Elterngeld Immer-noch-nicht-kapiert :0(

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von leahremini27 02.09.06 - 18:15 Uhr

Hallöle,

ich habe das mit dem Elterngeld immer noch nicht kapiert :-(

Wie sieht es aus, wenn ich 2 Jahre daheim bleiben möchte; weil das Elterngeld erhält man ja nur mal für 1 Jahr. Wie sieht es dann im 2. Jahr aus?? Nichts #kratz ??

Zurzeit arbeite ich den ganzen Tag; dann vermute ich mal, dass ich 67 % von meinem Nettogehalt erhalten werde...

Für eure Hilfe danke ich schon mal #herzlich

Glg. leahremini27

Beitrag von malawia 02.09.06 - 20:14 Uhr

Genau, im 2. Jahr gibts nichts mehr. Es sei denn du nimmst das Elterngeld direkt für 2 Jahre. Hast dann aber im Monat nur die Hälfte an Elterngeld, als wenn du es 1 Jahr nimmst.

Es gilt nicht dein Nettogehalt, sondern die berechnen ein eigenes Nettogehalt. Davon gibts dann in der Regel 67 %. Es sei denn du verdienst unter 1000 € monatlich, dann bekommst du mehr.

Beitrag von leahremini27 02.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo malawia #freu

danke schön für deine Antwort!

Hat mir bzw. uns schon etwas geholfen.

Dann würde ich ja 2 jahrelang 300,00 Euro erhalten, ist das so richtig? Hmmm... was hat sich denn da geändert :-( Eigentlich ja gar nichts... außer nur, dass der andere Partnerteil 2 Monate daheim bleiben MUSS... #gruebel

Glg. leahremini27

Beitrag von firewomen73 02.09.06 - 20:45 Uhr

nee,nee!

nimmst du es ein jahr,bekommst du 300euronen,pro monat.

nimmst du es 2 jahre,gibt es nur die hälfte,also 150 takken!


alles klaro??


LG

Beitrag von malawia 03.09.06 - 09:41 Uhr

<<nimmst du es ein jahr,bekommst du 300euronen,pro monat. <<

Ist aber nicht so, wenn sie mehr als den Sockelbetrag bekommt. Den Sockelbetrag bekommen ja nur Leute die nicht arbeiten usw. Leute die arbeiten bekommen 67 % des Gehaltes bzw. etwas mehr, wenn sie unter 1000 € monatlich verdienen.

Beitrag von bw1975 02.09.06 - 22:33 Uhr

Und dein Partner muss nicht zuhause bleiben, er kann! Wenn er es macht5 bekommt Ihr 300€ für 2 weitere Monate, also insgesamt 14Monate!

Beitrag von dasissjakompliziert 03.09.06 - 08:10 Uhr

es ändert sich insofern, als daß Du nicht angeben mußt, wieviel Dein Partner verdient, weil das durchaus dazu führen konnte/kann, daß Paare wegen weniger Euronen kein Erziehungsgeld bekommen/bekamen..