Erziehungsurlaub

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani875g 02.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo liebe Mamis.Wollte euch mal fragen wie lange ihr mit euern Mäusen zu Hause bleibt.Es gibt ja nur noch 2 Jahre Erziehungsjahr bezahlt,das 3 Jahr wäre dann ja ohne Geld.Mein kleiner ist 17 Monate alt,und ich bin echt schon am Überlegen,ob ich das 3 Jahr noch zu Hause bleib(ohne Geld).Wie macht ihr das bleibt ihr zu Hause oder geht ihr wieder arbeiten?Liebe Grüße Dani.#baby

Beitrag von sandryves 02.09.06 - 21:14 Uhr

ich bin 2 jahre zu hause geblieben.habe jetzt am 18.08. wieder angefangen (man hab ich ne lust #heul ).der lütte ist bei den oma´s.
am 12.10. ist mein letzter arbeitstag (zweite ss #freu).

also wir konnten es uns nicht leisten,das ich zuhause geblieben währe.aber hätten wir die oma´s nicht,hätte ich noch nen jahr drangehängt.kinderkrippe ist so teuer,da hätte ich nur dafür gearbeitet.
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(28+1)

Beitrag von sunflower.1976 02.09.06 - 21:30 Uhr

Hallo!

Ich habe erstmal zwei Jahre Elternzeit beantragt. D.h., ich müsste nächstes Jahr im Juni wieder anfangen zu arbeiten.
Aber im Juni bekomme ich keinen Krippenplatz für André, frühestens nach den Sommerferien. Dementsprechend werde ich die Elternzeit um drei oder vier Monate verlängern. Aber ganz ehrlich....ich überlege noch, ein ganzes Jahr dranzuhängen. Mit Krippenkosten und Fahrtkosten (70km am Tag) bleiben mir von meinem Gehalt bei einer Teilzeitstelle nur ca. 60 Euro im Monat... Dafür lohnt sich der Stress eigentlich nicht.
Da verdiene ich mehr, wenn ich noch eine weitere Eltern-Kind-Gruppe bei der Familienbildungsstelle übernehme.

LG Silvia

Beitrag von sohnemann_max 02.09.06 - 21:55 Uhr

Hi Dani,

ich würde wieder volle 3 Jahre zu Hause bleiben. Max ist nun 2 Jahre und bisher haben wir sowieso kein Erziehungsgeld bekommen. Eben "nur" die 154 Euro Kindergeld.
Wenn ich hoffentlich dann nächstes Jahr nocheinmal entbinde - kriegen wir ja mindestens 300 Euro für ein Jahr im Monat. Das ist eh schon mehr als genug - wenn man bisher gar nichts bekommen hat!

Bin zwar im August jetzt wieder arbeiten gegangen - aber nur aus dem Grund, dass ich mal raus komme und wieder ganz andere Dinge tue, nicht nur Haushalt und Kind.

Hat sich zwar jetzt positiv auf dem Konto ausgewirkt - trotzdem höre ich jetzt wieder auf zu arbeiten. Max kommt noch nicht wirklich klar damit, dass Mami an einigen Tagen in der Woche komplett weg ist. Zum Glück sind wir nicht auf mein Gehalt angewiesen und mir ist unser Kind einfach wichtiger als der Kontostand.

Liebe Grüße
Caro mit Max fast 25 Monate

Beitrag von meljo2701 03.09.06 - 08:24 Uhr

Hallo Dani,

ich habe vor 3 Monaten wieder angefangen zu arbeiten. Dadurch wurde uns zwar das Erziehungsgeld in der Zeit gestrichen, aber ich gehe gerne arbeiten und es kommt auch einiges mehr raus.

Ich wollte eigentlich länger zu Hause bleiben, habe es aber nicht ausgehalten und bin froh, dass ich einige Tage aus dem Haus komme.

Aaron macht es gar nichts aus und liebt seine Großeltern die ihn an den Tagen betreuen.

Wenn du dich also gut fühlst, gerne zu Hause bleiben möchtest und ihr das Geld nicht braucht, dann lass das Arbeiten sein und genieße die Zeit mit deinem Kleinen.

Lieben Gruß und schönen Sonntag

Melanie mit Aaron (*02.09.2005)

Beitrag von stern1974 03.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo Dani,

die Frage ist, wie fühlst Du Dich? Kommst Du damit zurecht, wenn Du den ganzen Tag nur mit KInd zusammen bist etc. Kommt ihr auch ohne das Geld aus?

ICh war 16 Mo. zu Hause und habe dann angefangen zu 50% zu arbeiten. DA mein Sohn bis nach 15h. in der Krippe ist, weil er dort schläft, habe ich jetzt beim AG 30 Std. beantragt. Weil es ist von den ZEiten her egal, weil ich meinen Sohn vor 15.30 h nicht abhole, weil wie gesagt, er dort schläft und dann noch was isst. Die Zeit nutze ich halt, bin dann auf Arbeit und es ist auch ok für uns weil ich mehr GEld bekomme. Haushalt mache ich sowieso abends wenn mein Sohn schläft daher ist es ok für mich.
Ich gehe zwar gerne arbeiten, vermisse natürlich trotzdem meinen Sohn, möchte aber auch nicht nur zu Hause bleiben. Ich bin froh, endlich mal rauszukommen und anderes zu tun ausser Kind und HH. DIe Zeit mit meinem Sohn geniesse ich umso mehr und freue mich so sehr auf WE weil ich ihn dann den ganzen Tag bei mir habe.

Vom Geld her, wäre es bei uns gegangen wenn ich nur zu Hause bleibe, das hätte wir hingekriegt, aber jetzt ist es noch besser. Ich bin ausgeglichener weil ich auch was anderes mache, meinem Sohn gefällt es richtig gut in der Krippe und er lernt wahnsinnig viel, und vor allem wenn er was haben will, kann ich es mir auch leisten und muss nicht auf jeden Cent achten. Dies war mir auch wichtig. Ich bin zwar nicht materiell orientiert und Kind ist mir das wichtigste auf dieser Welt aber ich möchte ihm auch was bieten. Dh. wenn er einen Eis haben will und die Kugel 2.20 Euro kostet ich nicht erst mal nach einer Eisdiele suchen muss, wo die Kugel 70 Cent kostet. Das mal als Vergleich. Wenn es mit dem Geld richtig knapp wäre, würde ich nicht das 3. JAhr zu Hause bleiben, weil es mir das Herz brechen würde, wenn mein Sohn was haben will und ich es ihm vielleicht nicht bieten könnte. Dann würde ich lieber arbeiten gehen. Man muss zwar nicht sofort Vollzeit arbeiten aber TZ ist auch ok.

WEnn ihr finanziell es euch leisten könnt dass Du noch mal ein Jahr hinten drann hängst, warum nicht. Wenn Du es toll findest mit deinem Sohn den ganzen Tag zusammen zu sein, warum nicht. Geniesst eur ZEit.

Ich finde jeder sollte für sich entscheiden wie er es macht und dabei ein gutes und überzeugtes Gefühl haben. Vor- und Nachteile finden und dann entscheiden.
Wir haben uns f. unsere Variante entschieden und kommen alle 3 sehr gut damit zurecht. Bin wirklich froh, dass es so ist.

LG
stern