Schläft nur auf dem arm ein, phase ? knapp 13 mo.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nikita21 03.09.06 - 21:07 Uhr

hi,

es geht mal wieder ums schlafen. mein kleiner war nie der beste schläfer hat auch noch nie durchgeschlafen, zumindest nicht länger als 6 std am stück. das stört mich nicht so wirklich, obwohl ich manchmal echt müde bin, da ich min. 2 mal die nacht raus muss. bis ca. vor 6 wo. schlief er aber trotz allem immer sehr gut und schnell abends ein. so gegen acht war er bettfein, noch ein paar schlückchen wasser und ich konnte ihn müde ins bettchen legen, in dem er kurze zeit später eingemümmelt ist. nun ist es so, dass er nur noch auf papas oder meinem arm einschläft, versuche ich ihn wach aber müde ins bettchen zu legen, wird ein riesen terz gemacht. auch wenn ich am bett stehen bleibe, ihn streichel oder das händchen halte, nix hilft er schreit bis ich ihn wieder rausnehme, er schläft dann innerhalb von 3 min ein.... #schmolleigentlich finde ich es auch nicht wirklich schlimm, mich wundert es nur, da er bis vor 6 wochen keine probleme damit hatte und ich immer stolz war das er so schön alleine einschläft#heul... wie ist es bei euch. er wacht auch nachts noch ca. 2 mal auf und trinkt ca. 500ml !!! tee insgesamt. auch da muss ich ihn rausnehmen sonst schreit er auch bis zu 2 std lang, das will ich mir und ihn auch nicht antun. ich habe nur keine lust das alles bis ins kindergartenalter zu machen, aber wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben :-( ich beneide alle mamis die mal länger als 3-4 std die nacht am stück schlafen "dürfen" #hicks

liebe grüße

niki+tyrone der schon im land der träume wandelt #herzlich

Beitrag von ela5000 03.09.06 - 21:21 Uhr

Hallo!

Ich denke, dass es sicherlich nur eine Phase ist. Kommt bei Jonas auch öfter vor, immer dann, wenn Zähne im Anmarsch sind! Hoffe für Euch, dass die Phase bei Euch bald rum ist!

Liebe Grüße
Ela mit Jonas & Tobias

Beitrag von ayshe 04.09.06 - 11:46 Uhr

mit einem jahr und nochmal mit 2 jahren gibt es loslösungsphasen (kannst im rund-ums-baby-forum bei dr. posth nachlesen).

dann kommt damit auch oft so eine "klammerzeit"


lg
ayshe

Beitrag von amyllia 04.09.06 - 20:46 Uhr

Hallo Niki,

meine Sophia ist fast 16 Monate und schläft IMMER nur in meinen Armen ein.
Sie braucht es einfach um zur Ruhe zu kommen. Sie wirbelt im Bett sonst herum, torkelt vor Müdigkeit wie eine Abrißbirne gegen die Gitterstäbe, wirft sich hin und her.....das kann ich immer gar nicht mit ansehen. Wenn ich sie dann hochnehme und liebevoll "schuckel" und ihr ein Liedchen singe, dann fallen ihre Augen sofort zu und sie schläft selig und friedlich ein.
Durchgeschlafen hat sie auch erst mit 14 Monaten.
Meine Meinung dazu ist:
Wir sollten unseren Kindern das geben was sie brauchen. Jedes Kind hat andere Bedürfnisse. Und wenn es so eine Phase ist, in der Dein Kleiner Deine Nähe so sehr braucht, dann würde ich sie ihm nich verwehren und ihm so lange das geben, wonach er verlangt.
Sophia schläft auch noch mit in unserem Schlafzimmer, ihr Bettchen an meiner Bettseite und 2 Gitterstäbe raus. So kommt sie nachts auch oft zu mir gekrabbelt, weil sie meine Nähe sucht. Sie flüstert dann leise "mama, mama", kuschelt sich bei mir an und schläft weiter. Manchmal muß sie auch noch was trinken.
Ich finde es auch nicht schlimm.
Es gibt eben Kinder mit sehr starkem Nähebedürfnis.

Liebe Grüße
von Amyllia mit Sophia