Ich dachte ich sterbe teil 2

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mareike30 04.09.06 - 09:11 Uhr

Hallo,

ich habe vor einiger ziet schomalgeschrieben.Und zwar das ich furchtbare krämpfe habe.
Der arzt hat gallensteine ausgeschlossen.
Tja jetzt hatte ich ein paar tage wieder ruhe und seit gestern abend habe iches wieder.
ich habe die ganze nacht wachgelegen und geweint vor schmerzen.
Ich habe zuhause schmerzzäpfchen das sind 1000.Und die haben absolut nicht geholfen #schock
Was ich weiß ist das die krämpfe von magen und darm kommen.
heute nacht konnte ich es eindeutig merken wo ich die schmerzen hatte.
Und mittlerweile habe ich echt angst.
was mir auch sorgen bereitet ist das ich als kleinkind allergisch auf konservierungsstoffe war.Sobald ich etwas mit dem inhalt gegessen hatte war ich krank und hatte krämpfe mit erbrechen.
nach ein paar jahren war es weg.Keine Ahnung warum.
Und jetzt diese krämpfe.Ich habe so leicht den ve5rdacht das es daran liegt.WEnn ja dann #heul
Ich meine wenn ich so meinen inhalt vom Kühlschrank sehe,da ist kein einziges produkt ohne diesen stoff.
Damals war es schon sehr hard auf alles zu verzichten,und das wird es wohl wieder wenn es davon kommen sollte.
Ich weiß nur das diese krämpfe furchtbar sind.ASchlimmer können keine wehen sein.
Morgen habe ich wieder einen termin beim arzt,und ich hoffe er kann mir helfen.denn diese schmerzen sind nicht mehr zum aushalten.

lg #heul

Beitrag von monaeaush 04.09.06 - 10:52 Uhr

Hallo,

das mit der Allergie kann gut möglich sein. Mein Arzt hat mal gesagt, daß Allergien sich etwa im 7-Jahres-Takt verändern.

Ich war zum Beispiel als Kind auf Katzen hochallergisch ... in der Zeit vom 18. bis zum 24. Lebensjahr hatte ich dann einen Kater als Haustier. Jetzt wäre dies nicht mehr möglich.


LG Mona
die seit ihrem 6. Lebensjahr kein frisches Obst mehr gegessen hat (außer Weintrauben)

Beitrag von eineve 04.09.06 - 19:30 Uhr

sprech den arzt auf deine nieren an - und lass die untersuchen. nierenkoliken können ebenso auf den vorderenbauchraum ausstrahlen.


und - wie lief die entbindung vor einem jahr ab? wurden dir viele mittelchens gespritzt - wehenhämmer, förderer pda &co? schonmal an eine ausleitungskur gedacht? - vergiftungen vermelden sich nicht immer "umgehend" sondern immer erst dann wenn der körper bis oben hin voll ist und nicht mehr verschieben, verstecken - und ausscheiden kann. erwäge auch diesen gedanken. giftstoffe werden vom körper nicht immer zuverlässig ausgeschieden - es gibt so einige die kann er nicht ohne hilfe ausscheiden.