Wer kennt Apomorphinum N Oligoplex???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hobbit1978 03.09.06 - 19:46 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben, vielleicht kennt das jemand und hat gute Erfahrungen damit gemacht? Es soll supergut gegen starke Übelkeit helfen.

Vielen lieben Dank für schnelle Antworten,

Diana

Beitrag von fuemchen 03.09.06 - 20:29 Uhr

Hallo,
ich kann Dir das Mittel nur Empfehlen mir hat es geholfen, ich hatte zwar starke Übelkeit aber ich mußte nicht spucken, das habe ich meinem Hausarzt gesagt und er hat mir dieses Mittel verwschrieben ( kostet etwa 10,00 € ) und es hat super gut geholfen.




LG sendet
Tina und Girlie Inside 23 SSW

Beitrag von hobbit1978 03.09.06 - 20:46 Uhr

Hallo Tina,

ich bin total froh dass du mir geantwortet hast, denn gerade heute abend geht es mir wieder total schlecht. Ich habe das Mittel hier, weiß aber leider nicht genau wie und wie oft ich es einnehmen muss. Habe gehört dass man es in heisses Wasser machen muss, da der Alkohol verfliegen muss, stimmt das? Kannst du mir genaueres sagen damit ich es vielleicht gleich noch nehmen kann?

P.S: Hast du das auch immer gehabt, dass dir umso länger du nichts gegessen hast auch umso schlechter wurde, du aber trotzdem nicht wirklich viel essen konntest?

Ganz vielen lieben Dank für deine Antwort, ich bin echt froh jemanden gefunden zu haben der mir antwortet.

Lieben Gruß,

Diana

Beitrag von fuemchen 03.09.06 - 20:55 Uhr

Hallo,
also ich habe es immer pur genommen ( 10-20 Tropfen jemachdem wie schlecht das es Dir ist )
und danach einen schluck Wasser oder worauf du sonst so Durst hast.
Bei mir kam die Übelkeit immer während dem Essen, dan habe ich die tropfen genommen und gleich darauf ging es mir besser.
Wegen dem Alkohol hat der Arzt gesagt das es nicht schadet es ist ja nur eine kleine Menge und wen du hinterher was trinkst dan ist es ja sowiso verdünnt.

Wenn noch was ist dan melde Dich bitte wieder bei mir.
Ich hoffe Dir geht es bald besser.

LG sendet
Tina

Beitrag von hobbit1978 03.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo Tina,

Und wie oft hast du die so am Tag genommen?
Weil mein Problem ist folgendes, umso länger ich nicht esse, umso schlechter wird mir auch. Allerdings mag ich ausser Zwieback und Tee auch nichts anderes. wenn ich eine halbe Stundé nichts esse, dann wird mir sofort wieder so schlect dass ich schnell einen Zwieback essen muss. Habe in den letzten 2 Wochen schon 4 kg abgenommen #heul
Was meinst du, wird das besser wenn ich die Tropfen nehme? Möchte soooooo gerne mal wieder etwas "normales" Essen.

Lieben Gruß,

Diana

Beitrag von fuemchen 03.09.06 - 21:17 Uhr

Versprechen kann ich Dir nix, aber versuch mal immer wieder ein bissen zu essen, so das Dir gar nicht schlecht werden kann.
Ich würde jetzt mal bis Mittwoch die Tropfen nehmen und immer wieder was essen, fallst du aber weiter abnimmst geh zum Arzt!!
Denk an Dein Kind!
Darf ich Dich fragen wie weit du bist? und ob es Dein erstes Baby ist??

LG sendet
Tina

Beitrag von hobbit1978 03.09.06 - 21:33 Uhr

Ich hab die Tropfen jetzt einfach mal genommen und werde abwarten was passiert. Muss morgen sowieso zum FA, den werde ich dann generell mal ansprechen.
Ich bin heute 8+2 und es ist mein 1. Kind (Im Juni missed abort in der 6. Woche).