Wer hatte FG und ist nun wieder schwanger? Habt ihr auch soviel Angst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leni73 04.09.06 - 08:22 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Anliegen steht ja eigentlich schon im Betreff...
Hatte Anfang Juli eine FG Anfang 6. SSW mit AS. Nun bin ich wieder schwanger - 4+4. #freu Der hcg-Wert am ES+12 lag bei 93 und morgen muß ich wieder zur Blutentnahme. US wurde noch nicht gemacht, da man eh noch nix erkennen kann. Nun hatte ich letzte Woche leichte SB und muß seit dem Utrogest nehmen. Die SB sind weg, aber ich werde zwischendurch fast panisch vor lauter Angst, daß ich den Krümel wieder verliere! Ich denke das ist normal, aber ganz schön nervenaufreibend! #schwitz
Geht es euch auch so? Wie geht ihr mit dieser Angst um?

Viele liebe Grüße...
Leni mit Maikäfer im Bauchi...

Beitrag von punktolino 04.09.06 - 08:30 Uhr

Hallo,

laß Dich erstmal #liebdrueck. Ich hatte 3 FG und ich glaub die Angst verliert man nicht#schmoll. zu meiner Geschichte:
1. FG 10/02 6. SSW, 2. FG 06/03 7. SSW, 3. FG 02/04 11. SSW#heul

Im März 2005 kam mein Sonnenschein Leon zur Welt. Gesund und Munter. Ich bin jetzt wieder schwanger, heute 22+0#freu#huepf
. Aber ich habe immer noch Angst, das was wieder schief gehen könnte.

Bei mir lagen die FG wohl daran, das ich eine Gerinnungsstörung habe. In der Schwangerschaft mit Leon und auch jetzt muß ich halt Heparin spritzen. Und bis jetzt sieht alles gut aus.

Ich drück Dir die Daumen, das diesmal alles gut geht.

Liebe Grüße
punktolino

P.S.: Die Angst wird irgendwann schwächer. Jedenfalls bei mir. Du darfst Dich bloß nicht verrückt machen. Weiß, leichter gesagt als getan;-)

Beitrag von leni73 04.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo Punktolino!

Vielen Dank für deine Antwort! #herzlich
Es tut mir leid, daß du diese schlimme Erfahrung (FG) gleich dreimal machen mußtest!

Ich werde wohl mit der Angst zurechtkommen müssen und versuchen wieder etwas positiver zu sein!

Liebe Grüße
Leni...

Beitrag von nadinethomas 04.09.06 - 08:38 Uhr

Guten Morgen,

ich kann dich sehr gut verstehen! Ich hatte letztes jahr im Nov. ein FG mit Ausschabung. Wir sind relativ schnell wieder schwanger geworden und ich hab auch nur Angst gehabt! Ständig hab ich auf meinen Körper gehört und wenn ich mal keine Schwangerschaftsbeschwerden hatte, hab ich gleich wieder Panik bekommen. Ich würd dir gern was aufmunterndes sagen aber ganz ehrlich bei mir hat es erst aufgehört als ich die ersten 3 Monate hinter mir hatte... Tja und jetzt hab ich nur noch 13 Tage bis zu meinem ET...Vertrau einfach auf dich und deinen Körper!!!! Du wirst sehen alles wird gut!!!!!!

Fühl dich ganz fest umarmt #liebdrueck

Lg Nadine + #baby-Boy inside ET-13

Beitrag von susanne1978 04.09.06 - 08:55 Uhr

Hallo Leni,

mir geht es ähnlich wie Dir! Ich hatte zwei FG, die erste in der 6. SSW und die zweite in der 8. SSW (die aber erst in der 12. ssw beim US festgestellt wurde). Nun bin ich wieder schwanger, mittlerweile in der 18. ssw (17+5) und bislang war zum Glück alles okay. Aber ich lebe auch immer in Angst und kann es nicht immer voll genießen. Besonders, wenn mir was weh tut, mache ich mir sofort Sorgen.
Ich warte jetzt jeden Tag darauf, dass ich unser Kleines spüre. Vielleicht war es schon, bin mir nicht so ganz sicher...ich glaube, dann ist man etwas beruhigter. Im Moment hat man ja nur den US um zu sehen, ob alles gut ist. Besonders, weil man ja im 5. Monat sich nicht unbedingt schwanger fühlt. Obwphl ich schon 'nen ordentlichen Bauch habe...

Ich glaube, wir müssen einfach versuchen, ganz fest daran zu glauben, dass alles gut geht und wir in ein paar Monaten ein gesundes und glückliches Baby haben! Es gibt so viele Frauen, bei denen das nach einer oder mehreren FG auch war. Warum nicht auch bei uns?

Ich wünsche Dir alles Gute und eine wunderschöne Schwangerschaft!

Susanne mit #baby (17+5)

Beitrag von jennifer1282 04.09.06 - 09:34 Uhr

Guten Morgen,

ich kann da Nadine nur zustimmen bzw. genau wie sie habe ich bei jeder Veränderung angst.
Ich bin jetzt in der 20.SSW + 3 (FG war 10/05) und mache mir immer noch sorgen... Mein FA meinte letztens Scherzhaft "ein gebranntes Kind"... das gefiel mir nicht so #schein
Denn ich will es ja genießen können.
Ich freue mich über jedes BLUBB was ich von unserem Knäul bekomme und mache mir sorgen, wenn es dann mal einen Tag gibt wo ich es nicht so mitbekomme. Aber das soll wohl in dieser Zeit so sein, dass es nicht jede regelmäßig spürt. #schmoll

Dabei war ich mal so eine geduldige Person... jetzt dauert es mir immer zu lange bis ich zum nächsten Ultraschall komme.

LG Jennifer

Beitrag von schnuffikatze 04.09.06 - 10:02 Uhr

Hallo Leni,

fühl dich gedrückt. ICh glaube hier können dir einige ein Lied von den Ängsten nach einer FG singen... ICh hab im Oktober 2005 mein Krümel in der 11. SSW verloren. Der Start meiner erneuten SS war auch nicht so ganz rosig. ICh hatte SB und war schon vor Bekanntwerden der SS krank. ICh hab auch utrogest genommen und die SB waren damit sofort weg. Die panische Angst kenn ich nur zu gut. Vielleicht hat mir meine Süße aus dem Grund sehr viele Anzeichen geliefert. Ab der 7. SSW bis Ende 11. SSW hatte ich richtige K...-anfälle so 2-7mal täglich. Trotzdem hatte ich immer Angst. Auch jetzt macht sich die Kleine sehr häufig und auch schmerzhaft bemerkbar und trotzdem lässt die Angst nur wenig nach. Aber Frau gewöhnt sich daran. Meine Mutter meinte letztens mit der Angst zu leben, ist das erste was man als Mutter lernen muss, denn auch später werden wir uns ständig um unsere Kleinen sorgen.

Liebe Grüße und alles Gute für euch.

Annett + #babygirl (24+1)

Beitrag von leni73 04.09.06 - 10:09 Uhr

Eigentlich möchte ich gerne jeder persönlich antworten! Leider habe ich aber keine Zeit dazu... #schmoll

Ich sehe schon, daß ich mit meinen Ängsten bestimmt nicht alleine bin und leider viele Frauen die schlimme Erfahrung einer FG machen müssen! #schmoll

Ich werde versuchen, mich in nächster Zeit etwas abzulenken. Leichter gesagt, als getan... :-p

Es bleibt mir nix anderes übrig, als zu hoffen, daß diesesmal alles gut geht! Und an die Ängste werde ich mich wohl gewöhnen müssen! #schwitz

Liebe Grüße und alles Gute für euch! #herzlich
Leni...

Beitrag von jawa07 04.09.06 - 13:24 Uhr

Hallo Leni!

Auch ich habe im September 2005 eine FG gehabt. In der 13.SSW. Das Kleine war nicht mehr weitergewachsen und das Herz schlug nicht mehr. Mir ging es danach sehr lange mental nicht gut. Seit 31.05.2006 weiß ich, dass wir wieder ein Baby erwarten. Heute bin ich 20+4 und ich bete und hoffe jeden Tag auf`s Neue. Das bleibt bestimmt auch so.
Ich war übrigens in den ersten 3 Monaten froh, als mir immer mal übel war, denn so hieß es von meinem Doc, wäre die SS stabil. Ein gutes Zeichen also. Ich drücke Dir und allen anderen werdenen Mamis die Dauemn, dass alles gut bei uns wird!!!!!!!

LG Jawa #stern+ #sonne 20+4