bricht das Essen wieder raus!!! Ich kann nicht mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pupichen80 03.09.06 - 14:56 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin echt am Ende!! Heute ist es zum dritten mal vorgekommen, dass Emily ihr essen wieder ausgek.... hat. Sie findet es mittlerweile ziemlich amüsant, dass man würgen kann und demnach macht sie es mnachmal so oft und so lange bis sie bricht. Ich denke mal eher unabsichtlich. Aber ihr könnt euch sicher vorstellen was das jedes Mal für eine Sauerei gibt, und vor allem wie mich das im wahrsten Sinne des Wortes anko.... . Heute hat sie schon gewürgt, als ich ihr nur den Teller mit dem Essen hingestellt habe. Da habe ich auch erstmal ziemlich mit ihr geschimpft, dass sie das lassen soll, weil ich es einfach nicht mehr ertrage dass sie das tut! :-[ Dann hat sie es auch mehr oder weniger sein lassen beim essen. Aber als wir fast fertig waren, und sie nicht mehr essen wollte, hat sie so heftig gewürgt, dass ALLES wieder raus kam!! Ich hab echt einen Anfall bekommen!! Ich habe meinem Mann gesagt, dass er sie mir aus den Augen nehmen soll, sonst vergess ich mich #heul . Ich weiß, sie ist klein, aber ich war echt am Ende und es raubt mir wirklich den letzten Nerv. Ich habe so die Schnauze voll davon!!! Warum tut sie das?? Machen das eure Mäuse auch? Ich bin echt am Ende. Mir graust es wirklich vor jeder Mahlzeit mittlerweile #augen .

Danke für´s zuhören.

lg
#liebdrueck
Manu + Emily (*21.03.05)

Beitrag von snoopyeva 03.09.06 - 15:01 Uhr

Klar ist es doof. Aber so wie du dich aufregst, artet das ja zu `nem heftigen Machtkampf aus. Das sie das zusätzlich anreizt verstehe ich durchaus. Erklär ihr in Ruhe, daß du nicht möchtest das sie bricht. Schaffe eine entspannte Atmosphäre. Wenn sie es doch tut, laß sie mithelfen aufwischen. Und geb ihr erst bei der nächsten Mahlzeit wieder was zu essen. Vielleicht hat sie auch das Gefühl sie muss essen. Und spürt dann: Halt es war zu viel.
Auf jeden Fall solltest du diesen Machtkampf unterbinden. So schnell es dir möglich ist, denn sonst bist du bald wirklich nervlich fertig.
Liebe Grüße und viel Kraft,
eva

Beitrag von jokie 03.09.06 - 15:48 Uhr

Hallo Manu,

ich kann mir richtig vorstellen, wie eklig das ist #schwitz. Ich glaube aber auch irgendwie, daß deine Tochter merkt, wie du dich aufregst und sich ein Spiel draus macht. Je mehr Bedeutung du dem ganzen gibst, desto spannender wird es für sie, denn dafür bekommt sie ja volle Aufmerksamkeit! Ich glaube, ich würde, wenn sie auch nur die ersten Versuche starten würde zu würgen, ihr kommentarlos das Essen wegnehmen, sie aus dem Stuhl nehmen und nichts weiter dazu sagen. Einfach so tun, als sei gar nichts los - ich hoffe du verstehst wie ich meine. Also nicht wütend oder so, sondern einfach so belanglos, so nebenbei. Bei der nächsten Mahlzeit würde ich ihr vorher erklären, dass sie gerne wieder würgen kann, wenn sie möchte, aber dann leider die Mahlzeit für sie beendet ist und es auch nichts mehr gibt bis zu nächsten Mahlzeit.

Na ja, keine Ahnung ob das jetzt irgendwie pädagogisch wertvoll ist, aber irgendwie so würde ich es machen. Sich aufregen bringt einfach nichts, die Erfahrung muss ich selber immer wieder machen - dadurch wird es für die Kleinen erst richtig interessant und sie machen sich ein Spielchen draus.

LG Britta u. Merle Antonia (13 Monate)

Beitrag von milumil 03.09.06 - 17:40 Uhr

Hallo Manu,
ich kann dich voll und ganz verstehen. Laß dich erstmal #liebdrueck !!! Keanu hatte es auch die ganze Zeit gemacht. Ich war auch mit den Nerven am Ende, denn man macht sich ja auch schließlich Gedanken ob alles in Ordnung ist oder ob sie überhaupt genug an Nahrung bekommen. Keanu würgt auch jetzt noch, aber ich habe gemerkt wenn er satt ist macht er es nur noch. Am Anfang hatte er es schon beim 2. Löffelchen gemacht.
Ich habe dann mit ihm auch ein wenig geschimpft. Er soll ja nicht denken es wäre toll und normal sowas zu machen. Er würgt dann auch so lange, bis er endlich alles draußen hat. Ich dachte schon das wäre krankhaft, aber meine Mutter meinte er will nur testen wie weit er gehen kann.
Nun wie gesagt, macht er es nur noch am Ende der Mahlzeit und hört aber dann direkt auf. Stell dir vor, er #freu mich sogar aus wenn ich ihn dann böse angucke. Ich verstehe es auch nicht, wie so ein kleiner Stinker schon so blödes Zeug im Kopf hat #augen.

Dir und deiner Tochter alles #herzlich und mehr Glück beim Essen ;-)

LG Milumil mit Kitana ( 4 J. ) + #baby Keanu ( 10 Monate ) #blume

Beitrag von melli0327 03.09.06 - 18:42 Uhr

Hallo,

also ich bin genau der gleichen ansicht wie die anderen.
Ignoriere es das sie würgt.
Fabienne hat eine Zeit lang immer so getan als ob sie husten hat. Am anfang habe ich auch immer gesagt lass es aber dann habe ich es ignoriert. U. seit dem macht sie es nicht mehr.


lg

melanie

Beitrag von ceebee272 03.09.06 - 19:48 Uhr

Hi,
deine Tochter macht das doch nicht mit Absicht! Sie will dich nicht ärgern. Vielleicht will sie dir nur sagen, dass sie keinen Hunger hat, weil sie immer noch voll von den anderen Mahlzeiten ist und sie sich nicht anders artikulieren kann! Essen darf doch nicht in einem Kampf enden! Den wirst du nämlich verlieren, weil sie gänzlich die Lust am Essen verliert und den Mund zumacht und gar nicht mehr will. Schrei sie doch nicht an, sie weiss doch gar nicht warum ihre Mami einen hysterischen Anfall kriegt! Kauf dir das Buch "Mein Kind will nicht essen" über die La Leche Liga. Ich habe es auch erst seit kurzer Zeit, aber ich hätte heulen können, was man mit Essensdruck seinem Kind antun kann. Wir haben unserer Tochter auch immer mehr einflössen wollen, als sie aufnehmen konnte. Seit wir akzeptieren, dass sie selber weiss wann Schluss ist sind wir alle entspannter und sie isst wieder prima. Im Buch ist das Verhalten deiner Tochter auch beschrieben...
Liebe Grüße von Carmen