9 Monate und nachts nur an der Brust zu beruhigen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zea 03.09.06 - 09:15 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner (9Monate) machte gerade eine schwierige Phase durch - er hatte Bronchitis, schnupfte und zahnte bis vor kurzem. Aber seitdem lässt er sich nachts noch nur an der Brust beruhigen, wenn er aufwacht. Da hilft kein Rumtragen, kein zu uns ins Bett legen, Schnuller - nichts!

Das ist eigentlich ok - wenn er mich und die Brust braucht, so lange es 1-2Mal nachts der Fall ist. Langsam fühle ich mich aber wieder an die Anfangszeit erinnert, als ich alle 1-2 Stunden "ran" musste. Er brüllt sich richtig in Rage, wenn es nicht schnell genug geht. Noch dazu bin ich jetzt wieder schwanger :-) und würde mich schon freuen, wenn der Kleine ein bisschen besser schlafen würde, von durchschlafen will ich ja noch gar nicht sprechen.

Was kann ich tun? Habt ihr Tipps?
Langsam krieche ich tagsüber echt auf dem Zahnfleisch...

#danke Zea

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 09:32 Uhr

Ne, n Tipp hab ich nicht. Vielleicht be4merkt Junior die veränderung und will deshalb öfter zu Dir an die Brust?!
Moritz ist zur Zeit auch sehr anhänglich. Durch Fieber und nen Virusinfekt hab ich ihn wieder vermehrt gestillt - letzte Nacht wäre er am liebsten inmich reingekrochen *LOL* immer ganz nah bei Mama. Ich denke es ist nur ne Phase- das vergeht wieder!!

sparrow

Beitrag von zea 03.09.06 - 09:52 Uhr

Morgen Christine,

Ja, ich hoffe auch, dass es nur eine Phase ist und sich alles wieder einpendelt. Allerdings möchte ich auch nicht, dass er sich an die "Einschlafhilfe Brust" zu sehr gewöhnt - zwischendurch solls ja auch mal ohne gehen :-). Schwierig, schwierig...

Und ich frage mich schon, warum er sooo oft aufwacht nachts, der arme Wurm.

Gute Besserung für den kleinen Moritz!

Lg Zea

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 09:55 Uhr

Um sich zu vergewissern, das Du da bist ;-).

Du bist echt schon wieder schwanger??? Hammer ;-). Wie weit bist du denn?


lg
sparrow

Beitrag von zea 03.09.06 - 10:03 Uhr

Naja, erst ganz am Anfang - positiver Test vor ein paar Tagen. Nicht ganz ungeplant, aber dass es so schnell geht...puh :-)

Jetzt hoffen wir mal, dass alles gut wächst...

Ihr habt eure Familienplanung schon abgeschlossen, oder? Seid ja auch ne richtig schön große Familie. *ich auch will*

Lg Zea

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 10:51 Uhr

och...noch ist nicht aller Tage Abend ;-) schaun wir mal.

Dann mal Glückwunsch zum positiven Test und ich halt euch die Daumen, dass ales gut geht!

lg
sparrow