Bluthochdruck --> schlimm???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nudelmaus27 03.09.06 - 14:03 Uhr

Hey!

Bin seit kurzem Mami und habe im letzten Monat der Schwangerschaft bereits ab und an leichten Bluthochdruck (ca. 130/95) gehabt.
Seit der Geburt unserer kleinen Maus habe ich eine Blutdruck von um die 140/100. Meine Hebamme ist davon nicht begeistert und denkt ich sollte das im Auge behalten.
Ich denke allerdings durch den momentanen Stess (kaum Schlaf etc.) und die wirklich nicht schöne Woche im Krankenhaus (waren Bauarbeiten auf der Station, außerdem fast garnicht geschlafen) ist der Blutdruck vielleicht bißchen aus dem Ruder?!
Was meint ihr zum Arzt und Pillchen verschreiben lassen oder abwarten?

Für Antworten vielen Dank,
Nudelmaus

Beitrag von monamay 03.09.06 - 14:16 Uhr

Hallo,

ich hatte vor meinem Baby einen Blutdruck von 90/60.
Seid mein Sohn geboren ist 130/90 und 140/95. Mein Doc hat dazu nix gesagt, obwohl ich ihn darauf hin gewiesen hatte.

"Alles im grünen Bereich" war beim letzten Besuch seine Antwort.
Fühle mich aber seid der Geburt vor 20 Mon. nicht besonders gut.

Hoffe du findest herraus was dein Problem ist und rate dir deinen Doc darüber zu informieren.

Alles Gute
Mona

Beitrag von xoxi25 03.09.06 - 19:29 Uhr

Also ich hatte seit der 32. SSW eine Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) und lag ab dann auch im KH, musste Tabletten nehmen gegen den Hochdruck, und diese wurden nach der Geburt gaaaaaaaaanz langsam abgesetzt und bis der Blutdruck wieder einigermassen normal war, hat es Wochen gedauert! Vielleicht hattest du auch sowas? Mein Druck war allerdings teilweise bei 170/110 und das nach 1 Woche liegen ohne aufstehen

War grad einfach mein 1. Gedanke dazu, ohne hier die Pferde scheu zu machen.
Ich würd einfach mal den Doc drauf ansprechen, viell. kannst du leicht senkende Tabltten bekommen, geht einem ja dann doch besser! Und lass bei Gelegenheit einfach mal den Schilddrüsenwert kontrollieren, der kann auch damit zusammenhängen! Kostet Dich ja nur einen Besuch beim Doc! Ich hab vor einigen Wochen die Schilddrüse fast komplett entfernt bekommen und weiss daher, was alles davon kommen kann!

LG und gute Besserung

Jessica und Finn-Fabian (*24.11.05)

Beitrag von nudelmaus27 05.09.06 - 08:59 Uhr

AAAAHHHHHHH, da hast du ja purer Horror hinter dir!!!

War gestern beim Doc und die hat gemeint beobachten und nächste Woche muss ich wieder hin!

Hoffe die Sache erledigt sich von allein #schein!

Gruß, Nudelmaus