Bitte um Euren Rat! Was ist nur los mit mir?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von liebermalso 03.09.06 - 00:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich fang jetzt mal von vorne an.
Also ich bin seit 4 Jahren verheiratet und habe mit meinem Mann 2 wundervolle Kinder.
Als ich vor 6 Jahren mit meinem Mann zusammenkam hatten wir anfangs große Probleme, denn er hat mich nach 2 Wochen wieder verlassen, da er noch gefühle für seine Ex hatte. In dieser Zeit habe ich einen Mann kennengelernt, der sich auch in mich verliebt hat. Ich hatte auch Gefühle für ihn und wir haben auch einmal miteinander geschlafen. Er ist ein ganz toller und lieber Mann, aber als mein jetziger Mann sich dann doch für mich entschieden hat, habe ich mich dann doch eher zu ihm (also meinem Mann) hingezogen gefühlt und habe das was war beendet. Nun bin ich mit meinem Mann seit 6 Jahren zusammen und es ist sehr viel schief gelaufen in unserer Ehe. Er hat mich einmal betrogen (also nur ein Kuß, aber da fängt bei mir Betrügen an) und er hat auch öfter mal Kontakt zu anderen Frauen gehabt, also telefoniert und gesmst. Sehr oft hatten wir deshalb Streit und ich konnte ihm nie richtig vertrauen. Es läuft immermal ein paar Tage gut und dann macht er wieder irgendwas was mir weh tut und dadurch geht alles wieder kaputt. Ich liebe ihn, sonst hätte ich keine Kinder mit ihm bekommen, aber ich denke immer mehr darüber nach ob es vielleicht besser ist wenn wir uns trennen.
Naja, das geht jetzt schon länger so und jetzt kommt noch hinzu, daß ich diesen Mann von damals wieder öfter sehe, denn er hat eine Freundin aus unserem Ort und wohnt jetzt wohl auch hier. Das Komische ist, daß ich ihn fast jeden Tag sehe. Egal wann und wo ich lang fahre oder laufe. Er läuft oder fährt mir über den Weg! So ein Zufall ist doch schon unheimlich, oder? Naja, seitdem ich ihn nun öfter gesehen habe, muß ich ständig an ihn denken und ich träume sogar schon von ihm. Ich weiß einfach nicht mehr weiter! Ist das nur eine Phase und ich denke in ein paar Wochen oder Monaten wieder ganz anders. hat das mit meinem Mann noch eine Chance? Ich bin wirklich im Moment ziemlich ratlos und meine Nerven sind auch am Ende. Meine Freundinnen, denen ich davon erzählt habe sagen daß das Schicksal ist daß wir uns so oft begegnen und das wir zusammen gehören, aber das geht doch nicht. Er wird in den nächsten Tagen Papa und ich bin auf keinen Fall so eine die sich zwischen eine Familie drängt.
Außerdem sagen sie daß ich mich von meinem Mann trennen soll, denn er ist wirklich nicht gerade lieb zu mir. Er macht mir z.B. keinerlei Komplimente mehr, obwohl ich nach 2 Kindern meine alte Figur wieder habe und auch sonst sehr auf mein Äßeres achte, auch um ihm zu gefallen, er kümmert sich nur selten so um die Kinder wie ich es von einem Papa erwarte und hat sich auch sonst sehr geändert. Ich habe ihm schon so oft gesagt daß wir beide etwas dafür tun müssen daß es besser wird, aber er gibt sich dann mal 2 tage Mühe und dann ist wieder alles vorbei. Ich hoffe Ihr könnt mir etwas weiterhelfen. Vielleicht war ja von Euch mal jemand in einer ähnlichen Situation oder weiß einfach Rat.

Liebe Grüße

Beitrag von Birke 03.09.06 - 01:24 Uhr

Vergiss diesen anderen, der bald Papa wird.
Konzentriere dich auf deinen Mann und dich und eure Ehe.
Was du schreibst, habe ich hier schon tausendmal gelesen.
Wenn er dir so ein Klotz am Bein ist, dann trenne dich doch von ihm, ICH könnte nicht so leben, wie du deine Ehe beschreibst.

Beitrag von mm1902 03.09.06 - 03:05 Uhr

Hallo!
Dass du dich damals für deinen Mann entschieden hast und nicht für den Anderen, lässt wohl darauf schließen, dass du deinen Mann mehr geliebt hast...!!!
Nun, da ihr Probleme miteinander habt, fängst du an dich zu fragen, ob du damals die richtige Entscheidung getroffen hast...!?!
Wenn in eurer Ehe alles in Ordnung wäre, würdest du dich bestimmt nicht in die Arme des Anderen wünschen, oder?
Die Aussagen deiner 'Freundinnen' finde ich schon seeehr merkwürdig!!!
Also ich wüsste, was ich meiner Freundin in so einem Fall raten würde...!
Suche in aller Ruhe das Gespräch mit deinem Mann -
erkläre ihm, wie du dich fühlst und wo du die Probleme in eurer Ehe siehst -
Männer denken meistens, ihre Ehe sei völlig in Ordnung, während Frauen sich schon mit dem Thema Trennung befassen...!
Mach' ihm Vorschläge, wie es anders/besser laufen könnte...!
Nehmt euch wieder mehr Zeit füreinander - ich weiß, wie schwer das ist, wenn man Kinder hat...!
Aber es gibt immer Möglichkeiten...!
Geh' auch mal abends mit deinen Freundinnen weg und überlasse ihm die Kinder - Väter sollten sich auf jeden Fall auch alleine mit ihren Kindern beschäftigen - !
Aber schlag' dir den Anderen aus dem Kopf - erst Recht, da er bald Vater wird!!!
Frag' dich nicht, was wäre gewesen, WENN...!?!
Es ist nun mal nicht so...!!!
Du bist verheiratet, ihr habt 2 kleine Kinder,...!
Lasse nichts unversucht, deine Ehe zu retten, sonst wirst du in ein paar Jahren wieder denken:
Was wäre gewesen, wenn....!

Ich wünsche dir alles Liebe!!!
Gruß
M.

Beitrag von taifunny 03.09.06 - 10:36 Uhr

Darf ich mal Fragen wie lieb Du noch zu Deinem Mann bist?? Ich meine Du beschwerst DIch, dass er Dir keine Komplimente macht, regst Dich aber wahrscheinlich über jeden Handgriff von ihm auf, oder? Wahrscheinlich kann er Dir sowieso nichts mehr recht machen. Was ist denn Dein Problem, wenn er mal mit ner Freundin telefoniert? Wie wenig vertrauen hast DU denn? Vor allem wenn Du gleichzeitig schreibst, dass Du nur noch an nen Typen denken kannst, der ne andre hat und bald Vater wird - würde ich sagen: fass Dir erstmal an Deine eigene Nase! Gruß Sabine

Beitrag von liebermalso 03.09.06 - 23:55 Uhr

Also liebe Sabine!
Bevor Du hier noch versuchst mich rund zu machen werde ich Dir mal genauer erklären warum ich mich darüber aufrege daß mein Mann mit anderen Frauen tel.!
Es geht hier nicht um "Freundinnen", denn wenn es Freundinnen wären, dann würde ich sie auch kennen, nachdem wir nun 6 Jahre zusammen sind, oder?? Ich denke in einer Ehe stehen Ehrlichkeit und Treue an erster Stelle. Bei Dir etwa nicht??
Mein Mann hat mit einer Frau für über 170€ im Monat telefoniert und diese Frau kenne ich nicht! Ist es da nicht verständlich daß ich Mißtrauisch bin??
Außerdem kamen oft genug eindeutige SMS von Frauen in denen stand daß sie sich mit ihm treffen möchten usw.!
Ich habe jedesmal mit ihm darüber gesprochen, und er hat mir tausendmal versprochen daß er es nicht mehr tut und das er weiß wie weh mir das tut.
Ich habe ihm genauso oft verziehen und uns noch eine Chance gegeben, aber im Moment fühle ich mich einfach leer und ich weiß nicht mehr ob ich das wirklich alles vergessen kann und ob nicht wieder etwas passiert. Und das ich jetzt an diesen anderen Mann denke kommt wahrscheinlich wirklich nur dadurch weil ich mich frage ob ich jetzt glücklicher wäre wenn ich mich damals für ihn entschieden hätte.
Ich habe außerdem geschrieben, daß ich niemals versuchen würde in eine Beziehung einzudringen und vor allem nicht wenn auch Kinder im Spiel sind.
Ich weiß einfach nicht ob es mit meinem Mann noch einen Sinn hat und deshalb habe ich gestern hier gepostet um einen guten Rat zu bekommen und vielleicht auch Zuspruch daß ich es nicht aufgebe und weiter versuche ihm zu vertrauen.
Ich finde es schon sehr gemein von Dir mich so hinzustellen als wäre ich hier die Böse und diejenige die schlecht zu Ihrem Mann ist, denn das bin ich beim Besten willen nicht. Ich versuche mich ihm gegenüber genauso zu verhalten wie ich es mir von ihm wünsche und glaube mir das ist nach alldem was er mir angetan hat nicht leicht, aber ich kämpfe darum das alles wieder gut wird. Vielleicht sagen meine Freundinnen deshalb auch ich soll mich von ihm trennen, da sie merken wie sehr ich darunter leide daß er keineswegs versucht durch sein Verhalten seine Fehler wieder etwas auszubügeln. Es gibt Tage da gibt er sich Mühe, meist nachdem ich ihm mal wieder gesagt habe was mich stört und wie es mir wirklich geht, aber das hält eben nicht lange an.

Also,.... ich muß mir wohl nicht an die eigene Nase fassen!

Beitrag von eineve 03.09.06 - 11:42 Uhr

ich hab deinen text gelesen - und bei der passage

>>Er ist ein ganz toller und lieber Mann, aber als mein jetziger Mann sich dann doch für mich entschieden hat, habe ich mich dann doch eher zu ihm (also meinem Mann) hingezogen gefühlt und habe das was war beendet. <<

stellte sich mir die frage:


hast du die entscheidung daraufhin getroffen - wegen einem "unbewusst" zugegebenen sieg über die ex - mit der dein mann ja eh schluss machte und DANN sich für dich entschied? - war es "unbewusste" erfolgreiche überzeugungsarbeit? mit der unbewusten inneren einstellung - den mann "zukünftig richtig zu erziehen"?

aus dem restlichen text geht ja hervor das er - mittels allein schon einem kuss dich betrügt (der logische grund und offentliche agitation des partnerbetruges = kuss) - könnte möglich sein, das du tief in dir drin "den halodrie" in deinem mann mittels deinem sich für ihn zu entscheiden, nachdem er dir vermittelte - er will dich - nachdem das mit der ex doch nicht klappte (zugut deutsch: dein annehmen seines wunsches - wenn schon die andere nicht - dann bist du ja die jenige die freudig ja sagt - seine 2. wahl sozusagen) - und du das innerlich spürst irgendwie die 2. wahl zusein?

ich weiss böse worte - aber oft mals treffend - leider. möglich das du irgendwo innerlich erwartest das er sich ändert - schliesslich achtest du ja auch darauf nach 2 kindern die figur wir vor den 2 kinder zu haben. versuch einfach dich selber über das zu definieren was du leistest und warte nicht mehr darauf, das er mittels "verhaltens gemäss deiner erwartung" dir resonance/bestätigung gibt.