Blutstau?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sopi601 02.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo..
Hab vor 15 Monaten meine Tochter per KS bekommen, danach hatte ich schon das Problem, dass sich der Wochenfluss gestaut hat. Seit dem hab ich ganz komisch meine Tage..
Erst kommt da 2-3 Tage altes, braunes Blut, dann 3 Tage normal und dann ist garnix mehr und so 2 Tage später kommt völlig überraschend ein Riesenschwall und dann klingt das noch so 2-3 Tage aus. Könnt euch vorstellen, dass das nicht sehr angenehm ist, wenn der Schwall dann kommt, wenn ich nicht gerade in Toilettennähe bin:-(
Ich war vor nem halben Jahr dann mal beim FA, der hat u.a. auch mit Ultraschall geguckt, konnte aber nix organisches festellen. Hat mir dann die Pille verschrieben, und gemeint, dass sich vielleicht die Hormone einspielen müssten...
Durch die Pille hat sich nicht viel geändert, die Blutmenge insg ist weniger, aber es scheint sich trotzdem da irgendwie zu stauen?!? Is doch nicht normal. Heute war ich in der Stadt, da kam wieder der SChwall, obwohl seit vorgestern nix mehr war. Hatte ne Slipeinlage und bin schnellsten auf toilette, aber bei soviel blut konnte ich dann nach Hause und mich umziehen. Hätte ich keine Einlage gehabt, wär mir bestimmt alles am Bein runter gelaufen#hicks Kann doch nicht immer mit Binde oder Tampon rumlaufen, bin sowieso am dauermenstruieren!
Na vielleicht weiß ja von euch jemand woran das liegen kann oder was man dagegen tun kann...
Hab schon gedacht, ob da irgendwelche Verwachsungen vom KS sind, aber das hätte der Doc doch sehen müssen..oder ob man da ne Ausschabung machen muss?!
Hab auch schon Zimt und Sport probiert, aber hilf nix.
LG sopi

Beitrag von eineve 02.09.06 - 22:26 Uhr

das klingt nach einer geknickten gebärmutter. hol doch einfach mal von einem zweiten fa die meinung ein - ob die rückbildung gut erfolgte und so. hast du noch kontakt zu deiner hebamme? dann frag sie mal was sie empfehlen könnte. und ansonsten als ich ähliches hatte - jedoch weniger heftig als du - hab ich immer meinen bauch nach unten "gestreichelt" ähnlich wie ausstreichen. vielleicht hilft dir das ein wenig.