Beziehung zu einem verheirateten Mann

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von besser so 03.09.06 - 14:37 Uhr

Liebe Leser,

Ich fasse mich kurz, hätte gerne ein paar Meinungen.

Seit 1,5 Jahren Jahren lebe ich getrennt nach längerer Ehe.

Habe im letzten Sommer eine Affäre zu einem älteren Mann angefangen.

Komme damit gefühlsmäßig zurecht, mal mehr - mal weniger.

Ich möchte wieder eine feste Beziehung haben - weil letztendlich bin ich doch alleine. Dass fällt mir mittlerweile immer schwerer.

Ich komme nicht von ihm los. Warum kann ich ihn nicht als Freund sehen wie ich andere auch als Freund sehe die ich in meinem Umfeld habe ???

Ich habe meine Affäre sehr sehr gerne. Immer wenn ich mal den Versuch starten möchte zum Beispiel eine Kontaktanzeige aufzugeben um jemand anderes kennenzulernen - dann schaffe ich dass nicht - drehe innerlich durch - heule und bin unendlich traurig. So als wenn ich ihn dann betrügen würde ....

Er sagt ganz klar zu mir .... suche dir einen festen Partner der dann viel näher zu dir steht.
Solange es geht können wir uns sehen und als Ansprechpartner ist er doch immer für mich da.... auch wenn ich einen anderen Mann an meiner Seite haben sollte ...
Er möchte dass ich auf Dauer glücklich werde.....und ich möchte dass selber auch.

Andererseits kann ich nicht ewig meine Zeit vertrödeln mich so für einen Mann hingeben den ich nie ganz haben werde und alle paar Wochen mal Sex .............ist auch nicht wirklich witzig.

Ich weiß dass .........

Wir verstehen uns sehr gut. Das soll auch so bleiben !!!
Warum nicht.

Eine Beziehung in dem Sinne kommt leider nicht in Betracht.

Wie komme ich wann gedanklich klar?
Wie kriege ich den Dreh glücklich zu werden?
Die Affäre (ich möchte keinen Namen nennen) bleibt mir ja als Ansprechpartner / Freund. Ich verliere ihn ja dadurch nicht.

Oder bin ich grundsätzlich noch nicht soweit, dass ich vielleicht noch die Trennung verdaue ???

Gibt es Leser die ähnliche Erfahrungen / Probleme haben.

Vielleicht weiß jemand Rat.

#danke

Beitrag von selmi22 03.09.06 - 15:12 Uhr

hi "BESSER SO"
ich denke für ne Frau ist eine Affäre immer was anderes....du sehnst dich nach ner richtigen Beziehung,er ist im Moment jedoch besser als nichts.Wenn du ihn also gehen lässt und nen Mann fürs Leben zu finden,dann stehst du alleine da.Du hast ihn dann zwar noch als Freund,aber mehr nicht....wie wäre es denn wenn du einfach nicht mehr denkst ihn zu betrügen wenn du dich nach was anderem umschaust.Schließlich ist er ja auch verheiratet,nachdem er Sex mit dir hat kann er ja auch noch seine Frau beglücken....
sehr ihn doch einfach als den an der dich körperlich befriedigt,und suche nach dem der Deine Seele befriedigt indem er dich liebt.WEnn er das trennen kann musst du das auch....denn ob so oder so....für ihn bist du nur die 2.Er für dich alles zur Zeit!Solang es geht meint er,das heisst du läufst GEfahr irgendwann alleine dar zu stehen,hast vielleicht ne Chance auf den Traumtypen verpasst und dann biste ganz alleine....er hat ja noch seine Frau....Du musst dir einfach keine Gedanken um ihn machen,wenn du dir nen anderen suchen möchtest,schließlich gehts um dich....oder hast du Angst ihn zu verlieren?AUch wenn es nur die"AFFÄRE"ist....bestimmt hast du Gefühle für ihn im Herzen????Ich war in ner ähnlichen Situation,mit Affäre und dann Freund und dann beide zusammen und dann nur noch Freund,dann die Affäre vermisst und nun schwanger vom Freund und darf meine Affäre nie wieder sehen,dass will ich nicht.ABer die Affäre hat sich zu was höherem entwickelt,ich liebe beide....muss mich vom einen aber für immer trennen.Damit dir sowas nicht passiert musst du den Schlussstrich früh genug ziehen...sag mal ehrlich ist doch alles scheiße heutzutage ne????
Ich wünsche dir erst mal alles alles gute....und das du die Liebe findest,die du dir wünscht
alles liebe
selmi

Beitrag von susanday 03.09.06 - 15:26 Uhr

Hallo,

also ich bin der Ansicht Du solltest einen endgültigen Schlußstrich unter diese Sache ziehen.

Dann und nur dann kannst Du diese Geschichte verarbeiten und bist dann auch frei für einen anderen Mann. Alles andere ist doch Unsinn.

Deine Affäre bleibt Dir als "Ansprechpartner" erhalten? Was ist das denn? Was für ein Ansprechpartner denn? Und vor allem wofür? Das ist was ganz halbgares.

Und dieser Mann hat auch alles andere aber nicht Dein Wohlergehen im Kopf. Denn sonst würde er sich endgültig trennen und den Weg frei machen für Dein neues Glück. Wie willst Du denn Deinem evtl. neuen Partner erklären das Du Deine "Ex-Affäre" noch weiterhin als "Ansprechpartner" hast? Ich glaube kaum das dafür ein anderer Mann großes Verständnis hat.

Also mach mal Schluß mit diesem Tamtam dann wirst Du auch einen Mann finden der Deine Gefühle erwiedert und der richtig mit Dir zusammensein will.

Gruß
Susan

Beitrag von dusy42 03.09.06 - 16:59 Uhr

Hi,
ich glaube auch, dass du ihn nur dann loslassen kannst, wenn du einen klaren Schlußstrich ziehst. Beende die Beziehung komplettt, verarbeite sie und dann wirst du auch wieder frei sein, kopf- und gefühlsmäßig, für eine neue Beziehung.

Alles Gute

Beitrag von Jenni 04.09.06 - 10:36 Uhr

Hallo,

mir ging es auch so. Hatte einige Jahre eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Er wollte auch das ich mit einem anderen glücklich werde, weil er mir nie das geben konnte, was ich brauchte. Wir wären auch Freunde geblieben, meinte er. Dann kam alles anders, durch eine dumme Sache (über die ich jetzt nicht reden möchte), verloren wir uns total aus den Augen. Ich hänge immer noch an ihm und kann mich bis heute nicht auf jemand anderes einlassen. Aus Angst wieder so verliebt zu sein und dann verlassen zu werden.
Mir haben damals auch alle gesagt, ich solle einen Schlußstrich ziehen, ihn vergessen, sonst wird das nie was mit 'nem anderen. Tja und nun? Ich hab ihn ca. 5 Jahre schon nicht gesehen und trotzdem noch keinen anderen (keinen festen jedenfalls, wieder nur so'n "lockeren" den ich nicht mal liebe).
Gefühle lassen sich nicht abstellen, weil wenn man sich vom anderen trennt. Im Moment ist es für dich am schönsten, wenn ihr euch trefft und die Affäre weiterführt, also tu es. Wenn du es schaffst, dich doch von ihm zu trennen und in einen anderen zu verlieben, ist das superschön. Dann wirst du ja sehen ob du noch Interesse für ihn oder einer Freundschaft zu ihm hast. Ich hab das Gefühl ihm ist das ganze ziemlich egal oder?

Gruß, Jenni

Beitrag von besser so 04.09.06 - 21:35 Uhr

Nein, Jenni
es ist ihm nicht alles egal.
Ich kann und will hier ja auch nicht alles breittreten.
Wenn du Interesse hast:
heuteso@freenet.de

Beitrag von ich auch 04.09.06 - 11:05 Uhr

Kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst.
Ich bin verheiratet, und habe seit kurzem eine Affaire mit einem Mann, der in einer glücklichen Beziehung mit fast 4 Kindern lebt.

Für uns war von Anfang an klar, dass es nie was ernstes werden kann. Von ihm aus zumindest. Ich wollte mich ja von meinem Mann trennen, aber wir haben uns wieder mal zusammen gerauft.

Mein Problem ist jetzt, dass ich mich in IHN verknallt habe.
Ich weiss, ich sollte diese Geschichte beenden, weil ja eh nichts festes draus wird.
Ist aber schwierig, weil ich ihn echt verdammt lieb habe.
Wenn du mit der Affaire zufrieden bist, lass es, wie es ist.
Falls nicht, beende das Ganze, und suche dir eine feste Beziehung.

Beitrag von besser so 04.09.06 - 21:37 Uhr

...gilt für dich auch wenn du möchtest.
heuteso@freenet.de

Beitrag von denised 08.09.06 - 00:55 Uhr

Das tut dir auf daer nicht gut... du bist verliebt in ihn und willst mehr... er nicht... beende es!

Das sagt dir die richtige... die selbst in der scheiß Lage ist....
tja, der Verstand sagt einem schon was man zu tun hat... nun spielt der rest oft nicht mit....
nun du kannst es so weiterlaufen ladden... bis irgendwann mal "irgendwas" pasiert....