Regeln wehr kann mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von minchien 02.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo
Wehr von euch kann mir helfen ich wehre euch sehr Dankbahr.
Ich habe 3 Kinder 8, 6 , 1 Jahr.
Ich möchte das die Kinder feste Regeln haben und auch im Haushalt mit helfen. Ich weiß nur nicht wie der Regelplan aussehn soll. Wehr hat gute Tips?
Es soll ein Feste Regelplan sein, ich weiß nur nicht ob ich meiner Tochter 6 und Sohn 8 einen gemeinsammen oder getrenten Plan sein soll.?????????????:-(

Ich Danke euch.#danke
#kratz sind bestimmt Fehler drin.

minchien

Beitrag von 5278 02.09.06 - 21:24 Uhr

Hallo,

Also dein Sohn ist 8, der kann schon mal den Tisch decken und wieder abräumen. Deine Tochter kann den Müll mit runter nehmen,auch wenn ihr zusammen raus geht. Wenn sie das machen und das alles gut verläuft kannst du noch andere kleine dinge mit dazu geben. Z.B. abtrocknen nach den Malzeiten oder lass dir bei der wäsche helfen,kostet zwar zeit und mühen aber nach ein paar monaten geregeltem ablauf,geht das wie von selbst. Meine Tochter wird jetzt erst zwei, und sie weiß wenn wir ins Badezimmer gehen darf sie die waschmachine ausräumen und alles in den trockner legen,ich brauche ihr das noch nicht mal mehr zu sagen. Wenn sie mit dem essen fertig ist gibt sie mir auch ihren Teller in die Hand. Habe sie aber immer schon in alles mit einbezogen,so wußte ich immer wo sie ist und was sie macht.
Also fang mit kleinen dingen an und lass es etwas mehr werden.


Lieben Gruß Tanja + Lena +#baby 16SSW

Beitrag von angi05 03.09.06 - 17:34 Uhr

Hallo!

Meine Jungs müssen seit sie 6 und 5 sind feste Aufgaben erledigen.
Wir haben 2 Tage (Dienstag und Donnerstag) festgelegt, da muß der eine Blumen gießen und Papier- Müll rausbringen, der andere Waschbecken putzen und Flur saugen.
Seit ca einem halben Jahr müssen sie freitags das Sofa absaugen, denn sie liegen da öfter drauf als ich und seit wir ein neues haben ist es sehr schmutzanfällig!

Jetzt sind meine Jungs 8 und 9 Jahre alt und müssen zu den festen Aufgaben fast jeden Tag etwas helfen, z. B. Spülmaschine ausräumen, Bio-Müll raus bringen....

Ich lobe sie dann immer und sage, dass ich dann auch Zeit habe, mit ihnen zu Spielen oder sie zum Fußball zu fahren.

Erst raubt es Zeit, den Kindern die Aufgaben richtig beizubringen (manchmal viiieeel Zeit und Nerven;-))
Aber es lohnt sich, denn schließlich sollen sie ja mal in der Lage sein, in einer eigenen Wohnung "zu überleben".

Meine Kinder kochen auch gerne mit mir. Allerdings muß ICH dazu entspannt und ausgeglichen sein, da ich noch viel erklären muß und sie sich ja nicht verletzen sollen#hicks

Fang erst mit einer Aufgabe pro Kind an und wenn das klappt, mit der nächsten. Achte darauf, das die Aufgaben mal getauscht werden, denn jedem liegt was anderes. Du wirst sehen, nach einer Weile ist es auch für dich eine Erleichterung!
Und beziehe die Kinder mit ein, wenn du einen Plan aufstellst und erkläre unbedingt, warum du möchtest , dass sie helfen!

Viel Spaß (und Geduld)