Türen streichen, aber wie?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von wickie1980 04.09.06 - 10:52 Uhr

Wie streiche ich HOlztüren?

Es sind Altbau-Türen, d. h. nicht ganz glatt, mit vielen Absätzen.

Muss man die anschleifen? Mit welchem Gerät?

Sind diese Schwammrollen geeignet und für Ecken ein Pinsel?

Danke für Ratschläge.

Wickie

Beitrag von lady_chainsaw 04.09.06 - 11:01 Uhr

Hallo Wickie,

wir haben damals in unserer Altbau-Wohnung auch alle Türen inkl. Zargen neu lackiert.

Erst haben wir mit einer Heißluft-Pistole und Spachtel alles an altem Lack und Farben (und was noch so alles drauf war) runtergeholt #schwitz

Dann haben wir alles angeschliffen - und lackiert.

Pinsel für die Ecken und dieses ganze Dekor-Zeugs - die Lackmäuse für die glatten Flächen.

Am besten erst Vorstreichfarbe und dann den endgültigen Lack.

Gruß

Karen

Beitrag von wickie1980 04.09.06 - 11:15 Uhr

Genau - #schwitz, so geht es mir schon bei dem Gedanken daran!

Habe ihr die Türen auch beim Lackieren ausgehangen, die eine SEiten trocknen lassen und dann die andere? Oder habe ihr sie eingehängt lackiert?

Bei nur ist erst 1 Lackschicht drauf. Wäre es fies anzuschleifen und drüber zu lackieren oder ...#hicks?

Wickie

Beitrag von lady_chainsaw 04.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo Wickie,

also wenn echt nur eine Lackschicht drauf ist, dann reicht es, die Türen anzuschleifen und dann mit dem Vorlack + endgültigem Lack zu streichen.

Wir hatten hunderte Schichten + Reparaturzeugs (jaa, manche reparieren kleinere Löcher mit Silikon #augen).

Wir haben die Türen damals ausgehangen und auf Böcke gelegt. So vermindert man das Risiko von Nasenbildung ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von judith81 04.09.06 - 19:41 Uhr

Hi,
das hab ich letztes Jahr gemacht. Hab die Türen ausgehänt, abgeschliffen mit nem Winkelschleifgerät, z. T. mit Schmierkelpapier. dann eingehängt und gestrichen. Ist gut geworden, Farbe hält, passt.
Viel Spaß!
Lg
Judith

Beitrag von emil51 04.09.06 - 20:08 Uhr

Am besten eignet sich zum anschleifen der Türen ein Exzenterschleifer. Dann die Türen grundieren. Nach dem trocknen erfolgt ein leichter Zwischenschliff, mit einem 220 bis 280 er Schleifpapier. Dann den Decklack aufbringen. Achte bei der Auswahl des Rollers darauf, eine aus Mikrofaser zu verwenden. Bei normalen Schaumgummirollen bilden sich gerne Luftbläschen auf der Oberfläche. Mit Mikrofaserrollen erreichst du ein deutlich bessere Oberfläche. Vor dem bearbeiten mit der Rolle die Falze mit dem Pinsel streichen.
Du kannst beide Seiten der Türen gleichzeitig streichen, wenn du ein Paar Auflageböcke zur Verfügung hast.
Du mußt dazu im Bereich des oberen Falzes und auf der Unterseite vier kräftige Nägel einschlägen, die das Eigengewicht der Türe tragen. Die Nägel liegen dann auf den Böcken auf, und du kannst die Fläche lackieren.