Eric - 14.08.2006, 57cm, 4290g

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von katjaol 03.09.06 - 23:25 Uhr

Termin war der 31.07., er machte wirklich überhaupt keine
Anstalten auf die Welt zu wollen!
Die Frage "Hast du denn schon Übungswehen?" hab ich immer genervt mit NEIN geantwortet.
Ich wollte so gerne einen natürlichen Geburtsbeginn, da ich vorm einleiten wirklich Angst hatte, weil die Wehen so stark sein sollten...
Nachdem wir die 1.Woche alle 2 Tage ins KH zum CTG fuhren, sollten wir in der 2. täglich erscheinen.
Nie Wehen, immer eine Null-Linie.
Am 10 Tag machten sie ein Belastungs CTG, alles i.O.
Am nächsten Tag beim CTG schrie sich eine Frau im KS die Seehle aus dem Laib, bin fast in Tränen ausgebrochen, ging mir durch Mark & Bein.
Dann sagte die Hebamme noch mein MM wäre unreif & der Arzt hätt am liebsten gleich morgen eingeleitet - ich war fertig!

An dem besagten Tag war, wie durch ein Wunder, der MM 2-3 cm geöffnet & die Hebamme sagte der Kopf war in Startposition. Ich war richtig beflügelt!!!!
Einleiten wollten sie dann einen Tag später.

Sonntag, 13.08. um 10h waren wir da.
Erst bekam ich den leckeren Wehencocktail mit Rhizinusöl, Sekt, Saft... 0,5l)
Leider blieb er nicht drin - "kotzte" (sorry!!!) ihn quer durch das
Vorwehenzimmer. In meinen Ausschnitt, auf den Boden, ans Bett. SCHRECKLICH!!!!!

Um 15 Uhr begannen wir mit Tabletten. 16Uhr CTG, leichte Wehen.
17Uhr doppelte Dosis, 18h CTG schon vernünftige Wehen.
21 Uhr davon die doppelte Dosis, die Wehen waren zwar auszuhalten aber doch schon ganz schön heftig.
Um 22h CTG ziemliche Berge auf dem Papier & der MM 4cm auf.
Haben uns nochmal ins Vorwehenzimmer gelegt & ausgeruht.
Mußte schon ganz schön Wehen veratmen, fand es aber wirklich nicht soooo schlimm.
Um 0.36h holte uns die Hebamme zum CTG MM 8cm & um 1.00 gings dann richtig los.
(An diesem Punkt wär es für ne PDA schon zu spät gewesen, hätte allerdings bis da auch gar keine gebraucht!)
Sollte mich in viele Positionen begeben, damit der Kopf gut runter kommt.
Auf der Seite, auf dem Rücken (hab ich gaaaanz fürchterlich gefunden) dann hat sie die Fruchtblase geöffnet. Hab dann das 2. mal des Tages spucken müssen, mein Freund hielt sogar die Schale!
Henning hat gegen meinen Steiß gedrückt da da ein ganz unangenehmer Druck war. Auf allen vieren, im Stehen an der Sprossenwand, in der Hocke - dann durfte ich, juhu, in die Wanne.
Das war so toll! Ich saß gerad im warmen Wasser & irgendwie war der fiese Schmerz vom Wehenaufbau weg!
Merkte nur noch wenn ich pressen mußte.
War wirklich sehr, sehr anstrengend, empfand es aber nicht als so schlimm.
Als der Kopf kurz vor draußen war, sollte ich mal fühlen. Kam nicht dran, wollte mich auch nicht vorbeugen, fragte aber Henning ob er mal fühlen wollte - hat er gemacht! Das Köpfchen in mir gefühlt!
Meine größte Angst war es zu reißen. Hab immer geguckt ob die HA ne Schere in die Hand nimmt...
Was ich wirklich fies fand war das Dehnen des Damms. Wahrscheinlich auch vor Angst zu reißen. Da hab ich dann auch ganz gut gejammert & zwischendurch immer wieder gefragt: Schrei ich laut? - NEIN- wirklich nicht? -NEIN!
Als der Kopf dann ENDLICH draußen war habe ich ihn gefühlt -
komisch zusammengeklappt & irgendwie "matschig" #kratz
Dann dauerte es auch nicht mehr lang & Eric war da!!! Er wurde mir dann gleich auf den Bauch gelegt,Henning schnitt die Nabelschnur durch. Die Hebamme zog die Plazenta an der Nabelschnur heraus, ließ das Wasser ab & ich konnte raus.
(Hab mir die Plazenta noch angeschaut)
Mir gings super, Kreislauf war Klasse UND ich bin NICHT eingerissen!!!!!!
Es war wirklich eine tolle Geburt! #freu
Ich hatte solch eine Angst & es ist so schön gelaufen.

Dann noch wirklich einen Brocken zur Welt gebracht

57cm, 4290g, Kopf 35 cm

Hab immer gesagt, hinterher sagt man ja, vergißt man alles ABER währenddessen!!!!!!
Ich muß sagen, währenddessen fand ich es wirklich nicht so schlimm. Klar tat es weh, war aber wirklich auszuhalten!

Hab dann gleich geduscht, Henning saß mit dem Kleinen auf dem Arm im KS, T-Shirt voller Käseschmiere...
Waren um vier auf dme Zimmer.
Henning fuhr nach Hause, Eric schlief, ich war hellwach & starrte ihn an - das ist jetzt meiner! Unglaublich!!! #stern

*KATJA*

*KATJA*

Beitrag von pjd 04.09.06 - 08:01 Uhr

Hallo Katja

Gratuliere dir ganz herzlich.
Ganz schöner Bericht, mach richtig Mut #freu

Pina & Eliana (ET -5)