Was passiert wenn kein Eisprung stattfindet?Kommt Mens trotzdem?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunshine_flo 03.09.06 - 23:33 Uhr

Hallo.Ich lese hier immer wieder,das einige berichten keinen Eisprung zu haben.Woher wisst ihr das?Die Temperaturmessung kann auch mal falsch liegen.Und wenn man keinen Eisprung hat,bekommt man keine Mens???Ist die Schleimhaut dann auch nicht aufgebaut in der Gebärmutter???#kratz

Wäre über Antworten von euch dankbar.
lg Anja

Beitrag von honigbiene20.88 03.09.06 - 23:40 Uhr

Also auch wenn man keinen ES hat bekommt man seine Mens....Ich sprech da aus Erfahrung......laut Ovutest hab ich keinen ES und die Pest rückt trotzdem an :-(

Naja und Schleimhaut ist doch eigentlich immer welche da......selbst nach ner Ausschabung bekommt man seine Tage obwohl die Ärzte mit Sicherheit mehr als genug davon rausgeholt haben....

Ich hoffe ich konnte helfen

LG Nancy

Beitrag von sunshine_flo 03.09.06 - 23:54 Uhr

Lach mich jetzt bitte nicht aus,aber wenn kein Eisprung stattfindet,wie soll dann die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut bzw durch Mens abgebaut werden?Normalerweise baut sich doch die Schleimhaut auf wenn der Eisprung stattgefunden hat.Ob es sich nun einnistet ist ja egal,aber der Körper baut dann die Schleimhaut auf.Finde ich irgendwie komisch.
Du hast sicherlich recht,aber ich habe trotzdem Zweifel#kratz#schein

Beitrag von wasislos 03.09.06 - 23:56 Uhr

also ein bekannte hat zu mir das gleiche gesagt..für was denn dann die mens kommen soll?!
mein FA hat gesagt wer nen pünktlichen zyklus hat bekommt auch meist nen ES

Beitrag von sunshine_flo 04.09.06 - 00:13 Uhr

Ja,genau,das meine ich.Also meine letzte Pille hatte ich am 15.7 genommen.Am 20.7 bekam ich die letzte Mens.Wäre normalerweise am 14.8 mit der Mens wieder dran gewesen.Kam aber nichts.Ich also schnell zum Frauenarzt.Der meinte,ich hätte sehr hohe Gebärmutterschleimhaut.Und das es ein Zeichen wäre das ein Eisprung vor kurzen stattgefunden hätte.Er konnte deshalb eine Schwangerschaft nicht ausschließen.Muss also am 13.9 wieder hin....so,was ich damit sagen will,ist das mein Eisprung sich halt verschoben hatte,er aber da war.Also gehe ich davon aus,wenn kein Eisprung stattfindet sich die Gebärmutterschleimhaut nicht aufbauen kann...wozu auch und wodurch wenn Hormone fehlen???Mmh...dann müsste ich höchstens nochmal meinen Frauenarzt fragen.Denn hier haben ja auch schon einige geschrieben das sie wegen Verzug ihrer Mens beim Arzt waren und sich herausstellte das die Gebärmutterschleimhaut nicht aufgebaut war/ist.Somit also kein Eisprung stattgefunden hat???

Beitrag von honigbiene20.88 04.09.06 - 02:18 Uhr

< Der meinte,ich hätte sehr hohe Gebärmutterschleimhaut. >

Klar ...dein Ei produziert Östrogen und das tut es auch noch wenn es gesprungen ist....also baut sich die Schleimhaut immer weiter auf....

Ich drück auf jeden Fall die Daumen dass er eine freudige Nachricht für dich hat und du schwanger bist.

LG Nancy

Beitrag von honigbiene20.88 04.09.06 - 02:13 Uhr

Ausgelacht wird hier niemand....so und nun ein kleiner auszug vom Netdoktor im Bezug auf ES und Schleimhaut....


Unter dem Einfluss des Hormons FSH beginnen einige Eizellen im Eierstock (Follikel) zu reifen. Ein Follikel setzt sich dabei durch (wird dominant) und wächst als einziger weiter. Mit der Zeit produziert er das Hormon Östrogen in immer höherer Konzentration. Das Hormon bewirkt, dass die Gebärmutterschleimhaut verstärkt wächst (Proliferations- oder Aufbauphase).

Hat das Östrogen eine bestimmte Konzentration im Blut erreicht, schüttet die Hypophyse vermehrt LH aus und es kommt zum Eisprung. Die Eizelle ist jetzt etwa zwölf Stunden befruchtungsfähig.

Also kurz und bündig ist das Ei dafür verantwortlich das die schleimhaut wächst....Das heisst aber noch lange nich das dieses Ei auch springt !!! Also hat sich auch ohne ES die Schleimhaut aufgebaut und geht dann mit der nächsten Mens ab....

Beitrag von saabreni 04.09.06 - 00:42 Uhr

Hi und guten Morgen!

1.) Erstmal ist der FA der wichtigste Indikator! Der LH-Test kann es nicht beweisen. Auch mit Mittelschmerz und spinnbarem ZS kann man/frau keinen ES haben.

2.) Die Temperatur ist ein Anhaltswert und keineswegs ein Indikator (gibt also nur eine Tendenz an).

3.) Auch bei ausbleibendem ES bekommt man/frau die Mens, da

4.) sich in jedem Zyklus die Schleimhaut der Gebärmutter auf eine mögliche SS vorbereitet. Das wird hormonell gesteuert. Deshalb funktioniert ja auch die Pille.

#gruebel

Beitrag von dida160301 04.09.06 - 01:33 Uhr

Hallo!

Bei mir ist es so daß regelmäßig die Mens kommt, aber der Frauenarzt sieht an den Eierstöcken keinen Follikel. Meine Schleimhaut baut sich auf, aber er als ich ihm sagte ich bekomme doch regelmäßig meine Tage meinte er daß hätte damit nix zu tun. Ich spüre aber auch meist genau 14Tage zuvor dieses komische Gefühl und weiß dann Bescheid daß es in 14 Tagen soweit ist, danach kann ich fast die Uhr stellen. So genau hab ich daß aber auch nicht verstanden. Nur soll halt lt. meinem Gyn die Mens nicht unbedingt was mit dem Eisprung zu tun haben. Oje an meinem Geschriebenen merkt man sicher daß ich es selbst nicht so ganz verstehe #kratz

Beitrag von sunshine_flo 04.09.06 - 08:32 Uhr

Ok,danke ihr lieben,habe es so allmählich verstanden.Aber noch eine Frage.Wann kommt dann die Mens wenn die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist.So viel ich weiß dauert es 5-7 Tage...ist das richtig?Oh gott...bin froh keine Frauenärztin zu sein.Da würden die Patienten mich aufklären#augen#kratz:-p

Beitrag von saabreni 04.09.06 - 13:13 Uhr

Hi!

Die baut sich nach Ablauf der Mens kontinuierlich wieder auf, damit sich nach möglichem Eisprung die befruchtete Eizelle nach ein paar Tagen Wanderung einnisten kann. Wenn sie sich dann einnistet, baut sich die Schleimhaut logischerweise nicht wieder ab (wenn alles gut geht), wenn kein ES oder keine Befruchtung stattgefunden hat, dann baut sie sich halt wieder ab. Allerdings ist es so, daß sich bei fehlendem Eisprung der Eintritt der Mens stark nach hinten verschieben kann oder/und es vorher zu Schmierblutungen kommen kann.

Beitrag von saabreni 04.09.06 - 13:24 Uhr

Hi!

Genau, Schleimhautaufbau hat nix mit Eisprung in dem Sinne zu tun. Deshalb heißt es ja auch Zyklus! Und das geht so lange, bis dann irgendwann einmal die Wechseljahre eintreten und der Hormonhaushalt kompletto anders läuft.

Also: Mens (Abbau), dann wieder Aufbau, gegen 14. ZT ES und mögliche Befruchtung der Eizelle, Eizelle wandert und bindet sich dann nach ein paar Tagen in die Schleimhaut (die dann hoch aufgebaut ist) ist. Dann - wenn alles gut geht - kommt es nicht mehr zur Mens. Oder: Es findet kein ES statt - oder die Eizelle wurde nicht befruchtet - dann baut sich die Schleimhaut wieder ab, also Mens.

Hormone haben schon was komisches ....#kratz

Aber wenn Du - respektive Dein Eierstock - keine Follikel produziert, dann solltet ihr - nach den entsprechenden Untersuchungen - vielleicht mal an Clomi denken???? Gut, daß es damit auf jeden Fall klappt, ist natürlich auch ungewiß. Aber das hört sich nach Eireifungsstörung an.

Viel Glück!