Muttermilch abpumpen - welche Pumpen? Was brauch ich am Anfang?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von trira051974 04.09.06 - 00:57 Uhr

Hallo,

ich möchte stillen. Da ich aber auch ab und zu Termine habe, bei denen ich das Kleine nicht mitnehmen kann, möchte ich gerne ab und zu abpumpen. Welche Milchpumpen könnt Ihr empfehlen? Und auf welche Sauger (Form Größe Material) muss ich wert legen?#gruebel

Außerdem steht in vielen Checklisten, dass frau wenn sie stillen will, trotzdem einige Flaschen braucht. #flasche Brauch ich diese dann wirklich gleich von Anfang an (ich dachte, wenn es mit dem Stillen klappt, muss ich nicht zufüttern und auch keine Flüssigkeit zusätzlich verabreichen)?#kratz Oder ist dies als "Notfallpaket" gedacht, wenn es mit Stillen nicht hinhaut??#gruebel Oder erst für die Zeit des Beifütterns oder halt wenn frau abpumpen will? #kratz#kratz

Vielen Dank fürs Antworten #blume

LG Beatrix

Beitrag von raleigh 04.09.06 - 07:10 Uhr

Ich habe mit der Anschaffung gewartet, bis auch aus der Klinik entlassen wurde. Da wusste ich dann, was ich an Pumpe, Hütchen und Flaschen brauchte.

Ich hab eine Handpumpe von Avent und benutze 2 kleine 0815-Fläschen, die die passende Größe haben und auch in die Pumpe einegschraubt werden können. Damit komme ich gut klar.

Beitrag von maggiline 04.09.06 - 07:35 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist heut 2 Monate alt, ich habe nicht eine Flasche im Haus #schein
Bis jetz bin ich deshalb auch nicht in Bedrängnis geraten, wenn ich meine Kleine stille, habe ich danach mind. Zwei Stunden in denen ich meine Erledigungen machen kann.

"Wenn das mit dem stillen klappt" dann klappt dat, und du brauchst wirklich nix anderes ;-)

Grüssly Heike
+ Lainy die grad glücklich und zufrieden inner Gegend rumgluckst :-D

Beitrag von sommerengel 04.09.06 - 08:39 Uhr

Hallo,

ich habe mir die Swing von Medela gekauft und komme super damit zurecht.
Ich arbeite halbtags und wollte mit MuMi weitermachen... die Fläschen gibts passen dazu und auch eine super praktische Transportkühltasche....

Die ersten drei MOnate habe ich keine Flasche und so was gebraucht, da habe ich mein Leben ums Stillen gelegt...... das hat ganz gut geklappt........

Gruß,

sommernengel und theresa #baby (29.04.04)

Beitrag von timpaula 04.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo Bea,

also ich würde vorsichtshalber alles bereit stehen haben! Nur für den Notfall.

ich hatte leider nicht so viel mu-milch, aber das weiß man ja vorher nicht!

Dafür habe ich eine Milchpumpe aus dem Krankenhaus mitbekommen, die für 4 Wochen kostenlos ist und wenn man sie länger braucht, muß man nur ein Rezept nachreichen.

Also alles Gute für Euch

LG Susi

Beitrag von nata.lie 04.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo
ich wollte von Anfang an nur stillen, ABER leider (kann es nicht ausstehen mich selber an der Brust anzufassen) muss ich abpumpen, da ich zu viel Milch habe und die Brust hart wird und schmerzt (vielleicht ist es ja nur am Anfang so#kratz). Und das meinte meine Hebi heute:
Von den Elektrischen Pumpen wird die Milchproduktion nur angeregt, dass man auch 2 Babys versorgen kann. Zum abbpumpen, damit die brust erleichtert wird, eigenen sich am besten die Handpumpen.
Und da hat sie mir eine angeboten (krieg diese am Mi. Mal sehen ob`s klappt).
Flaschen und Premilch hab ich auch für den ABSOLUTEN Notfall zu Hause. man Kann ja nie wissen. (zum Glück hab ich die Milch noch nicht benutzt #huepf).

Natalie

Beitrag von trira051974 04.09.06 - 22:25 Uhr

Hallo ihr,

vielen, vielen Dank für Eure Antworten.

LG Beatrix