Zyste am Eierstock? Wie verhalten?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von micha41974 04.09.06 - 11:02 Uhr

Hallo Mädels!

Hatte ja letzte Woche berichtet, dass sich nach Clomi-Einnahme ein 3cm grosses Follikel gebildet hatte, woraufhin ich letzten Dienstag dann Predalon bekommen habe. Leider ist das Follikel nicht geplatzt und jetzt habe ich eine 5 cm grosse Zyste. War heute morgen wieder zum US und muss am Donnerstag auch wieder. Sollte sie bis dahin nicht geplatzt sein, wird sie dann per OP entfernt oder geht so ein Teil mit der nächsten Mens wieder ab? Da ich auch als Schmerzen habe und Schmerzmittel nehme, weiss ich gar nicht so richtig, wie ich mich überhaupt verhalten soll; habe natürlich auch wieder vergessen meinen FA zu fragen. Soll ich mich schonen oder kann ich alles machen? Merke nur, wenn ich länger auf den Beinen war und zu Hause rumgewurschtelt habe, dass die Zyste dann wieder sehr weh tut. Hat jemand von euch Erfahrung mit so was?

Danke schon mal für Eure Antworten
Michaela

Beitrag von wurzelkatze 04.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo...

hatte dasselbe Problem wei du,vor meiner letzten Mens!
War einen Tag vor NMT zum US,ob sich die Schleimhaut aufbaut - tat sie nicht,dafür 3,5 cm Zyste am Eierstock...-Ei nicht richtig gesprungen!:-[

War dann im neuen Zyklus am 11. ZT wieder zum US um zu schauen was die eichen jetzt so treiben...Follikel von 21 mm - sprungbereit und super Schleimhaut! #freu#freu#freu#freu

Donnerstags, 14 ZT, wieder hin, Ei gesprungen (Mittwochsabends!) und die Monsterzyste war auch weg!#huepf#huepf#huepf

FÄ meinte,man soll einer Zyste imer einen oder zwei Zyklen Zeit lassen mit der Mens abzugehen!


Eigentlich kannst du alles machen,schonen solltest du dich dann,wenn du Schmerzen hast...

LG Claudia

Beitrag von smash79 04.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo !!

Ich hatte auch mal ne Eierstockzyste, und deswegen monatelang keine Mens #heul

Bei mir hatte sich die Zyste jedoch von ganz alleine wieder zurückgebildet, also keine OP oder Medikamente, einfach regelmässige US-Kontrolle #augen

Während dieser Zeit hab ich einfach keinen Sport gemacht, und mich etwas geschont, denn er Arzt meinte, die Zyste könnte sonst abfallen und im Bauchraum herumschwimmen #kratz oder sie könnte platzen #schock

Also ich würde mal in Ruhe abwarten, vielleicht erledigt sich die Sache ja bei Dir auch von selbst #schwitz

Viel viel #klee und alles Gute !!!

Beitrag von jazzanova05 04.09.06 - 13:21 Uhr

Schau mal hier:

http://www.medizin-netz.de/frau/zysten.htm

Der Bericht ist ganz interessant, und ich würde auch erstmal abwarten bevor ich mich unters Messer lege...

LG Jazza

Beitrag von njusi22 04.09.06 - 15:26 Uhr

Hallo!

Ich hatte auch eine Zyste, hatte letzten Freitag meine Op, Bauchspiegelung.

Alle Schwangerschaftstests waren bei mir positiv!!! Deswegen mußte bei mir schnell gehandelt werden.
Wenn du wirklich eine BS machen mußt, es ist wirklich nicht schlimm!!!!! Alles halb so wild, und ich durfte nach zwei Tagen wieder nach Hause!

Du mußt dich, denke ich nicht wirklich schonen.

Hör auf deinen Körper, hör ein bißchen rein und schau wie du dich fühlst.
Mir tat auch immer gleich der Bauch weh, wenn es etwas anstrengend war.

Vielleicht magst du ja mein Tread weiter oben lesen.

Ich wünsche dir alles Gute und Kopf hoch!!#liebdrueck

Lg Birgit