Was für eine Nacht - 3 Jahre und schläft nicht mehr durch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von monaeaush 04.09.06 - 09:32 Uhr

Guten Morgen

Mann, war das wieder eine Nacht

Sascha ist jetzt schon das 2. mal innerhalb einer Woche nachts um 12 oder 1 aufgestanden und hatte ausgeschlafen. Nein, er macht keinen Mittagschlaf - nein, er geht nicht zu zeitig ins Bett (19:30 ist bedtime) ...

Ich hätte ja kein Problem damit, wenn er dann leise spielen würde - aber nein ... es wird Festbeleuchtung angemacht, in der Wohnung getobt, die Schwester geweckt und sämtlicher Blödsinn gemacht Da werden dann mit Hilfe eines Stuhles die Lollis aus dem Schrank geholt, sämtliche Milchtüten aufgemacht und und und

Da kann ich dann nachts auch reden wie ein Buch, ihm warmen Kakao machen, was vorlesen, ignorieren ... wir haben alles durch Für ihn ist dann Party - und das meist bis morgens 4 oder 5 Uhr. Um 7 steht er dann wieder auf

Oh Mann, bitte drückt mir die Daumen, dass das nur 2 Ausrutscher waren. Länger mach ich diese Nächte nicht mit

Danke fürs Lesen, vielleicht kennt das ja jemand von euch


Mona (ein bißchen knautschig heute)

Beitrag von zaubertroll1972 04.09.06 - 10:33 Uhr

Hallo Mona,

ich kann auch keinen Rat geben denn sowas gibt es hier zum Glück nicht.
Ich weiß aber daß ich weder was vorlesen würde, noch warmen Kakao bereiten würde.
Was machst Du denn wenn er die Lollies aus dem Schrank holt?
Schließ mal alle Türen abends ab ( außer natürlich seine und Eure und die vom Bad :-) ).

LG Z.

Beitrag von monaeaush 04.09.06 - 10:40 Uhr

Danke für deine Antwort.

Die Lollis hab ich erst heute morgen gefunden. Die waren ursprünglich ganz oben im Wohnzimmerschrank. Unser Wohnzimmer hat keine Tür.

Hab heute morgen schon sämtliche Schlüssel zusammengesucht. Küche und Arbeitszimmer kann ich nun abschließen.

Nein, ich les ihm NICHT jedesmal was vor. War nur ein Versuch, ihn wieder etwas runter zubekommen.


LG Mona

Beitrag von zaubertroll1972 04.09.06 - 10:53 Uhr

Hi Mona,

ja kann verstehen daß man erstmal alles mögliche versucht aber für das gar nicht erst ein. Er ment nachher das sei Standart :-)
Nachts wäre ich konsequent und es gäbe Bett und keine Alternative. Natürlich kann er zum Klo oder was trinken ;-)
Wahrscheinlich ist das Thema nach ein paar Nächten durch.

GUte Nerven wünsch ich Dir...LG Z.

Beitrag von heike74 05.09.06 - 09:24 Uhr

Hallo Mona,

19.30 Uhr finde ich nicht besonders spät, da würden meine Mädels auch beizeiten durch die Wohnung turnen.
Versuche doch mal, ihn ein wenig später hinzulegen. Die Bettgehzeit meiner 2 "Damen" veröffentliche ich hier lieber nicht, sonst werde ich als Rabenmutter abgestempelt. Was will man machen, wenn die Kinder weniger Schlaf brauchen?
Auf keinen Fall nachts ein Bespaßungsprogramm abziehen, das macht alles nur noch schlimmer.

LG, Heike

Beitrag von steffi1808 05.09.06 - 11:27 Uhr

Ja Mona,

den Spass kenne ich, mein Sohn hielt es aber nur 2 Wochen durch.Schicke ihn jetzt auch später ins Bett, seither schläft er wieder wie ein "Engel".Früher ging er 19.30Uhr schlafen bis 7Uhr morgens + 1,5h Mittagsschlaf in Kiga also 13h Schlaf am Tag,heute bekommt er so 11h Schlaf und ist vöölig ausgeglichen!Probiers doch auch mal!

Viel Glück!