Hilfe es Schmerzt ... Gegen Ende der SS Hemoriden ... Was hilft ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von labelleisa 03.09.06 - 19:22 Uhr

Hallo ihr lieben,

die ganze Schwangerschaft über hatte ich Ruhe damit und nun musste ich gestern sehr Schmerzlich feststellen das ich Hemoriden habe. Bin nun 36+4 und ich frag mich was ich nun tun kann. Kann ich unter diesen Umständen normal Entbinden? Weil es könnte ja platzen bei den Presswehen oder?

LG labelleisa

Beitrag von sternchen190881 03.09.06 - 19:42 Uhr

Hi,

Du kannst dir aus der Apotheke Salbe holen. Die lindert die Schmerzen ein klein wenig.

Ich hatte auch etwa ab der 30.SSW damit zu kämpfen.

Um die Geburt brauchst du dir keine Sorgen machen. Da werden die deine Hämoriden egal sein, bzw. davon wirst du in dem Moment nichts spüren. Es kann aber sein, dass sie danach erstmal etwas ausgeprägter sind. So ist es bei mir momentan. Habe am Mittwoch abend entbunden.

Lieben Gruß
Sunny

Beitrag von bree32 03.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo!
Bin wohl erst in der 32. SSW, aber hatte vor ca. 3 Wochen die Scheiß-Hamörrhiden.
Meine Mutter hatte noch so eine Salbe - die hieß FAKTU. Kriegt man wohl auch ohne Rezept in der Apotheke.
Hat super geholfen und jetzt ist alles weg.
Liebe Grüße und ich würd versuchen, die Dinger vor der Geburt wegzukriegen, da ich mir vorstellen könnte, dass das schmerzhaft sein wird.
Und der Geburtsschmerz reicht ja wohl! ;-)
Liebe Grüße
Bree

Beitrag von die.kleine.hexe 03.09.06 - 21:04 Uhr

hallo,

ich kann die QUERCUS salbe von WALA empfehlen - ist homöopathisch.....hamamelis globuli d30 sind auch hilfreich. oder einfach mal nasenspray drauf sprühen und einen eiskalten waschlappen drauf legen und versuchen den stuhl weich zu halten

lg,
hexe

Beitrag von sandyfandy 03.09.06 - 21:20 Uhr

HUHU!

Auch ich bin am Donnerstag Amok gelaufen weiil ich es wirklich nicht mehr aushielt.. es tat nicht sonderlich weh, aber dieses jucken war die hölle. bin dann in die apotheke, und die haben mir zäpfchen gegeben, und ganz ehrlich, nach einer halben stunde war vorbei mit dem jucken und bis jetzt ist auch nichts weiter mit jucken, ich nehme die zäpfchen 1 höchstens 2 mal am tag. die sind echt super duper. gibt auch ne salbe, die ist dann halt eher für die äußerliche anwendung, wenn sie eher drinnen sind, dann empfehlen sich die zäpfchen. und so teuer waren die auch nicht. 11 euro habe ich bezahlt für 30 stück.

lg sandy mit #baby jaimee inside (et-24)