Ex stellt ihm nach - er tut nichts dagegen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig 03.09.06 - 14:34 Uhr

Ich weiß nicht, wie es bei meinem Freund und mir weitergehen soll. Habe Angst, dass es bald zu einer Trennung kommt.

Wir haben fast täglich Stress wegen seiner Ex.
Die beiden hatten sich erst wenige Wochen vor unserem Kennenlernen getrennt und sie kann bis heute nicht akzeptieren, dass mein Freund eine neue Partnerin hat.
Ständig sucht sie Kontakt mit ihm, ruft an und schreibt sms.
Mein Freund hat aber viel Schuld daran. Er ist sehr weich, möchte ich nicht vor den Kopf stossen und hat ihr eine Freundschaft angeboten. Er sagt, sie tue ihm leid, da sie sonst niemanden hat außer einer schwerkranken Mutter.

Leider ist es passiert, dass er Im Juli noch einmal mit ihr im Bett war.
Ich habe ihm diesen Aurutscher verziehen, doch seitdem macht sich diese Frau natürlich wieder neue Hoffnungen.
Sie stellt meinem Freund jetzt regelrecht nach.
Es ist schon vorgekommen, dass sie mit dem Fahrrad nachts an seinem Haus vorbeifuhr, nur um zu sehen, ob sein Auto dort geparkt ist und er also zu Hause ist.
Diese Woche, als ich von ihm aus frühmorgens zur Arbeit fuhr, trieb sie sich in der Straße herum. Nur um zu beobachten, dass ich bei ihm gewesen war.

Zwangsläufig haben die beiden momentan auch wieder mehr Kontakt, weil ihre Mutter ihm Krankenhaus liegt. Die alte Dame ist wie eine zweite Mutter für meinen Freund, und er besucht sie jeden Tag. Also begegnet er dort jeden Tag seiner Ex.
Gestern schrieb sie eine sms: Fahre jetzt zum Krankenhaus. Wohl in der Erwartung, dass mein Freund dann auch kommen würde.

Gestern abend klingelte es kurz vor Mitternacht an seiner Tür, und wir hatten beide den Verdacht, dass sie das gewesen sein könnte. Er versuchte, sie auf ihrem Handy zu erreichen, doch sie meldete sich nicht. Ich denke mal, weil mein Freund dann gehört hätte, dass sie nicht zu Hause war, sondern draußen unterwegs.

Ich halte das bald alles nicht mehr aus!
Fast täglich werde ich mit dieser Person konfrontiert, und mein Freund tut nichts, um das zu unterbinden.
Er redet sich immer nur heraus, dass er kein schlechtes Gewissen haben brauche, da er schließlich nur eine Freundschaft mit ihr möchte.
Doch SIE will ja eindeutig mehr!

Heute morgen sagte er mir, dass er nachmittags zu ihrer Mutter ins Krankenhaus fährt. Und ich hätte doch wohl nichts dagegen, wenn er bei diesem regnerischen Wetter seine Ex zu Hause abholt und sie nach dem Besuch wieder nach Hause fährt!
Ich war so wütend und warf ihm vor, auf meine Gefühle überhaupt keine Rücksicht zu nehmen.
Doch mein Freund sieht es nicht ein, und meint, ich würde grundlos Stress machen. Wenn ich damit nicht klar käme, müssten wir erst mal Abstand voneinander nehmen.

Ist das noch etwas zu retten?
Oder ist unsere Beziehung zum Scheitern verurteilt?

Ich liebe meinen Freund sehr und möchte ihn nicht verlieren!

Beitrag von ätzend ist das 03.09.06 - 15:02 Uhr

du hast dich in den falschen verliebt, befürchte ich.

er ist über die trennung noch nicht hinweg, ich weiß ja nicht, wer warum schluss gemacht hat.

ich kenne solche fälle und kann dir sagen, dass das vorerst nicht aufhört.

und solange er nicht zu dir steht und auf deine verletzten gefühle rücksicht nimmt, passiert eh nichts.

ein ex von mir ist damals auch zum scheidungsanwalt wegen regen zusammen mit seiner angeblichen ex hingefahren. die scheidung zwischen denen lief zwar, gef*** haben sie trotzdem noch zusammen!

so weich kann man doch gar nicht sein, dass man nicht zu seiner neuen partnerin steht und der ex paroli bieten kann!

fahr doch mit ins krankenhaus! wenn sie wie mutter und sohn sind, hat die mutter doch bestimmt nichts dagegen, die neue von ihm kennenzulernen und er kann dich stolz präsentieren!

setz ihn unter druck oder trenn dich, denn sonst gehst du kaputt daran. ich weiß, es tut weh.....

ich wünsche dir nur das beste!

Beitrag von nick71 03.09.06 - 18:21 Uhr

"Oder ist unsere Beziehung zum Scheitern verurteilt?"

Ich würde sagen, unter solchen Umständen wäre JEDE Beziehung zum Scheitern verurteilt #schock

Hab ich das richtig verstanden, dass er ihr mehr oder weniger aus MITLEID seine Freundschaft angeboten hat?

Er hat ihr nicht nur durch den einmaligen "Ausrutscher" wieder Hoffnung gemacht, sondern er tut das eigentlich ständig, indem er den Kontakt weiterhin aufrecht erhält.

Sry...aber so wird die gute Frau niemals checken, dass das mit ihm nichts mehr wird. Ich befürchte aber fast, dass er sich der Tragweite seines Handelns überhaupt nicht bewusst ist.

Klar würde es ihr weh tun, wenn er den Kontakt von heute auf morgen abbricht...aber auf Dauer gesehen ist das (nicht nur für seine Ex, sondern für alle Beteiligten) die beste Lösung.

Beitrag von spider99999 03.09.06 - 18:59 Uhr

Hallo,
also ich würde sagen, solange sich Dein Freund nicht von seiner Ex distanziert, ist Eure Beziehung zum Scheitern ver-
urteilt. Warum geht es denn bitte schöne jeden Tag zu ihrer
Muttter ins Krankenhaus, ich finde das total übertrieben.

Also bei uns war das so, mein Mann hatte sich damals ca.
3 Monate bevor wir uns kennerlernten von seiner Ex getrennt.
Sie hat damals auch ganz schon "am Rad gedreht" und mein
Mann ist dann auch nochmal zu ihr hingefahren um seine restlichen Sachen zu holen und ich habe ihm damals gesagt, daß ist das letzte Mal das Du sie wiedersiehst oder Du hast mich gesehen! Da wars' dann auch, die beiden haben sich nicht wiedergesehen, sie hat dann einen Selbstmordversuch
gemacht, als sie hörte, daß wir heiraten. Sie hat dann auch
noch einen Rechtsstreit wegen Geld begonnen um uns aus-
einanderzubringen, aber der hat mit einem Vergleich geendet.
Wir sind jetzt über fünf Jahre glücklich verheiratet und sie
hat begiffen, daß "sie" nie "die Frau" für meinen Mann war!

Also entweder er entscheidet sich ganz für DICH und hat keinerlei Kontakt mehr zu der Ex und deren Mutter oder
Du kannst es vergessen! Wenn Du ihm wichtig bist, dann
ist ihm seine EX egal. Gruß Kim

Beitrag von moni1972hl 03.09.06 - 19:11 Uhr

ZITAT:

"Also entweder er entscheidet sich ganz für DICH und hat keinerlei Kontakt mehr zu der Ex und deren Mutter oder
Du kannst es vergessen! Wenn Du ihm wichtig bist, dann
ist ihm seine EX egal. Gruß Kim"

Damit hat sie vollkommen recht und alles ist gesagt!

Ich wünsch dir alles Gute!

LG Moni

Beitrag von susanday 03.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo,

nein da ist nichts mehr zu retten.

Dieser Mann will überhaupt nicht den Kontakt zu seiner Ex abbrechen und endgültig Schluß machen.

Das er ihr Freundschaft aus "Mitleid" angeboten hat ist doch Blödsinn. Er willl Kontakt mit dieser Frau, weil er nach wie vor Gefühle für sie hat. Warum ist der sonst mit ihr ins Bett gesprungen?

Aus versehen? (ups das wollte ich gar nicht, aber ich konnte es nicht verhindern, es war ein versehen)

Aus "Mitleid"? (ach sonst hat sie gar keinen Sex, die Gute, da muß ich mich quasi aufopfern, auch wenns mir schwerfällt" *mitderhandandiestirnklatsche*)

Klar macht sich die Frau Hoffnungen ganz zu Recht denn er sendet entsprechende Signale.

Es ist absehbar wie das ausgeht. Er wird zu seiner Ex zurückehren und Dich wird er sitzen lassen. Und er wird Dir ne herzzerreissende Geschichte auftischen.

Der Mann nimmt keine Rücksicht auf Deine Gefühle das siehst Du schon ganz richtig und Du stresst auch nicht grundlos.

Aber Du wirst ihn nicht halten können. Also beende diese unseelige Geschichte bevor Du den Tritt bekommst.

LG
Susan