Tut eine PDA weh und wer hatte unter PDA einen Kaiserschnitt ????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole_296 03.09.06 - 22:38 Uhr

Hallo Zusammen,

Frage steht ja schon oben...

Wäre nett wenn Ihr mir kurz Eure Erfahrungen schildern würdet.

Gruß Nicole 38 SSW

Beitrag von lona27 03.09.06 - 22:55 Uhr

#hicks Darf ich mich mit einer kurzen Frage anschließen?

Wenn unter der Geburt, z.B. wenn die Presswehen so lange dauern, ohne dass sich was tut, ein Kaiserschnitt gemacht wird und ich schon eine PDA habe, wird der Kaiserschnitt dann unter Vollnarkose durchgeführt oder die PDA lediglich höher dosiert? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Manche sagen so - manche so...

Liebe Nicole, ich hoffe, das war in Ordnung... #blume Es geht ja beides in die gleiche Richtung hoffe ich.#herzlich

LG
Lona

Beitrag von mary_joana 03.09.06 - 23:34 Uhr

hi,

also wenn du letztendlich doch einen kaiserschnitt bekommen solltest und du hast schon die pda dann bekommst du lediglich ein zusätzliches mittel gespritzt. hoffe ich konnte dir helfen. so hat es mir auf jeden fall mein arzt der bei der entbindung dabei sein wird gesagt.

lg mary jo und charlize(37ssw)

Beitrag von raleigh 04.09.06 - 07:17 Uhr

Normalerweise wird die PDa dann nachgespritzt und so operiert. Vollnarkose gibt es nur, wenn keine PDA gelegt wurde oder keine Zeit mehr dafür ist.

Beitrag von lona27 04.09.06 - 07:51 Uhr

#danke! Da habt ihr mir schon ein Stück weitergeholfen. Meine Cousine behauptete nämlich das Gegenteil. Am Mittwoch habe ich meinen Vorstellungstermin in der Entbindungsklinik, da werde ich auch nochmal fragen.

einen schönen Tag wünsche ich Euch!
#blume Lona

Beitrag von biggi81 03.09.06 - 22:56 Uhr

Hallo,

nein, bei mir hat das Setzen der PDA kein Stück weh getan. Allerdings war ich aber auch so sehr damit beschäftigt, wirklich verdammt still zu sitzen und mir nicht anmerken zu lassen, dass ich Wehen habe.
Den anschließenden überraschenden Kaiserschnitt bekam ich zum Glück mit PDA. Wäre wohl nicht so gewesen, wenn die nicht schon drin gewesen wäre. Vom Schnitt merkt man nix, es ruckelt nur wie blöde und man weiß ja auch nicht so recht, was die da treiben. Leider brauchte Philip hinterher sofort Sauerstoff, so dass ich ihn nur kurz von Weitem sehen durfte.
Aber mach Dir um Himmels Willen nicht zu viele Gedanken über einen Kaiserschnitt. Im besten Fall geht es auch ohne.

Biggi mit Philip *25.06.1005

Beitrag von sepia 03.09.06 - 23:00 Uhr

Habe 2002 per PDA entbunden.
Wir haben uns extra ein KH ausgesucht,wo mein Mann mit in den OP durfte.Von daher war´s super,man spürt auch wirklich nichts während der Entbindung und ist "live" dabei, wenn das Kleine (in unserem Fall:die Kleinen) da ist (sind).
Allerding fand ich persönlich das Legen der PDA nicht so angenehm.Fühlte sich an wie ein Stromschlag durch den Rücken bis in den kleinen Zeh.Aber eben nur ganz kurz,dann war´s gut.
Vielleicht gibt´s noch mehr "Berichte",denn ich denke,es ist bei jedem anders.
Hoffe du hast keine Angst.Würde mir aber keine legen lassen,ohne ein "Muß" (starke Schmerzen,Kaisersschnitt..)

Gruß,

Olinka

Beitrag von sarah_aisha 03.09.06 - 23:08 Uhr

Hallo,

also, ich hatte bei meiner Entbindung auch eine PDA. Zuerst habe ich sie abgelehnt, dann aber doch dankend angenommen, als mir die Hebi eine anbot, weil die Wehen nicht mehr auszuhalten waren (ich hatte die beiden Nächte zuvor nicht geschlafen, und somit relativ wenig Kraft gehabt, was man auch bei der Geburt merkte.)

Das Legen war etwas unangenehm, weil man nen extrem runden Rücken machen muss, dann wird die Stelle mit einem Spritzchen betäubt, und was dann kommt hört sich fies an, tut aber nicht weh: sie schieben eine Kanüle in den Wirbelkanal und geben dann ein Betäubungsmittel rein. Und bei mir hat es sich ziemlich komisch angefühlt, als würde mir jemand kaltes Wasser den Rücken runterschütten. Aber durch die PDA konnte ich wenigstens noch 3 Stunden relaxen ohne große Schmerzen.

LG, Sarah & Baby Aliza (heute genau 9 Wochen alt)

Beitrag von soviel3 03.09.06 - 23:30 Uhr

Hallo Nicole,

ich hatte 3x PDA. 1 x Kaiserschnitt u. 2x spontan. War etwas unangenehm, wg. Wehen, aber tut nicht weh.

LG
Susi

Beitrag von mary_joana 03.09.06 - 23:43 Uhr

hi,

ich habe auch mit pda entbunden. schlimm fand ichs nicht. vielleicht etwas unangenehm...hab so n druck gespürt während die sie gelegt haben, aber dafür hab ich kurze zeit später sogar schlafen können. ich hatte keine schmerzen mehr, das war einfach nur schön. ich hab ganz normal entbunden ohne kaiserschnitt. am ende bekam ich dann noch mal so n wehenmittel und ich durfte mir keine dosis mehr von der pda verpassen. da fingen dann nämlich die presswehen an. trotz alldem würde ich mir die pda nicht von vorn herein wünschen, wirklich nur wenn ichs mit den schmerzen nimmer aushalten sollte oder ich sonst zu schwach sein sollte für die eigentliche geburt.

lg mary jo

Beitrag von vonnie0907 04.09.06 - 07:52 Uhr

hallo,

ich hatte nen ks mit pda...
ich fand das legen gar nicht schlimm. und sie mussten sogar ein zweites mal ansetzen. ist ein dumpfer druck im rücken und dann ists schon vorbei. man merkt echt gar nicht mehr.
das ist dann komisch sag ich dir, denn man ist ja voll da!
den ks fand ich sehr rüttelig - man wird da ein bissle durchgeschüttelt - da wird ja auch geschoben ohne ende!#schock
das empfand ich als sehr unangenehm!
aber ich war eh mit den nerven am ende, da mein ks vier stunden davor (14 uhr bescheid, dass um 18 uhr op-termin) bekannt gegeben wurde!

naja, bei fragen, frag doch einfach!

bis denne!
vonnie + erik (24.06.2005)