Bitte eure Mithilfe :o)!!! Deutsche Gerichte!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von carrie1980 04.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich wandere Anfang des Jahres mit meiner Tochter nach England aus und arbeite dort bei einer Familie als Nanny.
Ich habe gesagt,dass ich kochen kann (was ja auch stimmt) und jetzt hatte ich die Idee ein kleines Kochbuch anzulegen damit mir vor Ort die Ideen für die Mädels nicht ausgehen..

Die Familie möchte natürlich,dass ich viel Deutsche Küche auf den Tisch bringe..Kann man bei der Englischen Küche ja auch verstehen..LOL

Also wer hat Lust mir mit ein paar Rezepten zu helfen?
Möglichst einfach Sachen die vorallem den Kindern gut schmecken!!

BITTE BITTE #freu!!

LG Carrie&Smilla

Beitrag von kringel1977 04.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo!

Meine beiden lieben Königsberger Klopse.
Man nehme für 4 Personen:
500gr Mett (wenn kein Mett vorhanden,Hackfleisch nehmen und würzen) zu Klössen formen und in reichlich Salzwasser garen.
Wenn die Klösse gar sind, aus dem Wasser raus und auf einem Teller zur Seite stellen. Dann giesse ich die hälfte des Kochwassers weg und gebe zu dem Kochwasser im Topf, einen Becher Sahne (200ml) hinzu, Pfeffer und Kapern mit Saft, etwa 3 Teelöffel. Das ganze aufkochen und mit angerührter Speisestärke andicken und einmal gut aufkochen.
Den Topf vom Ofen nehmen und ein paar Spritzer Zitronensaft in die Sosse geben. Dazu koch ich Kartoffeln und grüne Bohnen.
LG
Karina

Beitrag von nata01 04.09.06 - 12:25 Uhr

SO, hier auch ein paar von mir!
Werd noch weiter suchen, ob ich was find!
Hier erst mal die süßen Sachen!!! Gibts eins davon mind. die Woche!

Pfannkuchen

375g Mehl
½ l Milch
1 Pr. Salz
4 Eier
1 ½ Tl. Backpulver



Dampfnudeln

500g Mehl
60g Zucker
½ Tl Salz
1 Pä. Hefe
¼ l lauwarme Milch
80 g geschmolzene + abgekühlte Margarine
1 Ei

Hefe Teig herstellen und gehen lassen!

Teig in 8 gleich große Stücke teilen, Kugeln/Klöße formen und in eine flache, gefettete Auflaufform setzten.
Nochmals gehen lassen.

½ Tasse Milch mit 1-2 Eßl. Margarine in der Mikro warm machen und drüber.

175°-200°C ca.30 min.



Quark-Aprikosen-Auflauf

500g Quark
50g Margarine
100g Zucker
75g Speisestärke
3 Eigelb alles miteinander verrühren


Hohe Auflaufform fetten, ½ Quarkmasse einfüllen,

1 Dose Aprikosen, gut abtropfen lassen (oder anderes Obst!!)

drauf verteilen, restliche Quarkmasse drauf geben.

40g Mandelblätter (muss nicht) drüber streuen
Margarine-Flocken drauf setzen

200°C – 50 min.



Kirsch-Auflauf

Eine Auflaufform mit fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.

1 Glas Kirschen darin verteilen

2 Beutel Kaiserschmarrn (ohne Rosinen) mit 400 ml Milch verrühren und über die Kirschen gießen.

180°C – ca.40 min.
Nach der hälfte der Backzeit reichlich Margarineflocken und Semmelbrösel draufgeben.



Apfel-Zwieback-Auflauf

Backofen auf 190°C vorheizen

225g Zwieback mit
¼ l Milch begießen und auf die Seite stellen

800g Äpfel schälen, viertel + entkernen. Grob raspeln und mit Zitronensaft beträufeln, damit sich die Apfelraspeln nicht verfärben.

125g Zucker
2 Tl Zimt mischen. 1/2 vorsichtig unter die Äpfel heben.

250g Schmand
3 Eier verquirlen. Mit dem restl. Zimtzucker mischen

Auflaufform ausfetten.

Eine Hälfte des Zwiebacks in die Form füllen.
Darauf die Apfelmasse verteilen und mit dem restl. Zwieback abdecken.
Schmandgemisch darüber gießen und alles mit 2 Eßl. Paniermehl und Butterflocken belegen

40 min. goldbraun backen. Vanillesauce dazu reichen.



Feine Waffeln

6 Eier
70g Zucker
1 Pä. Vanillezucker
200g Mehl
1 ½ Tl Backpulver
170g Butter / Margarine
1 süße Sahne

Eier, Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen.
Löffelweise das mit Backpulver vermischte Mehl sowie zerlassene Butter und Sahne zufügen, alles gut verrühren.

Beitrag von mamakind 04.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo Carrie!

Schau mal hier, das ist eine Seite, bei der Kinder ihre Lieblingsrezepte eingeben können. Da gibt bestimmt viele Ideen:

http://www.blinde-kuh.de/kueche/

LG Simone

Beitrag von morgenlandfahrerin 04.09.06 - 14:09 Uhr

#dankeHallihallo,

habe hier ein Rezept, das sehr lecker ist, leicht zubereitet werden kann und auch Kindern schmeckt. ich weiß nicht, ob es Deutsch ist...klingt aber so, trotz der Provence-Kräuter, deren Einzelkomponenten hier ja auch verwendet werden. Der fette Speck macht das Fleisch schön saftig. Deshalb sollte darauf auch nicht verzichtet werden. Ist ja nicht viel....

Dazu schmeckt ein Joghurt-Dipp mit fischen Kräutern (besonders lecker: Dill, Pfefferminze), Pfeffer und Salz sowie als weitere Beilage Tomatenreis.

Die Gugle-Form macht echt was her; das entstehende Loch kann man z. B. mit Gemüse (z. B. Erbsengemüse...Briten lieben das) oder Reis füllen.

***Hackbraten in der Guglhupf-Form***
für 4 Personen


500 g Hackfleisch, gemischt
3 EL Semmelbrösel
2 EL Milch
2 Eier
1 große Knoblauchzehe, durchgepresst
2 TL Senf
1-1,5 EL Tomatenmark
½ - 1 rote Paprikaschote, klein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Msp. Nelken, gemahlen
1 TL Kräuter der Provence
1-2 EL fetter, geräucherter Speck, klein gewürfelt
2 EL Petersilie, fein gehackt
Pfeffer, Salz (Salz in Maßen, da der Speck oft schon salzig ist)

Den Speck in eine Pfanne ohne Zugabe von Fett auslassen, Zwiebeln und Paprikaschote darin glasig dünsten.
Semmelbrösel mit Milch und den Eiern anfeuchten, Hackfleisch mit allen anderen Zutaten gut mischen

Eine Guglhupfform einfetten und den Fleischteig einfüllen
Im vorgeheizten Backofen mit Umluft 45 Min. bei 175° backen.

Vor dem Stürzen ein paar Min. ruhen lassen

*********************************

Liebe Grüße, MLF #mampf#koch

Beitrag von maeuschen1980 05.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo Carrie,

da schließ ich mich doch auch an! Find die Idee super!

Also:

Fingernudeln (oder auch Kartoffelbankerl)

300 g Mehl
1 Ei
etwas Salz
4 mittlere gekochte Kartoffeln

Alles zu einem glatten Teig verarbeiten, einen 1/2 Schöpflöffel Wasser zugeben, nochmal durcharbeiten und eine 1/2 Stunde gehen lassen. Dann zu Rollen formen un den Teig in ca. 3 - 5 cm lange Stücke schneiden. Mit bemehlten Fingern ausrollen und in heißem Fett braun anbraten.

Dazu gabs bei meiner Oma immer Sauerkraut, Leberwürste und Geräuchertes!


Eintopf

2 - 3 magere Schweineschnitzel
1 - 2 fein gewürfelte Zwiebeln
4 - 5 große Kartoffeln
dünne Karottenscheiben (so ca. 2 handvoll)
Salz, Pfeffer, Paprika und Brühepulver
etwas Knoblauch
frische Petersilie

Die Schnitzel würfeln und mit den gehackten Zwiebeln in einem großen Topf gut anbraten, mit ein bis zwei Tassen Wasser aufgießen, die Kartoffeln schälen und vierteln und mit den Karotten in den Topf geben, mit den Gewürzen abschmecken und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss frisch gehackte Petersilie dazugeben!


Alles Liebe, gutes Gelingen und viel Glück in der neuen Heimat!

Julia

Beitrag von carrie1980 05.09.06 - 12:31 Uhr

oooh wie lieb von euch!! vielen dank schonmal!

Da waren ja bisher schon extrem leckere sachen dabei...den apfel-zwieback-auflauf kenn ich noch aus meiner kindheit...EIN MUSS!! lol

ich werd mich dann mal ans tippen und drucken begeben und daraus ein kleines büchlein machen #freu!

wenn jemandem noch etwas einfällt immer her damit!!

die deutsche küche ist ja soooo abwechslungsreich ;-)!

LG Carrie&Smilla

(kanns kaum erwarten die sachen aufzutischen ;-) )