Ich weiß nicht mehr weiter (Kater pinkelt)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wella 03.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo,

bin mit meinem latein am Ende. Unser Kater ca. 3 Jahre alt uriniert in unserem Haus. Er ist kastriert. Er makiert richtig. Er zuckt mit dem Schwanz und piselt mir dann mal hier mal da hin. Waren auch schon beim Tierarzt und haben ihn untersuchen lassen. Alles in Ordnung. Er mußte jetzt zwangsläufig für 1,5 Wochen eingesperrt bleiben, da er eine tiefe Bisswunde hinter dem Ohr hatte. Er mußte eine Halskrause tragen. Da war der Herr stubenrein. Ist artig ins Katzenklo gegangen. Kaum ein paar Tage wieder draussen. Heute hat er auf den Tisch gepisselt. Wir wissen nicht mehr was wir machen sollen. Zurück ins Tierheim möchten wir ihn eigentlich nicht so gerne geben, da er uns sehr ans Herz gewachsen ist. Aber ständig das irgendwo hinpisseln nervt echt. Haben auch so ein Feliway-Spray. Naja. Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Feliway was man in die Steckdose stecken kann?
Oder einen anderen Tip was wir machen können?

Gruß wella

Beitrag von aggro 03.09.06 - 21:21 Uhr

Wartet doch erst mal ab bis er wiedr raus darf, vielleicht legt es sich dann.
Katzen pinkeln oft aus Protest, meist zwar normal, aber vielleicht macht deiner es indem er markiert.

Das feliway hilft oft ganz gut, aber eigentlich nur wenn er makiert und nicht gegen Protest falls es das ist.

Warte ab bis er wieder raus darf....