Wann die ersten Ohrlöcher???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny811 03.09.06 - 15:04 Uhr

Hi

meine kleine Lorine ist jetzt fast 11. Monate alt und ich wollte ihr zum ersten Geburtstag Ohrringe schenken, nun wollte ich mal fragen wann ihr das so für richtig heißt???

LG Jenny und Lorinchen *16.10.2005

Beitrag von tamy1977 03.09.06 - 15:09 Uhr

Hallo Jenny!

Also ganz ehrlich!? Ich würde damit warten, bis sie sich selbst welche wünschen kann!
Finde es nicht richtig nem kleinen Kind, das sich noch gar nicht äußern kann einfach Löcher in irgendwelche Körperteile zu stechen!
Aber wenn sie alt genug ist und sich wirklich welche wünscht, dann ist das ok, denke ich!
Sollte jetzt kein Angriff sein, ist nur meine Meinung!

LG #blume

Tamara + Finnja Eleni (05.07.06)

Beitrag von ka2512 03.09.06 - 15:10 Uhr

Ich weiß, daß es in vielen Ländern sehr früh üblich ist (z.B. Spanien). Ich persönlich finde es bei so kleinen Kindern/Babies nicht schön und auch Quälerei!#heul Da es ja echt weh tut!
Es reicht doch auch erst zum Schulanfang, oder so um den Dreh!
LG Ka

Beitrag von ximaer 03.09.06 - 15:10 Uhr

Hallo,
je nach Kind ab 6 , 12 oder auch erst 16 Jahren.

Grüße
Suse

Beitrag von kathyherzchen 03.09.06 - 15:10 Uhr

Hallo Jenny,
am BESTEN wenn Lorinchen es will. Warte doch am Besten noch ab.
Liebe Grüße
Kathy + Julian

Beitrag von 96kati 03.09.06 - 15:12 Uhr

Hallo Jenny!

Für meinen Geschmack wäre das jetzt viel zu früh...
Vielleicht möchte sie später mal gar keine Ohrlöcher haben. Mein Kleiner bekommt doch jetzt auch noch kein Tatoo, nur weil ich es schön finde!;-)

LG
Kati

Beitrag von flauschiraupe 03.09.06 - 15:21 Uhr

Ich bekam als Kleinstkind Ohrlöcher gestochen.. es war schrecklich und schmerzhaft!!!
Als ich selbst entscheiden konnte, habe ich die Dinger raus gemacht. Nun habe ich da Löcher, die man nach über 24 Jahren noch immer sieht und nicht "genutzt" werden. #schmoll
Warte lieber wirkl. bis sie es von selbst möchte.

LG Romy

Beitrag von bienemahlow 03.09.06 - 15:26 Uhr

Ohrlöcher sind ja ganz schön, aber ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an, warte lieber, bis sie es selber möchte und zwing ihr nichts auf, wär genauso, wenn dir jemand ein Piercing schenken würde, für irgendein Körperteil und du sollst dich piercen lassen. Und die Kleine kann sich noch nicht mal zur Wehr setzen und sagen Nein.

LG

Beitrag von susan1985teddy 03.09.06 - 15:34 Uhr

hallo,

ich habe meiner laura damals auch zum 1. geburtstag ohrlöcher stechen lassen und sie ist sehr stolz drauf.nun wird sie fast drei.
hat halt jeder eine andere meinung dazu!!!

susan+laura+ philipp 7 wochen

Beitrag von missatd 03.09.06 - 15:50 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen!
Ich finde es auch sehr fragwürdig den ganz Kleinen schon welche zu stechen, nur weil es die Eltern so süß finden.

Beitrag von ratpanat75 03.09.06 - 15:58 Uhr

Hallo,

die Diskussion gab es hier schon vor ein paar Tagen;-).

Hier in Spanien bekommen die meisten Mädchen Ohrringe bei der Geburt !

Ich finde, sie sollten selbst entscheiden, wenn sie dazu in der Lage sind und ausserdem kann Schmuck bei Babies und Kleinkindern sehr gefährlich sein ( hängenbleiben !! )

lg

Beitrag von stern18401 03.09.06 - 16:17 Uhr

hallo jenny,

ich würde auch warten.

meine tochter hat mit 3 jahren ohrringe bekommen.

sie hat das bei ihrer freundin gesehen und wollte auch welche.


habe ihr damals erklärt was beim ohrlöcher stechen passiert, und sie wollte es trotzdem.

nach dem stechen war sie ganz stolz.


so fand ich es persönlich am besten.


alles liebe

vanessa und marlon (12.4.06)#stern

Beitrag von kleines_baby 03.09.06 - 16:50 Uhr

Hallo

Also ich würde auch warten, bis sie selber entscheiden kann ob sie überhaupt welche möchte. Vor kurzem hat die Kleine von meinem Cousin welche bekommen. Da war sie noch nicht einmal 2 Jahre. Die Ohren waren so rot und mir tat sie wirklich leid. Konnte diese Entscheidung nicht verstehen. Aber angeblich hatte sie keine Schmerzen und hat auch nicht geweint. Als ich welche bekam war ich auch noch sehr klein und mir tat das furchtabr weh.

Also ich würde wie gesagt noch warten.

Lg Eyleen ;-)

Beitrag von leony1407 03.09.06 - 16:57 Uhr

Finde es schlimm.kann man das nicht mit dem natürlichen , normalen Menschenverstand selbst beantworten! ??!

#kratz
Ich habe ganz viele Ohrlöcher, finde es auch sehr schön, bin aich gepierct...

aber ein baby??? So viele fragen hier so oft dasselbe. Ich kann das nicht verstehen.

es geht nicht darum, dass ihr euer Baby (!!!) vorzeigen könnt, wie hübsch es doch ausseieht mit Ohrlöchern!!! Wenn überhaupt, geht es darum, wenn das Kind das selber möchte. Und auch wenn meine Kleine mir mit einem jahr zu verstehen gibt , dass sie das toll findet (ich bezweifle dass sie das dann schon kann) würde ich immernoch eine ganze Weile (!!) warten. Vielleicht bekommt sie die aller, allerfrühestens wenn sie in den Kindergarten geht.....

Kann nur den Kopf schütteln, echt.

Inga + Leonie ( die weder Fritten mit Mayo noch Ohrlöcher so bald bekommen wird!!!)

Beitrag von katze_1979 03.09.06 - 19:01 Uhr

Hi Jenny,

ich habe mit 4 Jahre Ohrlöcher bekommen. Habe dann 1 Jahr Gesundheitsstecker tragen müssen. Ständig haben die sich
entzündig mit richtig fiesem Eiter. Nach einem Jahr habe ich die dann nicht mehr getragen und auch nie wieder welche bekommen.

Gibt es Juweliere die so kleine Kinder stechen? Finde es nicht richtig und jeder verantwortungsbewußte Juwelier sollte sowas ablehnen. Genauso wie jeder Frisör es ablehnen sollte, einem Kleinkind die Haare zu färben.

Ok, muss nicht bei jedem so krass laufen, wie bei mir. Aber im Grunde ist es doch totaler Blödsinn. Was hat die Kleine denn von Ohrringen am 1. Geburtstag?

Gruß #katze

Beitrag von zuckermaus211 03.09.06 - 20:17 Uhr

HI jenny !!

Na das ist doch wieder mal ein Super streit Thema !! Du wirst sehr viel böse Sachen dir anhören müssen das es doch Kinderqüalerei ist und #bla...hör einfach nicht drauf.

Leonie wird im October auch 1 Jahr alt und bekommt dann ihre 1 Ohringe. Also lass dich bloß nicht hier beeinflussen mach was du für richtig hälst.;-)

LG Nadja#huepf(die auch schonmal das selbe Posting gestellt hat und derbe was auf die Mütze bekam ) wie ich sowas nur meinem Kind antun kann und #bla

Beitrag von elin666 03.09.06 - 21:24 Uhr

<<<...hör einfach nicht drauf.>>>

wenn hier jemand eine frage stellt, dann möchte er/sie sicher alle für und wider lesen (hören). ansonsten wäre die fragenstellerei unsinn!
und ich würde es auch nicht als "blabla" abtun, wenn andere hier schlechte erfahrungen mitteilen, welche die fragestellerin evtl. zum nachdenken anregen. wenn deine tochter sich evtl. in absehbarer zeit die 'ach so süßen' ohrringe aus den ohren fetzt, bzw. sie knallrote löffel von den dingern bekommt, reden wir mal weiter.

und übrigens, finde ich bei kleinen kindern (in diesem sooo jungen alter) ohrringe ausgesprochen häßlich.

gruß

Beitrag von stern18401 03.09.06 - 21:34 Uhr

hi elin666,

#pro#pro#pro

meine schwägerin musste auch unbedingt ihrer tochter zum 1. geburtstag ohrlöcher stechen lassen.

die kleine hat sich nur noch an den ohren gefummelt.

das ende des liedes war...das die ohrlöcher total entzündet waren und die löcher auch etwas eingerissen waren.

aber wer seinem kind das antun möchte bitte.


finde bei kleinen kindern ohrringe auch häßlich.

habe meiner kleinen lieber hübsche mützen aufgesetzt.;-)

lg