Wer hat erfahrung mit agnucaston

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bibi21 03.09.06 - 22:03 Uhr

Habe sie mir verschreiben lassen damit ich ein regelmässigen Zyklus kriege.
Und jetzt lese ich in der beschreibung bei regelbeschwerden.#gruebel.
Sind das üpberhaupt die richtigen oder gibt es verschiedene????
Danke im vorraus. Gruß Bibi21

Beitrag von sternchen200680 03.09.06 - 22:16 Uhr

Huhu Bibi,

Mömpf gibt es verschieden: Agnucaston ist eine Sorte davon.
Es kann helfen, aber auch das Gegenteil auslösen.
Du wirst es schnell merken, wenn es nicht hilft und nach hinten los geht.

Sollte es helfen, wirst du es erst nach ca. 6 Wochen Einnahme merken.

Meine Erfahrungen waren nicht positiv- aber es ist bei jedem anders.

Probier es ruhig aus!

Lg, Sternchen

Hp in Vk

Beitrag von nici22 04.09.06 - 06:30 Uhr

was waren deine schlechten Erfahrungen genau?

Beitrag von sternchen200680 05.09.06 - 13:48 Uhr

Ich habe einen unregelmäßigen Zyklus weiterhin gehabt. zudem kam dazu. 1 von 1000 Frauen oder so können Ausschlag davon bekommen. Ich gehörte dazu!

Beitrag von bibi21 04.09.06 - 14:41 Uhr

Dankeschön war auch in der apotheke heute. Danke. Gruß Bianca

Beitrag von catherine1974 03.09.06 - 22:25 Uhr

#herzlich:-) Hallo

ist das von Bionorica?

Falls ja, dann gibt es von der Firma noch weitere Mönchspfeffer Medikamente.

Suche doch mal die Internetadresse von Bionorica, vielleicht findest Du Dein spezielles Medikament.

#herzlich Catherine


Beitrag von bibi21 04.09.06 - 14:43 Uhr

Ja habe die Agnucaston von BIONORICA. Gruß Bianca

Beitrag von terra 04.09.06 - 08:07 Uhr

Hallo bibi21,

also ich nehme Agnucaston nun ca. 9-10 Wochen.
Inzwischen habe ich nach dem ES nicht mehr so empflindliche Brüste und auch das Ziehen und Zwacken, das die Mens ankündigt, ist nicht mehr so schlimm.
Ob sich mein Zyklus nun wieder einpendelt, kann ich leider noch nicht sagen, da ich ihn ja erst zweimal hatte und in dieser Zeit kann sich das noch nicht eingespielt haben. Da muss man den "Naturprodukten" einfach etwas Zeit lassen.

Aber ich würde sagen, dass meine Erfahrungen bisher positiv sind.
Hoffendlich bleibt es auch so.

Du musst bei Möpf-Sachen auch etwas Geduld mitbringen, bis Du eine Wirkung spührst. Probiers einfach!

#herzlich-liche Grüße
Terra

Beitrag von bibi21 04.09.06 - 14:44 Uhr

Ja ich lasse mir auch zeit. Muß jetzt ja erst die Tabletten zum mens auslösen nehmen und dann fange ich an.
Wie nimmt man die eignetlich jeden tag eine oder???? Danke. Gruß Bianca