Muß hier mal was los werden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 5278 02.09.06 - 22:29 Uhr

Hallo zusamen,

Ich finde die meisten Beiträge sehr interessant,habe auch auf viele meiner fragen sehr hilfreiche Antworten bekommen.
Im laufe des Abend habe ich dann mal ein wenig herum gestöbert und ich bin von einer sache ziehmlich verärgert.

hier schüttet eine junge Frau ihr Herz aus und bekommt,(finde ich zumindestens) verdammt blöde Antworten. Anstatt ihr wirklich gute Ratschläge zu geben, heißt es nur, das steht dir zu, du mußt dahin gehen, das muß er für dich und dein Kind zahlen.

Jetzt frage ich mich wirklich, sind das Antworten von Erwachsenen Frauen hier? Haben die schon Kinder oder sind vielleicht gerade Schwanger?

ich denke bevor man jemandem helfen will, sollte man sich überlegen was man schreibt.

Lieben gruß Tanja + Lena + #baby 16 SSW

Beitrag von sandraa85 02.09.06 - 22:32 Uhr

da stimme ich dir auf jeden fall zu!
ich denke mal sie hat im moment andere sachen im kopf als die finanziellen sachen die ihr zustehen!

lg sandra+baby (19.ssw)

Beitrag von tagesmutti.kiki 02.09.06 - 22:35 Uhr

Ich hab mir grad mal das Posting durchgelesen und ehrlich gesagt find ich das nicht schlimm. Es war doch nicht bös gemeint sondern nur ein Rat. Jeder geht anders mit einer solchen Situation um.

Und überlegt euch auch das das geschriebene auch anders liest als der Schreiber es sprechen würde!!! Das ist nunmal an einer virtuellen Diskusion der Hacken.

LG KiKi#blume mit Lainie*08/05/06

Beitrag von sweettooth 02.09.06 - 23:01 Uhr

Hallo Tanja-
was wäre denn Deiner Meinung nach ein guter Tipp gewesen?
Sie hatte ja vor allen Dingen finanzielle bzw.existenzielle Sorgen geäußert,und wußte nicht,wie sie alleine über die Runden kommen soll.Ich denke deshalb lag der Focus verstärkt auf diesen Dingen.

Also: nicht überreagieren!

LG,
Sweet+Leyla 31.ssw.

Beitrag von irena06 02.09.06 - 23:30 Uhr

Hallo Du,
bin ganz deiner meinung, sie hat ja geschrieben dass sie kein geld hat und weiß nicht was sie mit der wohnung machen soll und und und...

LG
Irena und Diana 36+4#schwitz

Beitrag von sweettooth 03.09.06 - 08:41 Uhr

....Danke für Deine Unterstützung!Ich bin ja sonst auch nicht so....
#blume
LG,
Sweet+Leyla

Beitrag von sternchen200680 02.09.06 - 23:02 Uhr

Huhu Tanja,

ich denke, ob eine Antwort dumm ist oder nicht: dies zu ermessen, liegt immer im Auge des Betrachters.

Ich denke, ob erfahren, erwachsen, naiv, schwanger, oder, oder, spielt gar keine Rolle.

Jeder hat seine eigene Art, jemanden zu unterstützen. Das hat etwas mit Tolreanz und Meinungsfreiheit zu tun.
Was für mich im enteffekt hilfreich ist, steht auf einem anderen Blatt. Wir können hier nicht alle beste Freundinnen werden und niemand kann hier die "Ratschläge" schlechthin geben.

Aber ich bin mir sicher: alles ist lieb gemeint. Es hat etwas von Zusammenhalt auf eine andere, virtuelle Art.

Wenn du eine andere Art hast, damit umzugehen ist es schön: so können sich viele Beiträge hier ergänzen#liebdrueck

Ganz liebe Grüße, Sternchen

Hp in Vk

Beitrag von sacci 02.09.06 - 23:04 Uhr

Mh......
also ich kann nur sagen das ich immer sowohl sachliche als auch herzliche Antwórten bekommen habe wenn ich mal wieder den Mädels mein Herz ausgeschüttet habe.......
es kommt halt immer darauf an..wo der Schwerpunkt liegt#kratz

in diesem Sinne nochmal ein dickes Danke an Euch alle

Beitrag von labelleisa 02.09.06 - 23:05 Uhr

Keine Ahnung worum es grad geht, habe mich auch noch nicht auf die Suche gemacht. Allerdings muss ich Tagesmutti erstmal Recht geben. Vieles was man hier lies, also im Forum allgemein, kommt oft recht Kühl, Hart und oft auch Eiskalt und Berechnet rüber. Aber ich glaube nicht das es immer so gemeint ist. Die Hoffnung bleibt einfach darin, das jeder der eine Antwort auf seine Frage sucht, sich das für sich passende aus den ganzen Antworten raus sucht. Nicht alles so persönlich, Hart oder sonst was zu nehmen.

Manchmal ist es auch so das man keine ANtwort bekommt, auch mir ging es so. Man fragt sich warum. Aber ich bin mir sicher das es nicht an meiner Frage oder an meiner Person liegt, sonder eher daran das in diesem Moment mir keiner behilflich sein kann, keine ntwort drauf zu wissen scheint oder ich die Überschrift einfach nur zu langweilig geschrieben habe.

Nicht immer alles überbewerten. Mal ist man mit dem was man liest zufrieden und mal nicht.

LG labelleisa

Beitrag von tjock 03.09.06 - 09:28 Uhr

Hej!
Also ehrlich gesagt sehe ich nicht, wo Dein Problem liegt. Hab mir das Posting gerade mal angesehen und fand eigentlich die Antworten (von Deiner eher weniger aussagekräftigen Antwort mal abgesehen) doch sehr einfühlsam und hilfreich. Sicher hast auch Du das Problem richtig erkannt, aber im Gegensatz zu Dir haben die anderen auch versucht, ihr Tips zu geben, wie sie aus dieser Situation etwas machen kann. Denn wenn sie nun plötzlich allein dasteht mit dem Kind, dann ist doch die finanzielle Absicherung genauso wichtig, wie Unterstützung der Familie und Freunde.
Und ja wir sind hier fast ausnahmslos schwanger, deshalb posten wir ja im Schwangerenforum. Und was ich wirklich immer wieder schade und unreif finde, ist wenn hier Leute für ihre gutgemeinten Antworten niedergemacht werden. Wenn jemand sich im Ton vergreift, dann finde ich, kann man schonmal darauf hinweisen, aber wir sollten doch alle versuchen (sofern unser Hormonstatus das zuläßt) sachlich zu bleiben und nicht auf Angriff zu gehen. Die Frage nach der Reife, dem Alter etc. fand ich z. B. nicht mehr wirklich sachlich.
Silke

Beitrag von sweettooth 03.09.06 - 09:33 Uhr

#pro#pro#pro!
Bin ganz Deiner Meinung!
:-)
Sweet

Beitrag von 5278 03.09.06 - 12:37 Uhr

Hey,

findest du es wirklich einfühlsam,jemanden als schwachkopft,idiot oder sonst was zu bezeichnen? Es ist immer einfach jemanden zu beschimpfen den man nicht kent,und vor allem gehöhren da immer zwei zu.

Lieben Gruß
Tanja

Beitrag von tjock 03.09.06 - 13:49 Uhr

Ich nehme jetzt mal an, daß Du nicht auf meine Antwort geantwortet hast, denn ich kann mich nicht erinnern hier jemals jemanden mit den von Dir erwähnten Beschimpfungen betitelt zu haben. Und falls Du meinst, daß einige ihren Mann als solchen beschimpft haben, so tendiere auch ich (wenn auch mit anderen Worten) dazu ihm gewisse Titulierungen zukommen zu lassen (das klingt jetzt geschwollen, aber ich komme im Moment auf keine andere Formulierung...). Denn jemand, der seine schwangere Frau so von jetzt auf gleich sitzen läßt, ist für mich zumindest nicht akzeptabel. Klar gehören auch da immer zwei dazu, aber wir können hier immer nur auf das antworten, was wir lesen. Wenn jeder dann auch noch anfangen würde zu vermuten, was noch dahinter steckt, dann würd es hier richtig rundgehen.
Silke

Beitrag von 5278 03.09.06 - 21:12 Uhr

Hallo Silke,

Nein meinte nicht dich damit, aber die meisten haben mit solchen sprüchen Angefangen zu Antworten,und das kann es doch nicht sein. ODER?

Gruß Tanja

Beitrag von suri76 03.09.06 - 10:57 Uhr

kommt leider immer wieder vor, dass manche hier wegen dies oder das in den boden gestampft werden.....#augen

mir ist das bisher erspart geblieben. :-) aber manche tun mir echt leid.
es gibt hier paar weiber ( sorry, muss gesagt werden ), die meinen, sie wären die übermütter, die überschwanere, die überemanzen, die überfrauen udn überhaupt. und schreiben dann in einem ton, der unverschämt ist und geben ihren senf dazu.....#gaehn#augen

aber gut, ist halt ein forum. #gruebel muss deswegen zwar nicht sein, aber was soll´s.

ich wollt auch nur eben meinen senf dazugeben! #schein;-)

lg: suri ( 23.ssw )