Eifersucht? Nachtschreck? Trotzphase? Hilfe, was war das???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mamakind 04.09.06 - 09:17 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Wir haben eine Nacht hinter uns, bei der mich so einiges erschüttert hat.#gruebel

Zur Vorgeschichte: Leonie (23 Mon) hat vor 11 Wochen einen kleinen Bruder bekommen und seit 8 Wochen haben wir jetzt folgendes "Problem":

Leonie wacht nachts ein bis mehrfach auf und weint#heul und schreit:-[, schlägt und tritt um sich und man kann sie nicht beruhigen. Dabei meint man aber, dass sie gar nicht richtig wach ist, sondern träumt und sich da in etwas reinsteigert, je mehr man versucht sie zu beruhigen oder zu trösten.
Sind dann die paar Minuten herum, ist alles vorbei und sie schläft weiter.#gaehn
Nun war es gestern abend so, dass sie wieder so laut geweint hat#heul und man hört mittlerweile schon am Schreien, was los ist. Jedenfalls gehe ich in ihr Zimmer, will bei ihr sein und bemerke, dass sie total verschwitzt ist, Backen hoch rot und heiß #hicks(die letzten Backenzähne sind gerade auch im Durchbruch) und versuche sie zu wecken und umzuziehen. Sie ließ sich aus dem Bett nehmen, drückte sich an mich und mitten beim umziehen rastet sie aus: :-[beißt,:-[ schreit nein brüllt, und tritt mit voller Wut gegen den Beistellschrank, dass dieser umflog und alles durch´s Zimmer schoß. Ich glaube, sie ist in diesem Moment über ihre eigene Reaktion so erschrocken#schock, dass schlagartig jede Wut weg war. Mein Mann kam angerannt #schockund wir haben die Spuren beseitigt und die Schäden behoben, da einiges zu Bruch ging.
Ich war echt schockiert#schock und habe den ganzen restlichen Abend gegrübelt#kratz#gruebel, was der Grund ist.
Eigentlich ist es wirklich erst so, seitdem Lars auf der Welt ist. Vorher war davon keine Spur. Dabei versuche ich immer viel Zeit für sie zu haben, gehe bei Wind und Wetter mit ihr raus, lasse meinen Haushalt auch mal Haushalt sein um mit ihr zu spielen, singen oder zu basteln. Was machen wir falsch? Ist es Eifersucht, Trotzphase, Zähne oder eine Mischung aus allesm???

Weiß jemand einen Rat #kratzoder geht/ging es auch jemanden so???

#dankefür´s lesen und jeden Tip.

LG Simone mit der randalierenden Leonie (23 Mon) & Lars (11 Wochen), der davon zum Glück nichts mitbekam

Beitrag von biggi81 04.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo,

bei Philip ist es streckenweise ähnlich. In manchen Nächten schläft er durch, oft wird er aber ein, zwei mal wach und brüllt und ist irgendwie nicht ganz er selbst. Oft passiert das in Nächten nach Tagen an denen er viel erlebt hat und einiges verarbeiten muss. Im Moment beschäftigt ihn das Laufen und die ersten Sprechversuche so sehr. Zähne bekommt er dazu auch noch und seit zwei Wochen darf er im eigenen Zimmer schlafen. Das ist eben alles etwas viel.

Bei uns hilft nur eins: Raus aus dem Bett, kuscheln und einmal durch die Wohnung gehen und zeigen, dass es dunkel ist und alle schon schlafen. Oft reicht es auch, kurz aus dem Zimmer zu gehen. (Das war auch schon hilfreich, als er noch bei uns schlief.) Und immer wieder dran denken: Es ist nur eine Phase. Vielleicht ist es für sie ja auch der Alltag mit einem Baby etwas stressig oder sie hat irgendwie das Gefühl, nicht mehr ganz auf Ihre Kosten zu kommen.

Viel Geduld und Kraft,
Biggi mit Philip (*25. Juni 2005)(jünger und geschwisterlos... ;-) )

Beitrag von espirino 04.09.06 - 13:21 Uhr

Hallo Simone,

das kann schon alles eine Mischung aus den aufgezählten Dingen sein. Es klingt aber auch sehr nach dem besagten Nachtschreck. Schau mal bei urbia-Suche. Da hatten schon einige hilfreiche Posts hinterlassen.

z.B.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=3&id=509447

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05