Moritz trinkt unruhig und dreht sich öfter von der brust weg-hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mondkuh 04.09.06 - 09:25 Uhr

Hallo,

kennt das jemand (siehe oben)
Unser Mini ist jetzt 11 wochen und echt propper, wiegt schon über 7kg und ist ein fröhliches kerlchen.Nur seit ein paar tagen macht er theater beim stillen, er brüllt nicht dabei, sondern trinkt kurz,legt dann ab schaut woanders hin und fängt an zu meckern.oder er lacht dann,will hoch... jedenfalls trinkt er nicht kontinuierlich zur mahlzeit und es kann auch ne größere pause dazwischen geben.das ist sehr anstrengend.sein köpfchen zur brust drehen ist zwecklos, da streubt er sich und ich willkeine abneigung fördern.
bislang hat es immer super geklappt,was kann das sein.milch kommt jedenfalls immer raus,wenn ich mal zwischen den fingern drücke. ich bin auch sehr ruhig mit ihm, also stressübertragung kanns nicht sein.

wer kann mir helfen oder tips geben?

LG

Susann und Moritz (11 wochen)

Beitrag von ruebe74 04.09.06 - 09:39 Uhr

Hallo Susann,

ja, das kenne ich gut. Linus hat das mit 16 Wochen gemacht und mit 19 Wochen auch nochmal. Keine Ahnung, woran das lag, aber es war meistens nur 1-3 Tage so, dann wurde es wieder besser. Ich hatte immer Angst, er würde nicht genug bekommen, aber er hat ganz normal zugenommen.

Er hat das genauso gemacht, wie dein Sohn, allerdings hat er auch geschrien mitunter. Vielleicht ist es der 12 Wochen Wachsstums-Schub, hier im Forum meinte mal jemand, dass die Kinder dann so durcheinander sind, weil sie soviel Neues lernen, dass sie dann beim Trinken unruhiger werden. (Du kennst das Buch: Oje, ich wachse ?, sonst gebe ich Dir mal die ISBN, ich finde das Buch gut)

Ich war ziemlich fertig damals, habe gedacht, es läge an mir, aber das war Blödsinn.

Kopf hoch, und abwarten, zwingen würde ich ihn nicht zum Trinken, das gibt sich alles wieder.

LG
Heike

Beitrag von nebelung 04.09.06 - 10:21 Uhr

Hallo Ihr.

Das gleiche Theater gibt es momentan auch bei uns.
Das liegt wohl am 12-Wochen-Schub, da trinken die Kleinen schlechter. Estin hampelt und zappelt auch beim trinken rum, laesst die Brustwarze los, faengt dann an, zu quengeln, weil er doch noch nicht fertig war. Auf diese Weise schluckt er sinnlos viel Luft, aber naja.
In spaetestens 1 Woche soll auch dieser Schub ueberstanden sein und die Minis koennen dann wieder neue Dinge.

LG, nebelung & Estin, auch 11 Wochen

Beitrag von mumie 04.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo Susann,

na da haben wir ja was gemeinsames! #freu
Mein Zwerg ist auch 11 Wochen, wiegt auch über 7 kg und zappelt auch beim stillen so rum erst fängt er mit den Füßen an und dann fängt er an mit den Armen zu wedeln und den Kopf hin und her zu drehen.. Ich habe es darauf geschoben, das er vielleicht kein so großen Appetit hat oder weil er seine Umgebung jetzt mehr wahr nimmt und immer zu schauen will.
Oder wer weiß ,vielleicht wirklich ein Wachstumschub wie meine Vorrednerin meint.
Es ist zwar etwas nervig wenn sie so rum zappeln aber es ist bestimmt bald wieder vorbei und wenn unsere Zwerge mal etwas weniger trinken haben wir das Glück das sie nicht gleich vom Fleisch fallen.#freu

LG Mumie & Thies der gerade ein Vormittagsnickerchen hält