Sind Mamis hier, die ende Februar entbunden haben? Aus dem SS Forum?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anna112 02.09.06 - 22:01 Uhr

Nabend,

sind hier eigentlich noch ein paar Mamis, die ende Februar 2006 entbunden haben und vorher, wie auch ich im SS Forum gepostet hatten?

Liest man bekannte Namen?
Wie gehts Euren Kleinen.....

Meinen gehts jetzt wieder gut. Er kommt gerade aus der Bronchitis heraus.
Wiegt bestimmt schon knapp über 8 KG und versucht gerade sich auf dem Bauch nach vorn zu bewegen. Doch das klappt nicht.

Gruß Anna

Beitrag von susanna13 02.09.06 - 22:10 Uhr

Hallo Anna,

habe zwar nicht so häufig im SS-Forum getextet, aber dafür immer um so mehr mitgelesen...

Leni erblickte am 24.02.06 das grelle Licht der Welt und schläft soeben friedlich wie jede Nacht ;-)

Sie wog letzte Woche mit einem halben Jahr 7120 g bei einer Größe von 65 cm #huepf

Ansonsten ist sie eher eine von der bewegungsärmeren Sorte und jauchzt dafür umso mehr !

Liebe Grüße #sonne
Suse

Beitrag von chriss81 02.09.06 - 22:12 Uhr

Hallo,
#
habe auch ende februar entbunden. Meine Kleine Sitz alleine und bekommt nun schon eine Woche Beikost. (lecker Pastinake)

Sie dreht sich von Rücken auf Bauch und zurück. (allerdings schon knapp zwei Monate)

Was sie wiegt weiß ich nicht, aber ich schätze 7,5 Kg.


Gruß Christin mit Jocelyne *26.2.2006

Beitrag von tini26 02.09.06 - 22:19 Uhr

Hallo Anna,

Johanna ist am 21.2.2006 zur Welt gekommen und da ich 10 Tage über Termin war, hab ich mir die letzte Wartezeit im SS Forum vertrieben. Gemeinsam mit Schokikeks, die auch so lange warten mußte.

Uns geht es sehr gut. Johanna ist super lieb und fit. Sie krabbelt (fast) schon. Sie zieht immer ihren Popo nach oben und lässt sich dann nach vorne fallen und zieht sich dann weiter. Also sie kommt so von A nach B und es sieht super witzig aus. Gestern hat sich sich auf die Knie glegt und die Gitterstäbe an ihrem Bett hochgezogen. Allerdings nur ganz kurz. Dann ist sie wieder zusammengebrochen ;-) Bei ihr muss man mit Sicherheit berücksichtigen, dass sie über ET war, daher ja fast schon 7 Monate wird.

Durschlafen ist aber bei uns totales MINUS: Das klappt gar nicht. Aber ich hab mich daran gewöhnt, nachts 2 - 3mal zu stillen. Sie liegt neben unserem Bett und am Ende der Nacht dann in unserem Bett. Sie stört uns nicht und für mich ist es dann besser zu stillen.

So genug geblabbert.

Einen schönen Abend noch.

Tini und johanna

Beitrag von anna112 02.09.06 - 22:42 Uhr

Ach, Hallo Kristina,

an Deinen Nick kann ich mich noch erinnern. Und schokikeks auch. Doch ich habe sie hier lange nicht mehr gelesen.

Mein Kleiner macht das wie Deine Tochter...heb auch den Popo in die Luft und versuchts....und ärgert sich dann und schimpft, wenns nicht richtig voran geht.

Ich war eben auf Deine Page.
Deine Töchterchen ist so süß.

Lg. Anna112

Beitrag von scubadany 02.09.06 - 23:05 Uhr

hallo,

niklas kam am 24.3.06 auf die welt, 3wochen und 4tage zufrüh.

aber er entwickelt sich super. laut "heimwaage" hat er 8900g und ist 68cm gross.

er schiebt sich rückwärts. und im kreis. drehen oder diagonal greifen klappt noch nicht wirklich.

aber er lacht und kudert dafür den ganzen tag.

lg
daniela und niklas

Beitrag von scrub 03.09.06 - 00:33 Uhr

Ja und nein!
Jonah war für den 22.2.2006 angekündigt, hat sich aber 10 Tage verspätet, daher war ich damals auch viiiiel im SS Forum. Jonah geht es jetzt so langsam wieder besser, er hat eine fette Erkältung mit Schnupfen, Husten und Fieber. Hüsteln tut er immer noch, aber das Schlimmste ist wohl überstanden.

Den Vorwärtsgang sucht er auch verzweifelt und ist ganz motzig, da es nicht klappt. Ehrgeiziges Kerlchen, will immer an alles ran, dabei schiebt er sich irgendwie rückwärts (in Bauchlage), aber entweder registriert er das nicht oder aber er meckert, weil es ja die falsche Richtung, nämlich vom angepeilten Gegestand weg ist.

Ansonsten rollt er sich (in Längsachse) durch den Raum, kann prima zugreifen, auch mit einer Hand etwas etwas festhalten und mit der anderen Hand etwas neues nehmen. Gerne schlägt er momentan 2 Gegenstände gegeneinander... je geräuschvoller umso lieber.

Den okal "o" hat er seit kurzem entdeckt, klingt total niedlich, wenn solch ein Winzling mit leicht heiserer Stimme immer "oh, oh" plappert.

Jonah ist der größte Fan seines Bruders Nik, 7 Jahre alt. Die beiden sind echt niedlich miteinander. Hätte ich nie gedacht, dass Ni noch so viel mit seinem kleinen Bruder anfangen kann. Er ist echt klasse, die spielen richtig miteinander!

Nachts durchschlafen wäre mal toll...#heul... wenn du da Tipps hast...her damit, ich habe gaaanz große Ohren!;-)

LG, Jes

Beitrag von anna112 03.09.06 - 11:01 Uhr

Hallo Jes,


jaaa, Deinen Nick kenne ich noch...#huepf
..ach...das waren Zeiten...und schon über ein halbes Jahr her....die Zeit rennt echt einem davon.

Das "oh" hat meiner noch nicht entdeckt. Manchmal brabbelt er irgend etwas unverständliches...

Kevin schläft eigentlich immer durch. ( von 20:30 Uhr bis 7:30 Uhr )
Nur seitdem sich die Zähne angekündigt hatten ( Backenzähne zuerst ) und dann noch die Bronchitis...war natürlich vorbei.

Doch jetzt das ganze Wochenende hat er wieder durchgeschlafen ( von ca. 20 Uhr - 9 Uhr )

Ich kann Dir ja mal erzählen, wie wir das machen....

Kevin ekommt um 19:30 Uhr die letze Flasche. Das ist sein Ritual und er weiß inzwischen, daß es die letze ist.

Dannlegen wir ihn in seinen Kinderwagen unten bei uns im Wohnzimmer. Nuckel rein, Spieluhr an...und er schläft dann ein.

Dann laßen wir ihn noch etwas tiefer schlafen und machen inzwischen das Kizi fertig. Rollläden runter, Tüte im Windeleimer wechseln usw...

Dann wird Kevin schlafend hochgebracht. Er reckt und streckt sich oben im Gitterbettchen und schläft bis morgens...

Er hat seitdem er 4,5 Monate alt war sein eignes Zimmer.
Es ist besser so. Er wurde immer wach, wenn wir später ins Bett gingen.
Und so hat er dort seine Ruhe, die er braucht.

Wie machst Du das denn? Wie ist bei der Ablauf?

Gruß Anna

Beitrag von scrub 03.09.06 - 20:40 Uhr

Mmmhh, wie hat Kevin es nur gelernt, nicht mehr aufzuwachen und zu futtern? Wie viel/was isst er denn tagsüber?

Also, Jonah hat nach 2 Wochen sein Zimmer bezogen. Er schläft recht unruhig, da habe ich kein Auge zumachen können. Zuerst wurde er voll gestillt. Im Mai hatte er dann 3 Wochen, in denen er von abends um 21.00 bis 6.30 schlief - ohne futtern. Plötzlich ging das nicht mehr und er wurde wieder waach und haute auch nachts gut rein. Zeitgleich wimmerte er abends, es reichte ihm nichtmehr, also bekam er erst 'ne Zeit ein Fläschchen hinterher, dann habe ich die Brust am Abend komplett weggelassen... und Jonah schlief wieder länger, wenngleich auch nicht bis morgens, sondern bis ca. 5.00.
Das Meckerspielchen und Geweine hatten wir später auch am Mittag, zeitgleich schlief das Kind schlechter. Die Prozedur mit der Flsche wiederholte sich, mittags wurde letztlich Brust durch Flasche ersetzt... Jonah schlief besser, wenngleich auch nicht durch, wieder so bis ca. 5.00 (ach, Abendflasche gegen 19.30, wie bei Euch).
Mit dem Gemüsebrei am Mittag verhielt es sich so: ein paar Tage Brei und am Schlaf nichts geändert, auf einmal durchgepennt. Yeah. Wir also auf Karotte/Kartoffel umgestiegen, wieder ein paar Tage Schwirigkeiten (Blähungen), dann... ist Jonah krank geworden, Schnupfen und Fieber. Fieber ist inzwischen weg, dafür hat er doofen Husten, der seine Bronchen eng macht...
Er bekommt inzwischen also morgens, nachmittags und abends Flasche, mittags Brei und nachts Brust... und genau die Mahlzeit würde ich gern ausradieren.
Der Abendrhytmus bei uns ist: Flasche, danach Bettfein machen, entweder kuscheln mit Bruder im Bett und dabei wird vorgelesen oder kuscheln mit Mami/Papi...also auf jeden Fall kuscheln. Danach Schlafsack an und ab ins Bett mit Schnulli und Lieblingskuschelbär.
So, und nun frage ich mich: was kann ich ändern? Oder ist es eh egal?

Das bei dir mit dem Kinderwagen... was machst du nur, wenn er dafür zu groß ist?

Vielleicht hast du ja noch nützliche Infos - bin besonders daran interessiert, wie viel und wann und was und wi oft dein Lütter futtert!!!

LG, Jes