Hat jemand Erfahrungen mit Stilleinlagen LilyPadz???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibi0710 02.09.06 - 19:14 Uhr

Guten Abend,

Frage steht ja eigentlich schon oben. Wollte nun mal wissen, ob jemand von euch Erfahrungen damit hat. Wie ist das, wenn die Milch kurz vorm Stillen einschießt und normalerweise läuft... Läuft mit den Dingern wirklich nix??? #gruebel #kratz Würde die nämlich sehr gerne für die Nacht nehmen. Weil immer mit BH schlafen ist auf Dauer sehr lästig.

Sorry für das Crossposting... (@urbia, bitte nicht schimpfen #schein)

#danke schon mal für alle Antworten
Berit

Beitrag von flatzke 02.09.06 - 20:17 Uhr

Hallo, #huepf

ich selber stille "leider" nicht mehr #schmoll, bin aber trotzdem noch regelmässig in meiner Stilgruppe und da sind die Dinger im Moment echt der Renner. Angeblich halten sie was sie versprechen und sind ihren recht hohen Preis absolut wert. #freu
Den Einschuss unterdrücken sie angeblich sehr gut, aber es ist wohl auch so bzw. kann sein, dass die Milch einschiesst, sobald du sie abnimmst. Eine Mami erzählte was von einem Springbrunnen den sie plötzlich nach dem Abnehmen hatte ... hihi! #cool

Viele Grüsse,
Flatzke + Luana #baby (6 Monate)

Beitrag von charliepogo 02.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo Berit,

nee, m. E. sind sie ihr Geld nicht wert. Ich habe sie vor 3 Monaten gekauft, weil ich sowohl nachts als auch tagsüber immer ganz schön ausgelaufen bin.
Nachts bin isch sehr schnell auf Molton-Einlagen umgestiegen (bei dm 3 Paar in der Packung für ca. 6 Euro). Die halten viel aus und sind waschbar.

Die Lilypadz halten bei mir nix zurück. Vorteil ist, dass die Sauerei nicht sofort sichtbar ist und man die Dinger von außen tatsächlich nicht sieht. kannst sie also auch z. B. ohne BH anziehen. Allerdings hatte ich eine Situation in der KFZ-Zulasssungsstelle gehabt: Ich hatte abgepumpt, damit jaron beim Babysitter gut versorgt ist. Während ich so auf meine Papiere warte, denke ich (natürlich) an jaron . und was passiert? Die Milch schießt ein. Und zwar so, dass die Dinger übergelaufen sind und die ganze "Suppe" auf einmal mein Top tränkte... superpeinlich#hicks.

Also, meine Meinung: lass die Finger davon und kauf Dir andere waschbare. Mittlerweile nehme ich tagsüber gar keine Einlagen mehr.

LG

Anke

Beitrag von bibi0710 02.09.06 - 22:02 Uhr

Hallo Anke,

#danke erst mal für deine Antwort. Die waschbaren Stilleinlagen hab ich schon von anfang an zu Hause. Allerdings sehen die unter der Kleidung echt bescheiden aus (vor allem, wenn man gerne enge Sachen trägt). Wie alt war dein Sohn, als du keine Einlagen mehr brauchtest? Also bei meinem Großen hab ich bis zum Schluss welche nehmen müssen. Das hat mich richtig geärgert. 6 Monate kaum Luft an der Brust... Das ist schon hart. Ich hoffe soooooo sehr, dass ich diesmal irgendwann auf die Dinger verzichten kann

LG
Berit