Einkommen während Schwangerschaft und danach

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von annalena_77 04.09.06 - 08:45 Uhr

Hallo ihr,
ich versuche gerade herauszubekommen, wie das finanziell abläuft wenn ich schwanger werde und das Jahr nach der Entbindung. Aber ich seh nicht durch.
Sachverhalt ist wie folgt. Ich bin verheiratet. Mein Mann verdient ca. 1700 EUR netto im Monat. Ich bin Vollzeit beschäftigt und verdiene knapp 1000 EUR netto. Sollte ich jetzt schwanger werden würde ich ein Jahr zu Hause bleiben. Wie sieht das denn nun mit der neuen Regelung aus? Was/ wieviel würde ich max. bekommen?
Danke

Beitrag von lady_chainsaw 04.09.06 - 08:57 Uhr

Hallöchen,

für Dich würde ja dann das neue Elterngeld gelten #freu

Wenn Du dann ein Jahr zu Hause bleibst, dann habt Ihr neben dem Einkommen Deines Mannes zusätzlich das Kindergeld (154 Euro) und dann für 12 Monate das Elterngeld, welches in Deinem Falle ca. 670 Euro betragen würde.

Gruß

Karen

Beitrag von annalena_77 04.09.06 - 09:02 Uhr

Und das Einkommen des Mannes wird nicht angerechnet?

Beitrag von lady_chainsaw 04.09.06 - 09:10 Uhr

Nein - es gilt dann nur noch das Einkommen von demjenigen, der dann in Erziehungszeit geht #freu

Im Gegensatz zum derzeitigen Erziehungsgeld, ist das Elterngeld nicht mehr abhängig vom Haushaltseinkommen.

Beitrag von annalena_77 04.09.06 - 09:20 Uhr

Na das ist doch mal eine Idee #freu
Also ist man ja fast genauso gestellt mit Erziehungs-und Kindergeld und Lohnsteuerklassenwechsel als wenn ich voll arbeiten gehen würde