Sie fiebert und ich leide

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zinschy 02.09.06 - 20:58 Uhr

N´abend.

Meine Kleine hat seit gestern Fieber (38,4 - 39,3). Sie benimmt sich aber ziemlich normal und ist nur etwas quengelig. Ich war auch gestern noch beim Arzt der hat eine "Infektion" festgestellt. #gruebel okkkk ??

Ich soll Ihr ruhig mal ein Zäpfchen (Paracetamol) geben. Und bis Dienstag (ihr Geburtstag) soll es ausgestanden sein. Wahrscheinlich leide ich mehr als sie.

Kurze Frage : Ich hatte ihr heute morgen und heute abend ein Schmerz-Zäpfchen gegeben. So ziemlich danach hatte sie Stuhlgang. Wirkt das Zäpfchen dann noch ?

zinschy + Yanna

Beitrag von sparrow1967 02.09.06 - 21:05 Uhr

Wenn du kein Zäpfchen in der Windel gefunden hast, hat es sich schon aufgelöst und gewirkt - Fieber müßte ja dann auch runtergegangen sein, oder?

Moritz hat auch nen Virusinfekt : Fieber zwischen 38,9 und 39,2. Kranke Äuglein, schläfrig.
Alle 8 Stunden kann man ein Zäpfchen geben- als bis zu 3 Stück innerhalb 24 Stunden. nicht mehr.
Ich gebe Moritz n ur eines, wenn ich merke, wie fahrig und weinerlich er ist und wenn das bei 38.8 der Fall ist, dann ist es so. Er glüht ziemlich schnell wie ein Ofen ;-).
Wichtig ist auch ( so mein Kinderarzt) die Kleinen nicht zu dick einzupacken, also eher ein leichter Schlafanzug und ein Sommerschlafsack- sonst staut sich die Hitze.

sparrow

Beitrag von zinschy 02.09.06 - 21:14 Uhr

Danke Sparrow

Hab gerade gemerkt daß ich auf der falschen Seite bin. #hicks

Sie schläft jetzt ich hoffe tief und fest

#danke

Beitrag von sparrow1967 02.09.06 - 21:33 Uhr

Mcht doch nichts;-)....
Miß aber zwischendurch noch mal Fieber- bzw, wenn du zu bett gehst ... manchmal kommts ja schlagartig, das die Tempi wieder steigt.#hicks


sparrow

Beitrag von chimera666 02.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo!

Wir fiebern und leiden zur Zeit leider auch. :-( Tom hatte gestern nachmittag sogar knapp über 40° Fieber und hat erbrochen, da bin ich vorsichtshalber noch mit ihm zur Notfallpraxis gefahren.

Ich glaube "Virusinfekt" ist wohl die Standarddiagnose, wenn die Ärzte nichts anderes finden. ;-) Ich soll ihm auch Paracetamol Zäpfchen geben.

Hoffentlich wird die Nacht heute etwas ruhiger. Letzte Nacht hat er von 23-2 Uhr nur gebrüllt, gequengelt und geweint. Und nichts hat geholfen. Ich war sooo fertig mit den Nerven!

LG Chrissie + Tom (der auch bis Dienstag wieder gesund sein muss - da ist sein erster Tag in der Kita!)