mache mir totale Sorgen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von henry123 03.09.06 - 21:19 Uhr

#kratz... hallo vieleicht kann mir ja hier einer helfen... mache mir totale Sorgen... Meine Maus 6 Monate ist seit ca einer Woche ziemlich erkältet... Fieber hat sie allerdings nicht... gebe ihr seit drei tagen schon2x tgl. auf Anweisung der KIÄ Paracetamol... seit 2 Wochen schon ist mir aufgefallen das sie immer sehr stark schwitzt.. da meinte die KIÄ daswäre kein Grund zur Besorgnis.. das herz wäre ok... jetzt habe ich sie gerade aus dem Bett geholt.. und sie ist total naß geschwitzt... blaß,, hab total Angst... soll ich den Kinderarzt anrufen...???:-(#schmoll

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 21:26 Uhr

Fiebert sie? Miß mal.
Pack sie bitte nicht zu dick ein. EIn leichter Schlafanzug und ne Sommerfußsack reichen. Sonst staut sich die Hitze!!!


sparrow

Beitrag von christina_franz 03.09.06 - 21:26 Uhr

hallo du... wenn du dir solche sorgen machst ruf doch einfach den kinderarzt mal an... wichtig ist bloß das deine kleine genug trinkt damit ihr wasserhaushalt stimmt... wie ist sie denn sonst so drauf?? normal??? also wie gesagt wenn es dich beruhigt ruf einfach den KIA an und frag bzw schau vorbei...

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 21:28 Uhr

wie warm ist das Zimmer?

hast du sie zu dick angezogen?

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 21:29 Uhr

Wenn du die 125 Paracetamol Zäpfchen hast, kannst du 3 Stück innerhalb von 24 Stunden geben- also alle 8 Stunden 1 Zäpfchen. Mehr nicht.

Aber nur wenn sie fiebert. Ansonsten NUR beiner Erkältung würde ich kein para geben oder hast du den Eindruck sie hat schmerzen?

Beitrag von nanimarco 03.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo,
warum sollst du ihr Paracetamol geben wenn si ekein Fieber hat?? Paracetamol wirkt fiebersenkend und ist ein Schmerzmittel. Hat die kleine denn jetzt Fieber, doer hatte erhöhte Temp als du sie ins Bett gelegt hast?? Hast du Temp. gemessen?? Wenn das unauffällig ist würde ich den Kia anrufen.
LG nanimarco mit Lisa

Beitrag von henry123 03.09.06 - 21:36 Uhr

habe noch mal fieber gemessen..37,5 laso ok.. die Kinderärztin hab ich grad angerufen aber auch nicht sehr beruhigend.. ich soll trotzdem gr0ßzügig(so ihre Worte) Paracetamol geben... sie ist total kaltschweißig.. Zimmer ist normal.. habe eben noch lange gelüftet, dünner Schlafsack.... soll morgen in die Praxis kommen... mache bestimmt kein auge zu heute....

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 21:41 Uhr

guter KiA :-)

Dein Baby wird heute bestimmt viel besser schlafen ;-) und du auch ;-)

Mein KiA sagt, man kann die Paracetamol Zäpfchen ruhig geben (natürlich in Maßen und nicht jeden Tag), da passiert absolut nichts.

Gute Besserung!

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 21:43 Uhr

Großzügig Para geben? Spinnt die?
Es sind schon Kinder dran gestorben...an großzügigen Gaben!!
3 Zäpfchen innerhalb 24 Stunden und nicht mehr!!!

sparrow

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 21:39 Uhr

Also mein KiA sagt immer, dass man die Paracetamol Zäpfchen auch dann geben kann, wenn das Baby kein Fieber hat. Man kann es dem Baby auch geben, einfach damit es sich etwas "besser" fühlt und besser einschlafen kann. Schlaf ist gerade dann sehr wichtig.

Es ist ja ein Schmerzmittel. Ich nehme ja auch oft Aspirin wenn es mir schlecht geht (z. B. Erkältung, Kopfschmerzen, ...)

Habe ich bei meinen Kindern oft so gemacht und es ist alles im grünen Bereich!

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 21:52 Uhr

Sorry, wenn ich das jetzt so platt sage: aber du hast echt nen Knall.
Du kannst doch nicht dazu raten, die Kinder nur mal so mit Paracetamol vollzustopfen. Das ist ne gefährliche Kiste, meine liebe. Üverdosiert- gerade bei Säuglingen und Kleinkindern kann es zu Leberversagen führen:
http://www.quarks.de/pdf/Quarks_Schmerz_cwdr2004.pdf#search=%22paracetamol%20%C3%BCberdosierung%20babys%22
Seite 13


http://www.amavita.ch/de/news/2005/11/aktuell.php

Nimm Du deine Aspirin, wenn es dir schlecht geht.... aber Kindern beizubringen, ne Tablette ist die Lösung allen Übels, halte ich für mehr als gefährlich.


Manchmal zweifel ich hier wirklich an manchen müttern.... >>hab ich bei meinen Kindern OFT gemacht>>> hammer..echt Hammer...


sparrow

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 21:58 Uhr

komm´mal wieder runter!!!

wenn du meine beiträge genau durchgelesen hättest, würdest du nicht so ein s.... hier posten!!!

ich habe geschrieben, dass ich meinen kindern oft die paracetamol zäpfchen gegeben habe, als sie krank waren z. b. ne dicke Erkältung ohne Fieber hatten!

OFT heisst hier nicht: 10 Stück am Tag bzw. Vollstopfen bis sie umfallen!!!

Gehts ncoh? Echt?

Aber wenn du unbedingt alles dramatisieren möchtest, dann bitte

Wahnsinn echt, was mann hier immer alles falsch verstehen möchte!

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 22:07 Uhr

Dein Post konnte nur falsch verstanden werden- z.b. auch von unerfahrenen Müttern, die meinen, man kann mit Para nix falsch machen.
Wenn du schon sowas postest, dann schreib es doch bitte fett ( geht ja hier leider nicht) die Gefahren einer Überdosierung dazu ja?

Man- man darf nicht immer davon ausgehen, das die Leute ALLES lesen - gerade wenn es um Arzneimittel bei Babys und Kleinkindern geht, kann man nicht haarklein genug schreiben.


Ich dramatisiere nicht - ich mach nur aufmerksam und rege mich bei solchen -unbedachten Posts wie deinem etwas auf.

sparrow

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 22:07 Uhr

..... und ich bin auch keine, die ihren Kindern "nur mal so" Paracetamol Zäpfchen gibt, weil ich heute vielleicht einen guten Tag hatte!!!! Wir reden hier von Krankheiten meine liebe. Und von "Vollstopfen" habe ich auch nichts gesagt!!!

Sorry aber das muss ich echt zurückgeben, du hast ´nen heftigen Knall!!!

p.s. weisst was, und statt der Milchflasche gebe ich meinen Kindern Hustensaft zum Trinken #augen

Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 22:13 Uhr

>>Es ist ja ein Schmerzmittel. Ich nehme ja auch oft Aspirin wenn es mir schlecht geht (z. B. Erkältung, Kopfschmerzen, ...)

Habe ich bei meinen Kindern oft so gemacht und es ist alles im grünen Bereich! <



Diese Aussagen: <<ich nehme auch oft... << >> hab ich bei meinen Kindern oft so gemacht .....<<

lassen leider keinen anderen Schluß zu. Drück dich eindeutiger aus, dann kannst du auch nicht mißverstanden werden. Wir sind im Internet und stehen uns nicht gegenüber. Man muss sich hier- gerade wenn es um so etwas geht- schon genau ausdrücken.

Sorry- seh ich so.

sparrow

Beitrag von cecile25 03.09.06 - 22:24 Uhr

mein beitrag wurde falsch verstanden:

ich habe mit den aussagen

>>Es ist ja ein Schmerzmittel. Ich nehme ja auch oft Aspirin wenn es mir schlecht geht (z. B. Erkältung, Kopfschmerzen, ...)

Habe ich bei meinen Kindern oft so gemacht und es ist alles im grünen Bereich! <

nicht gemeint, dass ich mich und meine Kinder bei jeder Krankheit mit diesen Zäpfchen vollstopfe.

Man sollte natürlich auch an die Überdosierungen denken und daran dass sie tödlich ausgehen können!

Deshalb sollte man nicht übertreiben mit der Vergabe der Medikamente.

Aber meine Meinung ist (auch nach Empfehlung unseres KIA), dass wenn es meinem Baby aufgrund einer starken Erkältung sehr schlecht geht, abends 1x ein ParacetamolZäpfchen zu geben, damit es auch einen erholsamereren Schlaf hat und sich so besser auskurieren kann.



Beitrag von sparrow1967 03.09.06 - 22:32 Uhr

Jep. so kann man es stehen lassen ;-)

Wie gesagt- manch einer liest nur n Bruchteil vom Thread - vielleicht erst in ein paar Tagen über die Suche... und dann vielleicht so eines, wie deins und pfeifft dem Baby Para rein. Mache lesen ja nicht mal die Packungsbeilage #augen.

Es ist nicht ganz so einfach in nem Forum zu schreiben- manchmal etwas umständlich. Aber lieber etwas ausholen als mißverstanden zu werden. ;-)

nix für ungut,
sparrow