Hilfe mein Fuß

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 5element 02.09.06 - 23:51 Uhr

Hilfe,

seite heute Nachmittag um 17.30 Uhr ca schwoll unter meinem rechten Fuß ein Wurstgroßes (ca 10 cm)langes Stück einfach an, und ich hatte große Schmerzen beim laufen.
Zuhause angekommen, kühlten wir und als es nicht besser wurde, gingen wir zum Notdienst. Schließlich, als ich dran war, hieß es "Fußvorfall" oder so. Ich soll zum Fußröntgen am Montag, hab Schmerzmittel bekommen.

Ich verstehe das gar nicht woher das kommt.

Hat jemand von euch schon mal sowas gehabt? Und was kann man dagegen tuen? Die Schwellung ist wohl hartnäckig und will nicht zurückgehen. Angst hab ich auch noch gekrigt #schock

Schei... was man alles krigen kann *grummel*

Schöne Grüße

vom 5element was tierisch hinkt und echt Schmerzen hat :-(

Beitrag von milumil 03.09.06 - 10:28 Uhr

Hallo 5element,
wow, ich glaube ich spinne !!! Ist nicht böse gemeint, sondern meine Mutter hat haargenau dasselbe. Sie hat es urplötzlich an ihrem re. Innenfuß bekommen und hat auch so wie du höllische Schmerzen. Nimmt schon seit fast 3 Wochen Schmerztabletten, da ihr die Ärzte nicht helfen können. Wissen anscheinend selber nicht was es ist #augen. Ich habe ihr auch geraten mal den Fuß röntgen zu lassen und abzuwarten was die Ärzte dann sagen. Mußte schon in ihrem Urlaub 2 Wochen da rum humpeln und die Schmerzen ertragen. Sie meinte auch, daß es manchmal so Stiche gibt und sich auch so anfühlte wie ein blauer Fleck.

Ich drücke dir die Daumen, daß du bald von deinen Schmerzen erlöst wirst. Echt ätzend was man bekommen kann, oder !!!???

Kannst du mich vielleicht über meine VK benachrichtigen, was bei deiner Untersuchung raus kam ? Das wäre lieb von Dir ! #danke

Wie gesagt, alles #herzlich und Gute für Dich !!!

LG Milumil mit Kitana ( 4 J. ) + #baby Keanu ( 10 Monate ) #blume

Beitrag von 5element 03.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo Marina,

ja ich melde mich wenn ich was weiss. Es ist mir richtig unheimlich :-(
Heute Nacht ist die Schwellung etwas zurück gegangen, mache Umschläge aus Kräuterelexier, das hilft ein bisschen, aber so richtig ist es nicht gut.
Morgen will ich versuchen geröngt zu werden, wobei ich mir schon sagen liess, das es schwer sein wird einen Termin zu bekommen *seufz* Aber gut - versuchen muss ich es ja, es geht ja nicht anders.

Dann schick ich mal gute Besserung rüber :-)

Schöne Grüße

das Hinkende 5element :-)

Beitrag von 5element 05.09.06 - 16:32 Uhr

Hallo Marina,

ich hoffe ich erschrecke dich jetzt nicht. Aber meine Sympthome kommen von einem Zeckenbiss den ich behandelt bekomme.
Und zwar ist das bei mir so: (so wird es vermutet, da ich keine Zecke an meinem Bein dieses Jahr hatte. Für mich klingt es nicht logisch, aber meine Ärztin war überzeugt das es so sein könnte).

Im Jahr 2004 hatte ich an meinem Rechten Bein eine Zecke, die als ich sie bemerkte, auch gleich von meinem Hausarzt entfernt wurde. Er erklährte mir anhand einer Liste.. wenn das so und so aussieht.. schnell wieder kommen. Ich beobachtete die Stelle, aber sie veränderte sich nicht. Also vergaß ich alles.

Vor ca 5 Wochen bekam ich eine Rötung an meinem Rechten Bein fast einmal rund herum um den Oberschenkel. Da meine Hausärztin im Urlaub war, und ich die Vertretung nicht leiden konnte, dacht ich, es könnt so schlimm nicht sein, und beschloß zu ihr zu gehen, wenn sie wieder da ist. Gesagt getan. Als sie wieder da war, ging ich zu ihr, sie sah sofort, das sei ein Zeckenbiss!#schock. Um sicher zu sein, ab zum Hautarzt.
Und auch dort hieß es, Zeckenbiss!
Schei...benkleister!#schock
Antibiotikum! Für 18 Tage hiess es. Und Blut abnehmen Ergebniss kommt in 3 Wochen.
Das war Gestern. Bereits am Vergangenen Samstag, kam es zu einer Veränderung. Ich sass im Buss, und dann schwoll mein Fuß ganz plötzlich und heftig an. (Du erinnerst dich an meinen Ersten Beitrag). Als es nicht besser wurde, und ich kaum noch laufen konnte, und schließlich bekam ich noch schreckliche Schmerzen in den Armgelenken, ging es zum Notdienst, der vermutete das das von Borellien kommen könnte! Ich bekam ein Schmerzmittel!
Damit konnte ich mich einiger maßen Retten. Und mein Mann tat zuhause für mich wirklich alles. Mich erwarteten schwere schmerzvolle Stunden. :-(
Gestern war es soweit, Termin bei der Dermatologin. Sie bestätigte mir, Borellein, aber ganz schwach. Antibiotikum weiter, wir wären auf dem Guten Weg. Keine Sorge, das wird schon.
Aus Sorge um mich, stelle ich mich gestern noch bei meiner Hausärztin vor, sie solle auch ein Auge auf mich werfen. Die Sache ist Ernst zu nehmen. Sie verschrieb mir TRAMAL für schlimme Schmerzen (die durch den Körper wanden, und immer wieder ein anderes Gelenk für Stunden schmerzen lassen #heul. (ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so schmerzen aushalten müssen wie vergangene Nacht))!

Ausserdem wurde ich zum Rheumatologen geschickt, doch einen Termin zu bekommen, ist unmöglich. Gott sei dank, konnte meine Hausärztin für mich etwas ergattern, nachdem ich mir gestern die Finger Wund Telefoniert habe. Der Termin ist Freitag 12.30 Uhr. Ich hoffe ich kann dann laufen.

Die Nacht von Gestern auf heute, war nur Schrecklich. Ich bekam schlimme Schmerzen in den Knien und konnte nur aufstehen mit der Unterstützung von meinem Mann!!!
Eigentlich wollte ich keine Tramaltropfen einnehmen, schließlich tat ich es doch, ich konnte es nicht aushalten.

Das Aufstehen ist im moment das schlimmste, da ich alle Schmerzen in meinem Knie Gelenken habe. Ich hoffe ich habe das Bald überstanden.

Meine Hausärztin sagte mir heute am Telefon, das das wieder weggehen würde, das es aber dauern könnte.

Mein Mann konnte sich für den Rest der Woche Gott sei dank Freinehmen! Ich bin so dankbar.
Ohne ihn kann ich im Moment fast gar nichts mehr.

So sieht das bei mir also aus. Ich hoffe sehr, das deine Mama mit all dem nichts zu tuen hat, und das es eine andere Ursache ist mit dem Fuß wie bei mir.

Alles gute und schöne Grüße

vom 5element im Moment Schmerzfrei!!!!!!#freu

Beitrag von milumil 07.09.06 - 10:39 Uhr

Hallo 5element,
entschuldige bitte, daß ich mich erst jetzt bei dir melde. Da bin ich aber #schock. Mensch wer hätte das gedacht, daß nach fast 2 Jahren so eine Erkrankung kommt. Ich bin wirklich erschüttert. Diese blöden Mistviecher!!! Warum gibt es die doofen Dinger überhaupt ?
Bei meiner Mutter kam folgendes raus. Und zwar war sie ja beim Orthopäden der sie auch geröntgt hatte und der kam auf das Ergebnis " Fersensporn ". Natürlich auch sehr schmerzhaft, aber nicht so schlimm wie jetzt bei Dir. Du tust mir vielleicht leid :-(. Sie hat jetzt mal einen Tapeverband um den Fuß bekommen und sollte sich normalerweise ein bisschen schonen. Allerdings will sie arbeiten, da sie in diesem Jahr schon etliche Male krank war und nicht arbeiten konnte. Sie sucht sich immer die dollsten Sachen an Krankheiten aus, die es nur gibt. Sie schreit wohl bei allem " Hier " ;-). Die Ärzte meinten, wenn es bei ihr nicht besser werden würde, was ich leider befürchte, muß sie an dem Fuß operiert werden #augen. Ich hoffe sie kommt daran vorbei. Wer wird schon gerne aufgeschnitten ???
Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und das es Dir ganz schnell wieder besser geht Du arme Socke ;-).
Ich schenke dir zur Genesung einen Strauß #blume und drücke Dir ganz feste die Däumchen und wünsche Dir viel Glück #klee#klee#klee.

Alles #herzlich


Milumil mit Kitana ( 4 J. ) + #baby Keanu ( 10 Monate ) #blume