallo Vicky,

ich hab neulich irgendwo gelesen, dass das LOSLASSEN das Schwerste ist, was ein Mensch lernen muss.

Ich habe Lina gestern auch zu meiner Mutter gebracht, (45 km), irgendwie war es ganz komisch gestern. Lina hat schon oft da geschlafen und immer geht es gut. Sie fühlt sich wohl und meine Mutter ist überglücklich, ihren Sonnenschein mal richtig verwöhnen zu dürfen. Also eigentlich alles in Butter, aber gestern auf dem Heimweg hab ich Rotz und Wasser geheult#kratz#heul. Keine Ahnung was das war. Ich will Dir nur damit sagen, es ist normal und wird wohl auch immer mal mehr und mal weniger "schlimm" für Dich sein. Aber wie schon oben geschrieben wurde, versuch die "Freizeit" einfach ein bisschen zu genießen, es wird schon gut gehen.

Liebe Grüße und einen schönen Abend
Maja mit Lina, 20 Monate, die sich heute aber auch ganz doll gefreut hat uns wieder zu sehen#freu

Beitrag von sopi601 02.09.06 - 22:35 Uhr

Hallo...
kenn ich ist dann sehr schwer den Abend entspannt zu geniessen, aber dein Schatz hat bestimmt ne tolle Zeit und für ihn ist es auch eine wichtige Erfahrung mal woanders zu schlafen. Bei der Geburt oder wenn dein Zweites Kind mal da ist, bist du froh wenn er gerne bei deinen Eltern schläft und du etwas "Entlastung" hast.
Meine Eltern wohnen ca 40km entfernt und nehmen sehr selten mal die Große (das letzte mal im April, als ich Weisheitszähne gezogen bekam) die kleine 15Mon war noch nie alleine dort, nichtmal für ne Std.
Find ich auch schade, weil fü Joline war das immer ein toller "Urlaub" der ihr richtig gut tat!
LG sopi

Beitrag von sydney82 02.09.06 - 22:36 Uhr

Hi Vicky,

#kratz#kratzalso ich schieb das dann auch mal auf die Hormone.
Komm mal runter, ruh dich aus... man muss doch auch mal etwas loslassen können!Deinem Sohn geht es sicher prächtig dort und Oma und Opa freuen sich doch bestimmt auch?!
Wie willst du dass denn dann mal mit 2Kindern machen?Und wenn Aaron in Kindergarten kommt usw...
Genieß mal DEINE freie zeit und vergiss Dein Leben nicht!
Dass man seinen Schatz vermisst ist
ja klar aber man muss doch grenzen setzen!Freu dich doch für ihn und auf das Wiedersehen!!
Gruß Katha

P.S. meine Kinder sind für mich auch das wichtigste aber man muss doch auch ml an sich denken!!

Beitrag von maria_1205 03.09.06 - 08:23 Uhr

warum gibst du denn dein kind ab, wenn das so dramatisch ist?????

sorry, aber andere haben diese möglichkeit gar nicht?

lg, m.

Beitrag von ichbins123 03.09.06 - 20:50 Uhr

Ich verstehe auch nicht, warum Du Dein Kind abgibst, wenn Du es doch eigentlich noch nicht möchtest?
Mein Kleiner ist 16 Monate alt und ich geniesse es sehr, wenn er mal bei den Grosseltern übernachtet. Aber als er kleiner war, wollte ich das auch nicht. Ich glaube, er war so ungefähr drei Monate, da hat er das erste Mal bei meiner Mutter geschlafen. Es war okay für mich, sonst hätte ich es nicht gemacht. Erst mit ca. 6 Monaten habe ich ihn auch über Nacht bei meinen Schwiegereltern gelassen, weil ich es erst dann wollte.

Mach es doch einfach, wenn Du es möchtest und die Zeit dann auch geniessen kannst. Was bringt es denn so? Lass Dich nicht von den Grosseltern oder sonst jemandem dazu drängen. Wenn Du noch nicht willst, dann behälst Du den Kleinen eben. Es ist doch schliesslich Dein Kind!

Aber für diesesmal hast Du es eben gemacht und es wird Deinem Kind ganz bestimmt gut gehen. Mach Dir keine Gedanken, ruf doch einfach die Grosseltern an, wenn Du Dir gerade wieder Gedanken machst.