12. Woche - plötzlich 'beschwerdefrei'???? Bin irritiert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von scarlettohara 03.09.06 - 09:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ab heute fängt bei mir die 13. SSW an. Bislang war mir ununterbrochen übel (nicht sehr stark, aber es war immer da), ausserdem haben meine Brüste ständig gespannt, waren richtig prall und schmerzten.

Heute früh, als ich aufgewacht bin, merkte ich gleich, dass etwas anders war. Ich konnte plötzlich auf dem Bauch liegen, ohne dass meine Brüste mich schmerzhaft daran erinnerten, dass das nicht geht. Seit heute früh sind sie nicht mehr prall und dick, sondern eher wieder schlaff und weich. Ausserdem ist auch mein 'allgemeines Wohlbefinden' plötzlich ein anderes: ich bin heute früh richtig fit, und nicht nur müde und schlapp.

Kennt Ihr das, dass die 'Schwangerschaftszipperlein' so apprupt aufhören?
Bin jetzt halt etwas irritiert, weil diese 'Beschwerden' mich tagtächlich daran erinnerten, dass ich schwanger bin. Der Zustand, auf den ich soo lange gewartet habe. Also hatten sie ja auch was Gutes!

Was mir zudem noch Sorge bereitet: bin leicht verschnupft, und musste gestern einmal so stark niesen, dass ich einen ziehenden Schmerz links im Unterbauch spürte - nicht lang anhaltend, aber doch kurz sehr schmerzhaft.... Ich hab dann immer gleich die Angst, dass irgendwas 'Schlimmes' ist.... Kennt Ihr das?

Eure verwirrte
Scarlett

Beitrag von michi0512 03.09.06 - 09:52 Uhr

hallo verwirrte scarlett ;-)

mach dir nciht zu viele gedanken. dass geht sehr sehr vielen frauen so. plötzlich sind alle SS-anzeichen einfach weg. die brüste tun nciht mehr weh, mensartiges ziehen ist weg...übelkeit verschwunden.

aber viele der anzeichen kommen wieder, vorallem das brustweh.

zu deinem ziehen: das klingt ganz nach mutterbänder. ich hatte es einmal so heftig dass ich direkt zum FA rannte. ich stand am spülbecken und dann ziehte es so dolle das ich dachte jemand sticht mit nem messer rein. und nach 1 minute wars fast weg....dann nur ein gefühl wie "muskelkater".

dieser schmerz wird sich auch im laufe der SS verändern.

ansonsten höre auf dein inneres gefühl. meins hat mich nie enttäuscht. ich hab imemr gewusst wenn was nicht in ordnugn ist...

geh lieber ein mal mehr als zu wenig zum doc :-)

alles gute weiterhin.

lg
michi

Beitrag von scarlettohara 03.09.06 - 10:04 Uhr

Liebe Michi,

danke für Deine ausführliche Antwort.

Und dass dieser Schmerz eventl. mit den Mutterbändern erklärbar ist, beruhigt mich nun auch etwas.


Das mit dem inneren Gefühl funktioniert bei mir irgendwie nicht mehr so richtig..... Ich hatte zweimal einen Abgang, und seither überdeckt meine Furcht, und auch ein gewisser Pessimismus (den ich vielleicht zum Selbstschutz entwickelt habe?) jeglichen normalen Gedanken ......

Lieben Dank Dir nochmal
Scarlett

Beitrag von michi0512 03.09.06 - 10:14 Uhr

oh ja, den pessimismus kenn ich. der hat mich ne weile vieeeel gefühl gekostet (vorallem meinem kind gegenüber)

hätten ihn 2 mal fast verloren... und irgendwann war jegliches gefühl für das kidn weg. wahrscheinlich dmait es nciht so weh tut wenn was passiert. dennoch merkte ich immer ganz genau wenn irgendwas los war. jetzt ist er 4,5 monaten und NATÜRLICH das schönste kind der welt ;-)

versuch dich wieder drauf einzustellen. und alle guten dinge sind bekanntlich 3 ;-)

sicher geht alles gut. versuche alles zu genießen. wünsche dir ganz viel glück für deine SS.

Beitrag von mari75 03.09.06 - 12:14 Uhr

hi, das war bei mir auch so, über nacht waren alle SS-Beschwerden weg. Weil das so blieb bin ich damals tatsächlich zum FA weil ich dachte ich hätte mein Schätzchen verloren, war in der 9. Woche damals - aber der FA lachte nur und meinte alles i.O. - es sei normal dass es plötzlich aufhört mit Übelkeit etc., der Körper hat die Umstellung auf schwanger geschafft und deswgen gehts dir jetzt wieder besser.

Grüsse
Mari
36. SSW :-)

Beitrag von scarlettohara 03.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo Mari,

ich freu mich so, ich war so geknickt als ich heute früh an den PC saß und dieses Posting schrieb, und jetzt erhalte ich lauter so positive Antworten.

Ich wüsste gar nicht, was ich ohne Urbia und Euch Mädels machen würde!!

Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und:
-Danke!!-

Viele Grüße
Scarlett

Beitrag von carla.22 03.09.06 - 15:36 Uhr

Hallo Scarlett
Ich gehe heute in die 12 SSW und litt auch unter übelkeit , Brustschmerz, müdigkeit.
Seid letzter Woche habe ich das Gefühl es wird immer besser und mein Bauch fängt an sich zu runden. #freu
Freu dich einfach das es Dir besser geht !
Das erste drittel ist geschafft !!!!!!!!!!!!!!! #pro
Jetzt beginnt die schönste Zeit : Fast Beschwerde frei, eine schöne, kleine runde Kugel, noch kein Bauch der wirklich stört.... Genieß es und freu Dich auf Dein Baby !!! #schrei

Das ziehen das Du beschreibst kenn ich auch und zwar wenn ich schnell aufstehe oder mich bücke... stechende Schmerzen , ziemlich unangenehm aber nur kurz ??? Ja, das werden die Mutterbänder sein !

Ich wünsch Dir eine schöne Schwangerschaft mit nicht allzuviel überflüssigen Pfunden und wenig weh weh chen !

Alles Gute für Dich#klee
Liebe Grüsse sendet Carla
mit Lukas 5 und Krümel 12 SSW

Beitrag von scarlettohara 03.09.06 - 20:16 Uhr

Hallo Carla,

heut abend gehts mir schon wieder richtig gut, auch das 'Gemüt' passt jetzt wieder:-), nach den positiven Rückmeldungen, die ich auf mein Posting bekommen habe.

Dir auch noch eine tolle Schwangerschaft, und hoffentlich begegnen wir uns hier bald mal wieder ;-)

Viele Grüße
Scarlett