Thema Beikost/Abstillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von erbsel 03.09.06 - 22:07 Uhr

Hallo meine lieben Mamis :-)

Ich hoffe es geht Euch und Euren Babys gut :-D

Ich habe mal eine Frage zum Thema Beikost...
Ich stille noch voll, also gebe meinem Süßen seit drei Wochen mittags Gemüse und das klappt auch ganz gut, aber danach bekommt er noch die Brust.
Wollte nächstes Wochenende mit Fleisch beginnen, ist das schon ok? #gruebel

Und was danach?
Obst zum Nachtisch?
Getreide/Obst/Brei als nächstes einführen?
Abendbrei einführen?
Kann ich trotzdem ich die nächste Mahlzeit einführe noch nach dem Mittag die Brust geben? Oder sollte ich eine Mahlzeit erst voll ersetzt haben?

#gruebel

Ojee...
Fragen über Fragen...

Aller Anfang ist schwer und ich hoffe, dass mir ein paar erfahrene Mamis da zur Seite stehen werden #freu

Ganz liebe Grüße
#liebdrückerbsel#liebdrück

Beitrag von debuggingsklavin 03.09.06 - 22:49 Uhr

Huhu,

Du kannst Stillen, so viel Du willst.

Johanna hat anfangs IMMER nach dem Essen gestillt. Die Stillmahlzeiten hab nicht ich ersetzt, sondern sie.
Das heisst, sie hat irgendwann keine Brust mehr gewollt, sondern lieber feste Nahrung gegessen.

Die WHO empfielt ja auch 6 Monate voll zu stillen und dann mindestens 2 Jahre nach Bedarf weiter zu stillen.

Du kannst auch schon mit ner anderen Mahlzeit beginnen, wenn Dein Sohn nach dem Mittag nochn bisschen Stillt.

LG :-)