Mein Kind schafft mich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bluesky75 04.09.06 - 07:45 Uhr

Guten Morgen,

bin jetzt schon seit zwei Stunden wach!
Mein Krümel (7,5 Monate) hat momentan arge Probleme mit dem schlafen, er dreht sich nachts immer auf den Bauch und fängt dann an zu quengeln, ich kann faststündlich aufstehen und ihn wieder zurück drehen. meist muß er dann auch hoch auf den Arm, weil er sich gar nicht wieder beruhigen will#schmoll#heul
Meine Augen brennen ganz schön und ich fühle mich gerade nur noch fertig.#gaehn
Wie lange dauert diese Phase? ist es überhaupt nur eine Phase? Vor allem dreht er sich seit fast drei Monatenvon alleine auf den Bauch, aber zurück??#kratz Wozu, er hat ja mich!

Dann hab ich noch eine Frage. Bislang konnte er nur an der BRust einschlafen... da ich aber gerade versuche abzustillen, (ich habe das gefühl seitdem trinkt er öfter an der Brust als vorher) muß er ja mal lernen ohne Brust einzuschlafen. ich gehe deshalb schon zwei bis drei mal spazieren und abends ist es ein großer Kampf, so daß ich nach einer halben Stunde aufgebe und ihn doch wieder anlege.#heul:-[
Gibt es da Tricks wie es besser klappen könnte. Und wie lange hat so eine Umstellung bei Euch gedauert"

LG Sky und Flori der gerade völlig fertig rumtobt

Beitrag von reichanna 04.09.06 - 07:50 Uhr

mit Abstillen kenn ich mich leider nciht aus... ich hab schon nach 3 wochen stillen, abstillen müssen...leider..
das ging aber ganz leicht.. musst ihm nur an die Flasche gewöhnen und hab ihn dann dir Brust immer weniger gegeben.

aber ich wollte dir mal einen tipp geben mit dem auf den Bauch drehen.

also du kannst ja von beiden Seiten eine Decke zusammenroleln und hinlegen. dann kann er sich ja nicht mehr umdrehen. hast bestimmt immer ein Schlafsack an?? ich nicht.

meiner hat immer ne daunendecke... die hindert ihn dann beim umdrehen... oder er legt sich auf die Seite und kuschelt mit der Decke, schläft dann von alleine ein..

bei uns war das auch lage ein Kampf mit dem schlafen..

viel glück

Beitrag von strawberry 04.09.06 - 08:43 Uhr

hallo sky.
also maxi schläft von der flasche auch ein, obwohl ich ihn vorher immer "in den schlaf gestillt" hab. schon versucht ?
leichter gehts auch wenn ich ihn so lege dass er den busen hinter sich hat, also garnicht erst auf die idee kommt das könnte besser sein...
schnuller ? papa ins bett bringen lassen ? (der hat ja keinen busen)
lg
straw