in der 37.SSW noch auf eine Hochzeit?(2 Std. Autofahrt)

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von venusbluete 02.09.06 - 20:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wir sind in 2 Wochen auf eine Hochzeit vom Kumpel meines Freundes eingeladen. Er heiratet in der alten Heimat meines Schatzes und diese ist 190 km entfernt, also ca 2 Std. Autofahrt.

Ich bin ein wenig ängstlich, denn ich kann mich jetzt schon kaum ohne Steißbeinschmerzen bewegen und der Doc meinte letzte Woche ich hätte bereits Wehen gehabt und das Baby sei schon ein wenig nach unten gerutscht.

Jetzt weiss ich nicht, ob ich fahren soll oder nicht. Möchte schon gerne dahin und wenn ich nicht fahren sollte, hätte ich auch Angst meinen Freund alleine fahren zu lassen.
Wills ihm aber auch nicht versauen.
Dieses WE ist er bei dem Jungesellenabschied und ich fühl mich total unsicher allein.

Was würdet ihr machen?? Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es früher kommen kann in der ersten ss???

LG Anna mit Muckel 35.SSW (HP in VK)

Beitrag von kkaatthhyy 02.09.06 - 20:21 Uhr

Hallo Anna,

meine FÄ sagte 80 % der Erstgebärenden übertragen. Mir hatte sie jedoch prophezeit, daß meine Maus früher kommen würde.
So bin ich 7 Tage vor ET relativ unentspannt zu einem Termin über Nacht gewesen, der sich leider nicht verschieben ließ. Anstrengend fand ich es nicht, die Autofahrt und das rumlaufen da war alles kein Problem, obwohl Ida auch schon tief im Becken lag.
Allerdings hatte meine FÄ recht, denn Ida ist die folgende Nacht gekommen. Sie hätte also nicht eine Nacht eher kommen dürfen, denn dann hätte ich mir dort schnellstens ein Krankenhaus suchen müssen. ;-)

Letztendlich musst du es selber wissen. Mach es abhängig davon, wie es dir körperlich geht. Und falls du fährst, such dir vorher schon einmal ein Krankenhaus in der Nähe, und nimm deine Kliniktasche mit. ;-)

Alles Gute
Kathy & Ida Marileen
http://www.unserbaby.ch/ida

Beitrag von hummelchen74 02.09.06 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich bin letzte Woche auch noch 2 Stunden zu einer Freundin zum Geburtstag gefahren. Es war zwar anstrengend aber echt schön und ich bin froh, daß ich es gemacht hab.
Ich hab allerdings noch keine Wehen gehabt.
Besprich es doch mit Deinem FA. Der kann Dir doch bestimmt helfen. Wenn Du fährst auf jeden Fall die Kliniktasche mitnehmen (hatte ich auch)
Oder Sprech mit der Hebamme. Ich würds auf jeden Fall abklären.
Liebe Grüße
Tanja (39. SSW)

Beitrag von wunschkind123 02.09.06 - 20:39 Uhr

Hallo Anna!

Ich denke, dass du auf die Hochzeit fahren kannst. Klar, sind 2 Stunden fahrt anstrengend, aber du kannst es dir ja bequem machen.
Vielleicht könnt Ihr Euch auch ein Zimmer nehmen und dort übernachten. Dann sitzt du keine 4 Stunden im Auto.
Außerdem würde ich noch einmal mit meinem FÄ sprechen!

Die Wahrscheinlichkeit,dass das erste Kind früher kommt, ist m.E. genauso hoch wie bei weiteren Ss.

Keep cool und genieße die Zeit bis dein ##baby kommt!

#herzlich Maria

Beitrag von nic_ole 03.09.06 - 11:50 Uhr

Hallo Anna!

Mein erstes Kind ist in der 37. SSW geboren und mein zweites
wird ebenfalls spätestens anfang der 38. SSW geboren. Dieses Mal leider per KS! Bin jetzt Anfang der 37. SSW und bewege mich kaum noch aus Sorge, dass er doch eher kommt.

Du schreibst, dass du etwas ängstlich bist und jetzt schon unangenehme Schmerzen hast... Weiss dein Partner das?

Das alleine ist meiner Meinung nach Anlass für euch beide genug, nicht zu fahren!

Die Fakten sehen nüchtern so aus:

Wenn es "dort" geboren wird, bist Du zwei Stunden von zuhause fort. Der möglicherweise gewünschte Besuch nach der Geburt übrigens auch! Niemand kann dir garantieren, daß du es noch nach Hause schaffst...

(Gibt es in der Nähe der Feier ein gutes KH, dass deinen Vorstellung im Fall der Fälle entspricht? Oder wäre dir das egal? Ich selbst bin da sehr anpruchsvoll...)

Die Vorbereitungen, die Fahrt und auch die Feier selbst sind mit Anstrengung und Stress verbunden, der dir gerade gar nicht gut tut!

Niemand, auch dein Partner nicht(!!!) sollte dir übel nehmen, wenn Du auf Nummer sicher gehen und lieber zuhause bleiben möchtest. Und sollte dein Partner bei der Geburt dabei sein wollen, wäre auch er in deiner Nähe viel besser aufgehoben!

Ich hoffe, dir geholfen zu haben und drücke dir die Daumen!

Alles Liebe!

Nicole mit Ole 24 Mon. und Boy inside (ET 11.09.06)

Beitrag von die_schwangere 03.09.06 - 13:14 Uhr

huhu
also ich bin damals noch in der 37.ssw 6 stunden auto gefahren
von sachsen nach nrw
hat mir eigentlich nicht geschadet und dem kind schon gar nicht
musst halt nur mal öfter ne rast machen und dir die beine vertretten oder du holst dir AT-strümpfe.

Beitrag von jokerheed 03.09.06 - 18:50 Uhr

Hallo Anna,

wir waren auch Ende der 36. SSW sogar auf zwei Hochzeiten, da zwei Freunde sich den gleichen Hochzeitstag ausgesucht haben #augen und es war sehr schön. Wir waren früh beim einen und sind nach dem Kaffeetrinken zum anderen gefahren. Ich empfand es nicht als stressig, da wir kaum was vorzubereiten hatten, und auf der Hochzeit selbst habe ich es ruhig angehen lassen und bin quasi schon fast verwöhnt worden.

Nachdem ich eine Woche zuvor Vorwehen nach einem verdorbenen Essen hatte war ich mir auch nicht sicher, und hab mit meiner Hebamme darüber gesprochen. Die sah das relativ problemlos, aber das nötigste für die Klinik haben wir für den Notfall mitgenommen. Ich hätte es nicht schlimm gefunden, wenn unser Kind in einer anderen Klinik geboren wäre, wäre auch nur eine Stunde von zuhause entfernt gewesen und die Familie meines Mannes hätte in der Nähe gewohnt.

Die Möglichkeit musst Du in Betracht ziehen, und wenn es für Dich gar nicht möglich ist, würde ich daheim bleiben. Ansonsten spricht nichts dagegen. Hör auf Dein Gefühl und rede auch mit Deinem Partner darüber, was er denkt.

Samuel ist übrigens zwei Tage später geboren #freu, seinen Geburtstag wird keiner der Freunde vergessen und wir vergessen den Hochzeitstag nicht.

LG Heidi

Beitrag von terrortoertchen 04.09.06 - 16:46 Uhr

hallo anna!

bin auch in der 36.ss noch lange auto (mit)gefahren! auch zu einer hochzeit! meine FÄ meinte allerdings kurz vorher, der Mumu wäre fest verschlossen, GMH war nicht verkürzt und mir ging es gut. außerdem war die hochzeit in einer stadt (sprich, es war ein KH inder nähe und mein kerl war mit)

hör auf deine innere stimme und wenn du dich gut dabei fühlst, go ahead!
wenn du zweifel hast oder angst, dann bleib lieber zuhause!

lg
terrortörtchen ET-10