Theater beim Zähneputzen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von littlejonny 03.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

putze meiner kleinen Avelyne morgens und abends die Zähnchen (sie ist knapp 14 Monate alt). Nun bekommt sie derzeit Backenzähne und will gar nicht mehr, dass ich noch mit der Zahnbürste in ihre Nähe komme, weil wahrscheinlich alles so empfindlich ist. Obwohl ich ganz vorsichtig bin macht sie ein Riesentheater. Weiss jetzt nicht, was ich machen soll - gar nicht Zähneputzen ist doch auch blöd. Habt ihr Tipps?

DANKE

Marion

Beitrag von dawn79 03.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo,
kenn ich , ist bei Jonah immer so wenn Zähne kommen. Und das ist auch echt unagenehm, wenn es eh schon weh tut und dann kommt noch einer mit der Bürste! Putz trotzdem jeden Tag vorsichtig, was Du eben "verwischst" und gib ihr selber ne Bürste in die Hand. Lenk sie ab. Das ist dann wieder besser, wenn die Zähne da sind!

Beitrag von littlejonny 03.09.06 - 21:18 Uhr

Ok, dann halt ich weiter durch ;-) Vielen Dank für Deine Antwort!

Beitrag von sunflower.1976 03.09.06 - 21:29 Uhr

Hallo!

André macht auch immer Theater beim Zähneputzen.
Bei ihm klappt es z.B. besser, wenn ich ihm die Zähne liegend auf dem Wickeltisch putze anstatt wenn er im Badezimmer bei mir auf dem Schoß sitzt.
Aber trotz Theater - da muss er durch. Zähneputzen finde ich sehr wichtig und da gibt´s keine Kompromisse. Manchmal putze ich nur ganz kurz, aber ein bißchen wird immer geputzt.

LG Silvia

Beitrag von bejoyful 03.09.06 - 21:54 Uhr

Hey! Wir hatten dieses Problem auch. Ich habs mit folgenden Tricks besser hingekriegt: Einer von uns putzt sich auch grad die Zähne, dann hat unser Kleiner plötzlich auch Lust. Oder ich sage ihm, wenn wir ganz schön putzen, gibt es nachher Seifenblasen. Oder wir putzen gleichzeitig auch seinem Kuscheltier die Zähne. So klappt es meistens ganz gut. Ich finds aber wichtig, dass er auch wieder mal einfach so gut Zähne putzen muss, ohne spezielle Sachen. Sonst gewöhnt er sich zu sehr daran. Viel Erfolg!
bejoyful mit Zähneputzmuffel *14.4.2005

Beitrag von melli0327 04.09.06 - 06:43 Uhr

Hallo,

gib ihr auch eine Zahnürste in die Hand. So habe ich das gemacht sie durfte zuerst putzen u. dann Mama.

lg

Melanie