Magnesium und trotzdem krämpfe?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ola1980s 03.09.06 - 18:14 Uhr

frage steht ja schon oben.nimmt jemand auch magnesium ein und hat trotzdem die sch....beinkrämpfe in der nacht?#schmoll#heul:-[#gruebel
bei mir geht es die ganze nacht nur rechts drehen, links drehen,rechts,links oh das nervt....
und von wegen mann sollte vorwiegend auf der linken seite schlafen da würde ich durchdrehn...
lg aleks 15ssw

Beitrag von conni_25 03.09.06 - 18:19 Uhr

Hallo Aleks,
wei viel Magnesium nimmst du denn? Vielleicht ist es zu wenig. Hab vor der schwangerscahft schon Magnesium genommen wegen Migräne und seit ich schwanger bin, mußte ich aufstocken. War anfangs bei 500 mg und jetzt bin ich bei 2000 mg.

Liebe Grüße
Conni (23. SSW)

Beitrag von ola1980s 03.09.06 - 18:23 Uhr

ok kann sein das ich zu wenig nehme habe von der apotheke welche bekommen ist aber mit 250mg vielleicht ein (abends)wenig zu wenig;-)
nehme aber auch centrum ein (morgens)da ist auch noch magnesium drin 33%des tagesbedarfs.sollte es vielleicht wirklich aufstocken.danke.

Beitrag von conni_25 03.09.06 - 18:47 Uhr

Ich würds einfach mal probieren mit mehr nehmen. Man kann ja auch Brausetabletten überall kaufen, die haben meist so 300 mg, und das ist vorbeugend ganz gut, aber wenn man erst einmal Krämpfe hat, einfach zu wenig:-)

Liebe Grüße
Conni

Beitrag von baltrader 03.09.06 - 18:20 Uhr

Hi Aleks!

Wieviel Magnesium nimmst Du denn? Wann nimmst Du es ein?


Lg,

Mimi

Beitrag von birke77 03.09.06 - 18:22 Uhr

Hi Aleks,

ja, ich hatte das Problem auch - daraufhin sollte ich die Dosis erhöhen. Besprech das aber mit deinem Arzt!

LG,

Vicky

Beitrag von moona 03.09.06 - 18:24 Uhr

Hallo aleks :-)

Probier es doch einmal zusätzlich mit Schüsslersalzen Nr. 7.
Die werden in heissem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken, wobei man sie dabei so lange wie möglich im Mund lässt. Bekommst du in der Apotheke.
Liebe Grüße
#blume moona

Beitrag von roma13 04.09.06 - 10:28 Uhr

Mir geht es ähnlich.

Ich nehm 2 x täglich Magnesium (100mg) und hab nachts trotzdem leicht mit Wadenkrämpfen zu tun. Aber es geht noch. Ich wach immer kurz vorher auf und kann das schlimmste verhindern.