wie lange stillt man?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ffmgirl21 03.09.06 - 15:40 Uhr

würde gerne mal wissen wie lange man stillt?!

Beitrag von jessie76 03.09.06 - 15:44 Uhr

Hey

Da meine kleine allergiegefärdet ist, hat uns der Kinderarzt empfohlen, 6 Monate voll zu stillen. Und in einem Monat haben wir es dann geschafft. Kann es kaum abwarten ihr mal etwas anderes als MuMi zu geben. Und sie glaube ich auch nicht. Sie schaut immer fasziniert zu wenn wir am essen sind.

Liebe Grüsse

Jessie

Beitrag von ffmgirl21 03.09.06 - 20:53 Uhr

danke für deine antwort

Beitrag von melle1974 03.09.06 - 15:51 Uhr

Hi,

ich frag mich grade ob Du wissen möchtest wie viele Monate man insgesamt stillt oder wie viele Minuten pro Mahlzeit... ?

In Monaten wird empfohlen mindestens 6 Monate lang voll zu stillen. Damit ist dann der größtmögliche Allergieschutz gewährt. Die WHO empfiehlt bis zum 2. Lebensjahr weiter zu stillen.

In Minuten kann ich dir nur unsere Zeiten nennen.
Als Leefke gerade auf der Welt war haben wir oft bis zu 60 Minuten lang gestillt. Mit ca. 10 Wochen waren wir dann bei 7 Minuten pro Seite und inzwischen sind wir bei 3 bis 5 Minuten pro Seite.

Wir stillen immer noch zu 98%, soll heißen, Leefke probiert mal ein wenig Reisswaffel oder Brötchen und bekommt auch täglich Kürbisbrei angeboten, aber eine komplette Mahlzeit haben wir noch nicht ersetzt.

LG

Melle mit Laura 9J, Lukas 8J, und Leefke 7M

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 16:38 Uhr

Solange die Babys ihre milch brauchen- meist bis zum Ende des 1.-Lebensjahres oder darüber hinaus. Ab dem 6./7. Monat allerdings mit Beikost.

sparrow

Beitrag von muttivonchantal 03.09.06 - 16:48 Uhr

hi, ich habe gelesen,dass es sogar kinder gibt die sogar mt 3 jahren nru orenahrung in ner tasse möchten statt die vollmilch.
wäre da szu empfehlen dkoer eher ncht?
so vom trinken abgesehen ist ja so eine per oder 2er nahrung billiger als ne vollmilch wnen man sieht wieviel das kind in ner woche von trinkt.
ich fütter ja mit flasche und musste schon 4. monat mt zufüttern anfangen, da ihr die flasche nicht mehr reichte, werde aber auf jeden fall noch weiter die flasche geben, bis sie die dann nicht mehr möchte doer braucht, doer die milch dann, ab nem bestimmten alter dann in ner tasse oder bescher.
wo wir schon beim thema sind:
ab wann gewöhtn man denn ein kind an nen becher und wann dann an ner tasse?

gruß

Beitrag von lotti2102 03.09.06 - 17:33 Uhr

hallo
ich finde das darf jede Mutter alleine entscheiden.
jeder Arzt sagt 6 Monate voll und dann abstillen. Ich sage das man auch länger voll stillen sollte wenn man genug milch hat...
Ich konnte und wollte nur 6 monate voll stillen weil meine kleine nicht an die Brust wollte und ich nur abgepumpt habe. Und das 6 volle Monate jeden Tag 24 stunden. Und mit 9 monaten habe ich ganz ab gestillt.
Wenn isabel aber an die Brust gegangen währe würde ich warscheinlich heute noch stillen. Im Kh ging alkles noch gut aber nicht mehr zu hause und ich fand es wunderschön mein Kind zu stillen es ist doch etwas sehr intimes.
Lg anne

Beitrag von anni_hase 03.09.06 - 20:39 Uhr

Hallo!

Ich habe Nils 6 Monate lang voll gestillt und 20 1/2 Monate insgesamt, da hat sich Nils selbst abgestillt.

LG Anja mit Nils *07.07.04

Beitrag von muttivonchantal 03.09.06 - 20:55 Uhr

das geht? wie das?

Beitrag von ratpanat75 03.09.06 - 22:04 Uhr

Irgendwann braucht das Kind die Brust eben nicht mehr und trinkt immer weniger Mumi und hört eines Tages ganz auf.
Das ist für mich der natürlichste Weg, abzustillen.
Meine Tochter war genau so alt ( 20 1/2 Mon ), als sie sich abgestillt hat.

lg