Wer hat Erfahrungen mit Haushaltshilfe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilia05 03.09.06 - 13:23 Uhr

Hallo,

da ich wegen vorzeitigen Wehen für 8 Std. tgl. eine Haushaltshilfe verschrieben bekommen habe, würde mich interessieren welche Erfahrungen Ihr gemacht habt....
Bin jetzt in 30 SSW und die "Damen" sollen bis zur Geburt kommen. Da ich in meinem Verwandten/Bekanntenkreis niemand gefunden habe der Einspringen kann, hat man mir von einer Sozialstadtion mehrere zugewiesen.#augen

Da ich noch zwei Kinder habe (11/2 und 8) habe ich so meine Bedenken.Habe auch noch nie fremde Hilfe in anspruch genommen, aber es geht nicht anders, da mein Mann noch eine Umschulung macht.....

Kann mir jemand etwas berichten?
#danke für alle Antworten!!!


Eure Emilia mit #baby-Boy Lennox

Beitrag von bibo23 03.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo Emilia!

Ich hab auch eine verschrieben bekommen, da ich mit meinem 3. Kind schwanger und allein erziehend bin und im November per KS entbinde... Hab schon einen Vorschlag für eine HH bekommen, aber ich habe ziemliche Bedenken ob diese mit meinen beiden Ältesten (5 + fast 7) klar kommt. Die beiden sind nämlich ziemliche Rabauken. Hab auch Angst wenn ich im KH bin, ob mein Großer pünktlich und ordentlich in die Schule kommt und seine Hausaufgaben macht usw. usw. Vielleicht übertreibe ich auch nur mit meinen Ängsten und alles klappt besser als gedacht... Wollen wir mal das Beste hoffen!

LG
Bibo mit #baby Alissa inside

Beitrag von mausvomsilver 03.09.06 - 13:59 Uhr

Ich hatte mal ne Haushaltshilfe, als ich längere Zeit im KH war. Ich hatte aber vorher Zeit, die gute mal persönlich kennen zu lernen.

Klar ist es komisch, den Haushalt in fremde Hände abzugeben. Aber gib der Frau ne Chance, vielleicht klappts besser als du denkst. Meine Kinder (etwa so alt wie deine) fanden es oberspannend mit der Perle. Anfangs kleines Kräftemessen, nachher großes Gejammer, als sie gehen musste.

LG

Maus

Beitrag von gedankenspiel 03.09.06 - 14:38 Uhr

Hallo,

habe wg. Blutungen in der 9. Woche auch eine Haushaltshilfe bekommen.
Am Anfang hatte ich auch arge Probleme damit, hier alles abzugeben.
Aber die beiden Frauen, die abwechselnd kamen, waren so lieb und nett, daß mir meine Unsicherheit schnell genommen wurde.

Sie werden deine Kinder versorgen, deinen Haushalt weiterführen - eben alles tun, was du im Moment nicht sollst.

Keine Sorge, das klappt schon :-)


Lieben Gruß,

Andrea

Beitrag von agathe26 03.09.06 - 14:58 Uhr

Halli Hallo!

Ich hab ne Zeitlang bei einem mobilen Pflegedienst gearbeitet und da auch im Haushalt bei einer Frau mit Vorwehen und Kleinkind. Für die andere SEite ist es in der Regel auch unangenehm, in einen fremden Haushalt zu kommen. Aber wir haben uns gut verstanden (hängt vielleicht aber auch mit dem geringen Altersunterschied zusammen). Ich hab mir von ihr ganz einfach auftragen lassen, was anliegt und das dann erledigt. Ist ja meistens nur das Übliche, und wenn was Wichtiges anlag, hat sie es mir gesagt. Wir haben zwischendurch auch immer mal einen Kaffee getrunken oder sind auch mal zusammen einkaufen gegangen, weil sie ja nicht schwer tragen durfte.

Vielleicht konnte ich Dir ein bisschen helfen.

Viele Grüße, Agathe