***An alle Kaiserschnitt-Mamis - Umfrage wegen Narbe!!!***

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von crazy_nicki 03.09.06 - 23:23 Uhr

Hallo zusammen #blume,

habe vor etwas mehr als 6 Monaten per Kaiserschnitt entbunden und immer noch Probleme mit der Narbe... :-[

Wie lange ist Eure Geburt her?

Hab ihr Probleme mit der Narbe??

Wenn ja, was für Probleme sind das??

Hab ihr schon was dagegen unternommen, wenn ja was??

Meine Narbe ist zwar gut verheilt, aber die Probleme äußern sich so, dass wenn ich Streß habe, mich viel bewege oder sich das Wetter ändert, dass nur die linke Seite ( ca. 4cm weit ) anfängt weh zu tun ( eine Art Brennen ), und sich meiner Meinung nach auch etwas geschwollen bzw. dicker anfühlt... #heul

Meine Hebi sagte, man könnte das durch eine Entstörung bei Hömöopathen behandeln lassen... naja ich weiß nicht, bin da etwas unsicher... #gruebel #kratz

Bin schon gespannt auf Eure Antworten. #freu
Schon mal #danke

crazy_nicki
mit #baby Kim und #baby Lea die schon lange im Land der Träume sind...

Beitrag von stern18401 03.09.06 - 23:35 Uhr

hallo,

mein kaiserschnitt liegt knapp 21 wochen zurück.

ich habe keine probleme mit der narbe.

ich würde da mal meinen gyn oder hausarzt rauf gucken lassen.

sicher ist sicher.

lg

vanessa und marlon (12.4.06)#stern

Beitrag von melli0327 04.09.06 - 06:28 Uhr

Hallo,

also mein KS ist zwar schon über 2, 5 jahre her aber ich kann mich nicht daran erinnern das ich sooo lange schmerzen hatte.


Geh mal zum doc.

lg

Melanie

Beitrag von wir_beide 04.09.06 - 07:01 Uhr

Guten Morgen crazy_nicki,

mein Kaiserschnitt liegt heute genau 14 Wochen zurück. Probleme habe ich fast gar keine mehr. Gut, beim Niesen spür ich's ab und zu noch und taub ist's um die Narbe halt auch noch etwas.

Das mit dem Brennen kenne ich auch. Bis jetzt konnte ich noch nicht feststellen, wann genau es auftritt, aber ab und zu hab' ich das auch. Allerdings nicht so, dass es wirklich weh tut - ich spür's nur ein wenig.

Sollte das bei Dir aber öfter sein (vor allem noch nach 6 Monaten), so lass doch lieber mal nen Arzt drauf gucken. Sicher ist sicher.

LG
wir_beide

Beitrag von raleigh 04.09.06 - 07:12 Uhr

Meine Not-Sektio ist erst 13 Tage her und bis auf ein leichtes Ziehen oder Brennen, wenn ich mich überanstrenge oder mich zu ungünstig drehe, ist alles ok.

Beitrag von samina2277 04.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo,

mein KS ist jetzt 16Wochen her und Problem mit der Narbe habe garkeine. Das einzigste was mich noch stört ist das mein Bauch an einigen stellen immernoch taub ist.

Lass dich auf alle Fälle nochmal untersuchen, vielleicht ist eine Vernarbung der "unteren" Naht, oder oder oder ... nur dann weisst du sicher Bescheid.

LG
Samina

Beitrag von kate75 04.09.06 - 10:13 Uhr

Hallo Nicki,

habe vor einem Jahr per KS entbunden und von der Art der OP her war es quasi der 3. KS. Mir wurde bei einem Verkehrsunfall das Becken mehrfach gebrochen und um das Malheur zu richten wurde operiert und mit Metallplatte u. ä. befestigt. Das Zeug musste rein und Monate später ja auch wieder raus. Zum richtigen KS wurde die raraus entstandene Narbe dann noch einmal aufgemacht. Ist natürlich durch das häufige "auf und zu" nicht mehr gerade hübsch anzuschaun #schock, aber hält ;-)

Ich hatte vom ersten Mal und ohne ein vollständiges Abklingen der Symptome Probleme mit dieser Narbe. Was mir hilft, ist eine Narbensalbe, die heißt Kelofibrase, und wenn es ganz schlimm wird, was bei gravierenden Wetterumschwüngen oder bei starker körperlicher Belastung der Fall ist, gehe ich zur Akkupunktur. :-p

Den Gedanken an Akkupunktur fand ich immer ganz fürchterlich, aber nachdem es mir bei meiner Migräne geholfen hat, hab ich das halt mit den Narbenschmerzen (hab ja durch den Unfall noch mehr davon...leider) auch mal probiert.

Hat bei mir gut funktioniert - und die Krankenkasse hat´s bezahlt :-) .

LG Kate

Beitrag von diekleinehexe 04.09.06 - 10:47 Uhr

hallo,
mein ks ist jetzt auch schon 1/2 jahr her. eigentlich ist die narbe ganz gut verheilt aber das mit der wetterfühligkeit kenn ich auch. naja, ist ganz praktisch: man weiß ob es sich noch lohnt,die wäsche draußen zu trocknen.
nein, mal ernsthaft:das ziepen bei wetterumschwung nervt echt und ich werde mir die narbe demnächst neuraltherapeutisch behandeln.
und ab dann wird wieder ganz normal wetterbericht geschaut.
gruß,
hexe mit sven (12.3.06)

Beitrag von wildcat2702 04.09.06 - 13:49 Uhr

Meine Kaiserschnitt ist 10 Monate her und ich habe nach 6 Monaten noch häufig schmerzen gehabt, kann sie nicht so richtig beschreiben, so ein stechen und ziehen an der Narbe und kurz da drüber, in den letzten paar Wochen wurde es immer besser, und jetzt hab ich nur ganz selten mal probleme.