Ich werde noch verrückt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cecile25 02.09.06 - 21:17 Uhr

Hallo,

ich kann nicht mehr. Seit 3 Tagen lege ich meine Kleine (in einigen Tagen 8 Monate alt) zeitgerecht hin. Aber nach punkt 2 Stunden schreit sie wie am Spieß und schläft nicht ein. Ich weiss nicht was ich tun soll, das geht bis 2 uhr morgens so, bis sie ein Paracetamol Zäpfchen bekommt.Ich kann ihr aber doch nicht jeden abend ein zäpfchen geben.

Was ist das?

Ich muss sagen, seit 3 TAgen verweigert sie auch ihre Milch!

Was soll ich tun?

LG, cecile

Beitrag von sandryves 02.09.06 - 21:25 Uhr

wird sie vielleicht nicht mehr satt?hat sie durst?wie ist ihr stuhlgang?regelmäßig?hat sie nen harten bauch?zähne?
ja,ansonsten vielleicht den kinderarzt fragen.
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(28+1)

Beitrag von cecile25 02.09.06 - 21:29 Uhr

ich biete ihr ja dann auch nochmal die milch an, aber sie verweigert sie.

durst? ich gebe ihr sehr viel zum trinken (wasser, tee).

stuhlgang ist normal, vielleicht nicht mehr so oft am tag.

harter bauch? muss ich mal schauen.

zähne? die oberen 4 sind gleichzeitig vor 1 woche durchgebrochen.

keine ahnung :-(

tagsüber ist sie ja wie immer, vielleicht etwas anhänlgicher und quengeliger.

Beitrag von amidala 02.09.06 - 21:26 Uhr

Zæhne???
was bedeutet denn zeitgerecht?? ;-) (huebsches wort auf jeden fall :-))
Lg
amidala

Beitrag von cecile25 02.09.06 - 21:27 Uhr

damit meine ich, also so wie schon immer zwischen 20 uhr und 20.30 uhr. :-D

also nicht später auch nciht früher, nicht bevor eine neue wachphase beginnt.

Beitrag von cosica 02.09.06 - 21:31 Uhr

Hallo,

es könnten die Zähne sein, aber da sie nicht trinken will könnte es auch sein, dass sie Halsweh oder eine Mittelohrentzündung hat. Amélie hatte letzten Winter viele MOE, hatte dabei aber nie Fieber.

lg,

Corinne

Beitrag von julia76 02.09.06 - 21:34 Uhr

Wenn meine Tochter 3 tage lang die Milch verweigert,(wenn sie zusätzlich keine Beikost bekommt) Wäre ich am 2tag schon l beim Artz gewesen.
O.k vielleicht zu vorsichtig. Aber es wird einen Grund ahben warum sie nicht essen will, und der sollte geklöt werde, und seien es auch NUR die Zähne.


lg Julia

Beitrag von cecile25 02.09.06 - 23:05 Uhr

also so verantwortungslos bin ich nicht, es ist ja nicht so dass sie gar nichts isst. sie bekommt ihre gläschen und zwischendrin noch essen. habe ja auch schon gestern mit dem kia gesprochen.

Beitrag von teufel77 02.09.06 - 22:02 Uhr

Hallöchen,

das kenne ich nur zu gut. Lilly hatte diese Zeit vor ca. 2 Wochen.
Es war genauso Abends legte ich sie hin und nach ca. 2 Std. wollte sie einfach nicht mehr schlafen und auch nur geschrien. Irgendwann war sie dann müde schlief ein und 5-10 min später ging es dann wieder los und das bis ca. 2-4 h morgens.

Gegessen hat sie zu der Zeit auch sehr schlecht da ich nicht mehr Stille.

Ich habe es auch mit Osanit porbiert und nichts hat was gebracht.

Jetzt haben wir seit ein paar Tagen wieder Ruhe (ich will es mal nicht zu laut sagen) #freu

Ich denke es wir ein Wachstumsschub gewesen sein den bei den Zähnen tut sich nichts mehr, seitdem die ersten beiden da sind.

Schläft deine Maus den zur Zeit Tagsüber viel? Ich denke die lernen ja zur Zeit auch soviel, das müssen die ja auch irgendwie verarbeiten.

Hast du alles andere den Ausgeschlossen wie Hunger, Durst, Bauweh und Co.

Vielleicht habe ich die hiermit ein wenig geholfen.

Gruß Teufel + Lilly Sophie 04.01.06