An alle Mehrfach-Mammies

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessie_storm 02.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo liebe Mehrfachmammies!

Werde im März'07 zum 2.Mal Mutti, und hab mir jetzt die Frage gestellt, ob ich mir dann wohl einen Geschwisterwagen zulegen muss?

Meine Älteste hat dann 2Jahre, doch kann man einer 2jährigen schon einen längeren Spaziergang zumuten? Zur Zeit schläft sie noch ziemlich viel wenn wir unterwegs sind, vor allem wenn es mal "schneller" gehen muss, ist ein Kinderwagen doch ziemlich praktisch!

Wie habt Ihr es gemacht? Hab' mir bereits ein Kiddyboard gekauft, jedoch musste ich feststellen das das enorm stört beim Fahren, da ich immer mit den Füssen da reintrete.

Andererseits hab ich auch mal was von einem "Aufsatz" gelesen, wo man einfach so eine Art Sitz an dem normalen Kinderwagen befestigen kann????

Vielen Dank für eure Antworten!

Beitrag von kiki290976 02.09.06 - 21:18 Uhr

Hi,

meine Kinder sind nur knapp 18 Mo auseinander und ich habe von Anfang an gesagt, dass mir ein Geschwisterkiw nicht ins Haus kommt, weil ich die einfach nur häßlich und sperrig finde.

Habe mir ein Kiddyboard geholt und hatte auc die Probleme wie Du, bin dann so gelaufen, das ich seitwärts dran vorbei bin :-), sah bestimmt ulkig aus.

Aber Mika war auch ein wenig lauffaul, lange Spaziergänge kamen nicht in Frage und zuletzt hab ich es ein wenig bereut, keinen Geschwisterkiwa zu haben, aber da hätte sich eine Anschaffung nicht mehr gelohnt.

Aber Deine Tochter ist ja etwas älter... also wenn Geschwisterkiwa, dann echt nur gebraucht würde ich sagen.

Mika ist jetzt 2 3/4 und liebt es, mich bzw uns mit dem Laufrad zu begleiten, nur wenn er sehr müde ist, fragt er, ob er auch mal in den Buggy darf. Da kann er für ein paar Miunuten rein, da nehmen wir Colin auf den Arm und Mika ruht sich aus. Klappt ganz gut.

Grüße

Kerstin mit Mika und Colin

Beitrag von sandryves 02.09.06 - 21:19 Uhr

man hast du nen glück #freu meiner will schon seid nen halben jahr nicht mehr in die karre,geschweige denn schlafen...
ich habe einen sohn der auch 2 jahre alt ist und ich bekomme im noveber mein 2. kind.wir werden uns wohl nen kiddy board anschaffen.ansonsten muss er laufen.
meiner meinung nach,würde sich so ein sitz nicht mehr lohnen,da er ja auch nicht grade billig ist.
gewöhn sie doch ans laufen ;-)
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(28+1)

Beitrag von tekelek 02.09.06 - 21:20 Uhr

Hallo !
Unser Sohn kommt hoffentlich bald auf die Welt, wir werden ihn dann die ersten Monate fast ausschließlich im Tragetuch tragen, zumindest bei längeren Strecken.
Emilia ist nun fast 20 Monate alt und läuft bis zu 3 km ohne Probleme, deshalb kommt selbst der Buggy nur noch selten zum Einsatz.
Wenn ihr Bruder da ist, wird er getragen, bei kürzeren Strecken lasse ich Emilia laufen, ansonsten nehme ich den Buggy.
Wenn ihr Bruder dann zu schwer und groß wird, ist Emilia denke ich alt genug, daß sie nicht mehr gefahren werden muß !
Ich würde einfach abwarten, wie sich Deine Tochter entwickelt, wie gut sie in ein paar Wochen läuft und dann erst überlegen, was Du machst - vielleicht wäre das Tragen auch für Dich eine Möglichkeit ?
Liebe Grüße,


Katrin mit Emilia-Sofie (fast 20 Monate) und Nevio inside (heute ET)

Beitrag von daisy2.2. 02.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo Katrin,

ist Nevio imer noch in "Lauerstellung". Gestern hattest Du doch schon Wehen!

Vertreibst Du Dir gerade die Wartezeit bei Urbia??

Lukas Eckzähne melden sich seit heute. der arme kleine Kerl!!!!! Was macht Emilias Angina?

LG Sanne + Lukas (der seine Zahnungsschmerzen gerade "ausschläft")

Beitrag von tekelek 02.09.06 - 21:41 Uhr

Hallo Sanne !
Nö, ich warte eigentlich nicht richtig darauf, daß die Geburt losgeht, wollte mich nur ein wenig entspannen :-)
Emilia macht nun auch schon seit Tagen (oder Wochen ?) mit den Eckzähnen herum, sie sind nun alle vier kurz vorm Durchbrechen ...
Manchmal geht gar nichts mehr, da helfen dann nur Paracetamolzäpfchen in Verbindung mit dick Dentinoxgel aufs Zahnfleisch.
Die Eckzähne sind wirklich Horror, vor allem wenn sie einen kurz vor der Geburt des zweiten Kindes erwischen #schwitz
Emilia geht es schon viel besser, sie war heute total gut drauf, nur hat sie leider ganze 1,5 Stunden gebraucht, um einzuschlafen, sie war total durch den Wind und hat ständig herumgeschrien.
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von daisy2.2. 02.09.06 - 21:53 Uhr

Na super!!!!

Aber wahrscheinlich spürt Emilia auch diese besondere Stimmung. Ihr Leben wird sich ja auch ganz schön verändern. Ich spreche da aus Erfahrung: als meine Schwester kam, war ich 16 Monate!!;-)

Ne aber im Ernst: ein so kurzer Altersabstand ist klasse für die Kiddies. Meine Schwester und ich sind heute noch die besten Freundinnen!!!!#huepf

Ich genieße heute auch noch mal die "Freuden" des Lebens (trinke die Proseccoreste von meinem 40. Geburtstag#glas#hicks). Ich habe mich mänlich entschieden, dass Lukas auch kein Einzelkind bleiben soll und heute die Pille abgesetzt. Mal sehen, was passiert.

Schönes Entspannen noch

Sanne + Lukas (der Mamma immer beißt, wenn sie meint, Dentinox benutzen zu müssen #schwitz)

Beitrag von maddl1 02.09.06 - 23:57 Uhr

Hallo Jessie!
Am 19.08. wurde dieses Thema bereits schon mal behandelt (abends 21:30).
Vielleicht hilft dir das etwas.
Martina + Philipp (bald 25 Mon.) + Katharina (4,5 Monate)